VHV Holding AG: Aufsichtsrat beruft Bernd Scharrer zum Vorstand …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

VHV Holding AG: Aufsichtsrat beruft Bernd Scharrer zum Vorstand …

4 min

Hannover (ots) – Die Aufsichtsräte der VHV a.G. und der VHV Holding AG haben Bernd Scharrer (52) mit Wirkung zum 01.05.2018 zum Vorstand für das Ressort Operations/IT berufen. Neben seinen Vorstandsaufgaben übernimmt Scharrer zudem die Sprecherfunktion innerhalb der Geschäftsführung der VHV solutions GmbH. In der Servicegesellschaft VHV solutions GmbH bündelt die VHV Gruppe gesellschaftsübergreifend mit ca. 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihre Vertrags- und Schadenbearbeitung sowie die Informatik.

In beiden Funktionen folgt Bernd Scharrer Dr. Christian Bielefeld (48) nach, der Scharrer in seine bisherigen Funktionen einarbeiten wird und dem Holding Vorstand weiterhin als Chief Transformation Officer angehört. In dieser Funktion managt er insbesondere die derzeitigen Digitalisierungsprojekte der Gesellschaft. Dr. Bielefeld wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch nach Erreichen definierter Meilensteine – dies ist bis Ende 2018 geplant – verlassen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu stellen. Ab diesem Zeitpunkt wird Bernd Scharrer auch die Aufgabe des Chief Transformation Officers von Dr. Christian Bielefeld übernehmen.

Dr. Peter Lütke-Bornefeld, Aufsichtsratsvorsitzender der VHV Gruppe: „Wir freuen uns, mit Bernd Scharrer einen ausgewiesenen Experten in den Bereichen Prozessoptimierung, IT und digitale Transformation in der Versicherungswirtschaft gewonnen zu haben. Er wird wesentlich dazu beitragen, dass die VHV Gruppe die großen Herausforderungen, die die Digitalisierung wie für die ganze Branche auch für unser Unternehmen mit sich bringt, nicht nur erfolgreich bewältigen wird, sondern zudem die darin enthaltenen Chancen nutzen kann.“

Uwe H. Reuter, Vorstandsvorsitzender der VHV Gruppe: „Mit dem Eintritt von Bernd Scharrer in unseren Holding-Vorstand erhalten unsere großen IT-Projekte einen nochmaligen Schub. Herr Scharrer gilt zurecht als erfahrener und ausgewiesener Experte in der digitalen Transformation, die wir für die VHV Gruppe als wesentlichsten Entwicklungsschritt der kommenden Jahre definiert haben.“

Reuter weiter: „Unser Dank gilt Dr. Christian Bielefeld für seinen Beitrag, den er über viele Jahre für unser Unternehmen geleistet hat – insbesondere in den letzten Jahren für die erfolgreiche Weiterentwicklung unserer Vertrags- und Schadenbearbeitung zu einer der im Markt effizientesten Operationsfunktionen sowie für die Professionalisierung unserer IT-Funktionen und unseren bisherigen Weg in die digitale Zukunft.“

Bernd Scharrer war 23 Jahre in verschiedenen in- und ausländischen Managementfunktionen im Allianz-Konzern tätig, unter anderem als Geschäftsführer sowie Vorstand mit Gesamtverantwortung für bis zu 1.500 Mitarbeiter. Besondere Schwerpunkte seiner Arbeit waren Prozessoptimierungen, die digitale Transformation und der Aufbau sowie die Reorganisation von Geschäftseinheiten in unternehmerische, innovative und effiziente Strukturen.

Bis Ende 2017 führte er die Geschäfte der Allianz X GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der Allianz SE, zu deren Mitgründern er gehörte. Dort baute er neue Geschäftsmodelle für die Allianz SE auf, hatte wesentlichen Anteil am „Digitale Culture Change“ und der digitalen Kompetenzvermittlung in der Unternehmensgruppe und vernetzte und positionierte die Allianz in der digitalen Startup-Community. Von 2010 bis 2013 war Bernd Scharrer Director Global Corporate Real Estate & Services bei der Allianz Technology SE. Hier verantwortete er den erfolgreichen Neuaufbau einer globalen Corporate Real Estate & Services Einheit.Voraus ging eine Tätigkeit als Chief Operating Officer der Allianz China Life in Shanghai, wo er operative Strukturen und Systeme entwickelte und einführte sowie ein Team für Change-Management etablierte. Weitere Stationen des gebürtigen Münchners waren die Allianz Deutschland AG und die Allianz Private Krankenversicherung AG. Scharrer ist Diplom-Informatiker und hält einen MBA Finance/International Business Studies (New York University).

