Hohe Fehlwurfquote schlecht fürs Recycling

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Hohe Fehlwurfquote schlecht fürs Recycling

Presseportal.de
2 min

Bonn (ots) – „Mülltrennung in den privaten Haushalten ist eine wichtige Stellschraube. Je besser sie funktioniert, desto besser kann man den Verpackungsabfall recyclen“, erklärt Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung.

„Wir stellen fest, dass es teilweise erhebliche Unterschiede bei der Qualität der Mülltrennung gibt. Es gibt viele Regionen, da funktioniert sie gut. Es gibt aber auch Gebiete, wo bis zu 60 Prozent Fehlwürfe festgestellt werden. Wenn wir dafür sorgen wollen, dass mehr Verpackungen, insbesondere Kunststoffverpackungen recycelt werden, müssen wir auch die Sammlungen verbessern.“, so Eric Rehbock.

Der bvse sieht dafür durchaus erfolgversprechende Möglichkeiten. So mahnt der Recyclingverband an, dass die Bürgerinnen und Bürger besser und intensiver auf die richtige Mülltrennung hingewiesen werden. Die Kommunikation sei in den letzten Jahren sträflich vernachlässigt worden. Hier müsse dringend mehr geschehen. In der Pflicht sieht der bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock die dualen Systeme und insbesondere die Kommunen in Deutschland.

Kritisiert wird in der Branche aber auch, dass es Kommunen gibt, die ihren Bürgerinnen und Bürgern finanzielle Anreize dafür bieten, möglichst wenig Abfall in die Beseitigungstonnen zu werfen. Im Ergebnis bedeutet das nämlich, dass weniger Beseitigungsmüll in die eigentlich dafür vorgesehenen Abfallbehälter kommt und gleichzeitig der nicht recycelbare Müllanteil im gelben Sack bzw. der gelben Tonne ansteigt. Rehbock: „Die Materialqualität rauscht so in den Keller. Da hilft auch die modernste Sortieranlage nicht mehr weiter!“