Quellenangaben

Textquelle:VHV Gruppe, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/73655/3918796
Newsroom:VHV Gruppe
Pressekontakt:Martina Westholt
Leiterin Unternehmenskommunikation
T +49.511.907-4808
F +49.511.907-4898
email: mwestholt@vhv-gruppe.de
www.vhv-gruppe.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere der Power2Drive Europe Conference: Ladeinfrastruktur, … München (ots) - Die Realisierung umweltfreundlicher Energieversorgung im Verkehrssektor basiert im Wesentlichen auf zwei Elementen, Elektromobilität und Ladeinfrastruktur. Diese Themen stehen daher im Mittelpunkt der ersten Power2Drive Europe. Neben einem umfangreichen Rahmenprogramm wird die neue Fachmesse von der Power2Drive Europe Conference flankiert: Am 19. und 20. Juni 2018 beleuchten Branchenexperten aus Industrie, Forschung und Wirtschaft im Internationalen Congress Center München (ICM) die intelligente Bereitstellung erneuerbarer Energien im Hinblick auf Ladelösungen, Ladeinfrastruktu...
IT-Dienstleister Materna mit starkem Umsatzwachstum Dortmund (ots) - Die international aufgestellte Materna-Gruppe ist im Geschäftsjahr 2017 beim Umsatz um gut 14 Prozent auf 254 Millionen Euro gewachsen (Umsatz 2016: 223 Mio. Euro). Das größte Wachstum erzielte Materna im vergangenen Jahr mit IT-Projekten für Bundes- und Landesbehörden (rund 20 Prozent) sowie mit SAP-Beratungs- und Implementierungsprojekten für große und mittelständische Industrieunternehmen (rund 40 Prozent). "Die sehr positive Entwicklung des abgeschlossenen Geschäftsjahres setzt sich auch im ersten Quartal 2018 mit über 15 Prozent Wachstum nachhaltig fort. Damit sind wir se...
HUK wächst 2017 im Bestand und im Beitrag München (ots) - - Beitragseinnahmen erstmals über 7 Mrd. Euro - Auch Leistungen an Kunden erstmals über 7 Mrd. Euro - Erneut 1,4 Millionen Kfz neu versichert - Über 11,6 Millionen Fahrzeuge im Bestand - Lebensversicherung: Neugeschäftsplus (Bruttobeitragssumme) - Krankenversicherung: Vollversicherten-Bestand wächst weiter - Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit: 513 Mio. Euro Auch 2017 haben Wachstumsraten weit über dem Durchschnitt des Versicherungsmarktes der HUK-Coburg Versicherungsgruppe ein gutes Geschäftsjahr beschert. "Das Bild gleicht dem des Vorjahres. Wieder entwickelten sich fast...
Studie „Smart Home Atlas“: Hohes Interesse an smarten … München (ots) - - Komfort und Sicherheit wichtigste Kriterien bei der Nutzung von Smart-Home-Technologien - 40 Prozent der Bevölkerung an Kombination von Smart Home und Versicherungen interessiert - Repräsentative Bevölkerungs-Umfrage von Forsa im Auftrag der Generali Deutschland AG und der devolo AG zum Thema Smart Home Das smarte Zuhause etabliert sich zunehmend: Viele Bundesbürger haben eine konkrete Vorstellung davon, was Smart Home bedeutet und wie sie es für sich nutzen können. Laut der Untersuchung "Smart Home Atlas" der Generali Deutschland AG und devolo kennen 80 Prozent der Befragten...
Kfz-Gewerbe: Hardware-Nachrüstung für Diesel rechtssicher … Bonn, Deutschland (ots) - Wer sein älteres Diesel-Fahrzeug mit Hardware freiwillig sauberer machen will, sollte dafür auf eine rechtssichere Regelung zurückgreifen können und von Fahrverboten verschont bleiben. Mit dieser Forderung hat sich ZDK-Präsident Jürgen Karpinski an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer gewandt. In einem Schreiben an den Minister weist Karpinski auf die existenzbedrohenden Folgen der Dieselkrise für den Autohandel hin: "Die Gebrauchtwagenbestände quellen über von unverkäuflichen, oft noch jungen Euro 5-Dieselfahrzeugen. Aus Angst vor Fahrverboten will niemand mehr die...
Nachtspeicheröfen gegen BIO Infrarotheizung tauschen – Sinn … Hayingen (ots) - Fakt ist, Nachtspeicheröfen sind technisch überholt und gesundheitlich bedenklich. Je früher sie aus Wohnungen verschwinden umso besser. Ein Tausch gegen moderne Infrarotheizungen ist mit sehr geringen Aufwand verbunden, aber - macht es Sinn eine elektrische Heizung gegen eine andere zu tauschen? Wieso Wärmewellen effizienter Heizen als SpeicheröfenDie Öfen aus den 1960ern heizen sich mit verbilligtem Strom in der Nacht auf und geben die Wärme bei Tag ab. Leider ist Wärme eine Energie, die sich nur sehr schlecht speichern lässt. Dies heißt in der Praxis, dass die Hitze, die...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.