Quellenangaben

Textquelle:BVSE Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/50117/3918910
Newsroom:BVSE Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.
Pressekontakt:Pressesprecher:
Jörg Lacher
bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V.
fon: +49 (0)228 988 49-27
mail: presseinfo@bvse.de
internet: www.bvse.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Greenpeace Energy: „Bundesregierung muss in dieser … Hamburg (ots) - Der Ausbau der Power-to-Gas-Technologie ("Windgas") muss noch in dieser Legislaturperiode beginnen, fordert Greenpeace Energy für die Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU und SPD. "Deutschland braucht diese flexiblen Langzeitspeicher spätestens im Jahr 2030, wenn erneuerbare Energien 65 Prozent der hiesigen Stromproduktion decken sollen, wie es die Koalition anstrebt", sagt Sönke Tangermann, Vorstand der Hamburger Energiegenossenschaft. "Wir müssen jetzt zügig den Einstieg in diese Technologie schaffen, damit in Deutschland weiterhin Versorgungssicherheit garantiert ist." Der Au...
Immer mehr Ruheständler wollen einen Kredit – Finanzierungen … Hamburg (ots) - Immer mehr Ruheständler wollen einen Kredit: Finanzierungen mit der richtigen Strategie auch im Alter möglich Online-Kreditanfragen von Ruheständlern im letzten Jahr um 47,6 Prozent gestiegen 67,3 Prozent der eingereichten Kreditanträge von Ruheständlern wurden bewilligt Die richtige Strategie erhöht Chancen auf einen Kredit im AlterAuch immer mehr Ruheständler werden digital und beantragen auf Online-Vergleichsportalen einen Kredit. So sind nach Angaben des Online- Kreditvergleichsportals Finanzcheck.de die Online-Kreditanfragen von Rentnern und Pensionären im Vergleich zu ...
INTTRA steigert Containerbestellungen auf 45 Millionen und … Parsippany, New Jersey (ots/PRNewswire) - INTTRA, die größte neutrale elektronische Transaktions-Softwareplattform und Informationsanbieter für die Seeschifffahrt, gab heute mit der jüngsten Aufnahme von vier Unternehmen, darunter die Evergreen Marine Corporation, eine der größten Containerschiff-Reedereien der Welt, ein signifikantes Wachstum seines Reederei-Netzwerks bekannt. Das anhaltende Wachstum des INTTRA-Reederei-Netzwerkes signalisiert die rasche Annahme der Digitalisierung innerhalb der gesamten Branche. Mehr als 60 Reedereien, darunter alle der größten 10, sind INTTRA-Kunden*. "201...
„planet e.“ im ZDF über Deutschland im Gülle-Notstand Mainz (ots) - Jährlich 200 Millionen Liter Gülle sind ein Ergebnis der Massentierhaltung. Die seit vergangenem Sommer geltende Düngeverordnung verbietet, die Gülle einfach auf die Felder zu kippen - Deutschland ist im Gülle-Notstand. "Der Irrsinn mit der Gülle" ist am Sonntag, 18. März 2018, 16.30 Uhr, das Thema bei "planet e." im ZDF. Filmautor Torsten Mehltretter sieht sich in Mastställen und auf deutschen Äckern um, folgt den Gülle-Lastern und fragt nach, welche Alternativen es gibt, um die Gülle-Schwemme einzudämmen. Der Film zeigt, wie die Gülle quer durch die Republik gefahren wird - in ...
Drohende Diesel-Fahrverbote: Alternative Autogas fördern Berlin (ots) - Mit seiner heutigen Entscheidung hat das Bundesverwaltungsgericht die Tür geöffnet für Diesel-Fahrverbote, die die Luftqualität in Innenstädten verbessern sollen. Das Bundesverkehrsministerium arbeitet laut Medienberichten bereits an einer Regelung über die Straßenverkehrsordnung, die örtliche Fahrverbote unabhängig von Luftreinhalteplänen ermöglichen soll. Nach Ansicht des Deutschen Verbandes Flüssiggas e.V. (DVFG) ist eine breit angelegte Mobilitätsstrategie notwendig, die auch schadstoffarme Alternativen wie Autogas effektiver einbindet. Erst kürzlich haben sich CDU, CSU und ...
Gerresheimer steigert Ergebnis je Aktie im ersten Quartal … Düsseldorf (ots) - - Währungsbereinigter Umsatz mit EUR 299,2 Mio. im ersten Quartal 2018 erwartungsgemäß stabil gegenüber Vorjahr, organisches Wachstum 0,4 % - Währungsbereinigtes Adjusted EBITDA bei EUR 54,9 Mio., damit wie geplant unter Vorjahreswert von EUR 59,0 Mio. - Wegen Entwicklung des US-Dollars währungsbedingte Verringerung des Umsatzes von 4,1 % auf EUR 290,4 Mio. sowie des Adjusted EBITDA auf EUR 52,6 Mio. - Bereinigtes Ergebnis je Aktie steigt auf EUR 1,85 nach EUR 0,60 im Vorjahresquartal, maßgeblich durch Auswirkungen der US-Steuerreform - Bestätigung des Ausblicks für 2018 - K...
Weltweit beliebteste Full-Service-Airlines 2018: Lufthansa, … Hamburg (ots) - Turkish Airlines ist die beliebteste Full-Service-Airline 2018 - so das Ergebnis einer umfangreichen Auswertung* von 60.000 Kundenbewertungen, die vom Online-Reiseportal eDreams durchgeführt wurde. Damit ist die türkische Fluggesellschaft im Vergleich zum Vorjahres-Ranking ganze sechs Plätze nach oben geklettert. Auf Platz zwei folgt die griechische Fluglinie Aegean Airlines, die als einzige Fluggesellschaft sowohl Vorjahres-Ranking als auch der diesjährigen Rangliste einen der drei ersten Plätze belegt. An dritter Stelle folgt die Lufthansa Tochter Swiss International Airlines...
BRAU UNION Österreich und Spitz als GREEN BRANDS Austria … Nürnberg (ots) - Mit gleich zwei Zertifikatsüberreichungen an einem Tag nimmt das vierte Verfahren der GREEN BRANDS Austria Fahrt auf. So wurde nach erfolgreicher Re-Validierung die BRAU UNION Österreich - nach 2016 -bereits zum zweiten Mal ausgezeichnet, während der Lebensmittelproduzent Spitz nun zum ersten Mal das strenge Verfahren erfolgreich bestand. Norbert Lux, Geschäftsführer der GREEN BRANDS Organisation sowie Dr. Friedrich Hinterberger, Geschäftsführer des Nachhaltigkeitsinstituts SERI und Vorsitzender der Jury, hoben bei der Zertifikatsüberreichung an die BRAUUNION die Wichtigkeit h...
Gasanbieterwechsel: Verbraucher sparten 2017 durchschnittlich … München (ots) - - Im Saarland sparten Gaskunden am meisten (577 Euro), in Bremen am wenigsten (348 Euro) Gaskunden, die im vergangenen Jahr ihren Anbieter wechselten, sparten im Durchschnitt 448 Euro.* Auch wenn Verbraucher bei ihrem neuen Vertrag auf sämtliche Boni verzichteten, lag die Ersparnis noch bei durchschnittlich 409 Euro im Jahr. "Der Wechsel des Gasanbieters war selten so lukrativ wie heute", sagt Dr. Oliver Bohr, Geschäftsführer Energie bei CHECK24. Gasanbieterwechsel sparte am meisten im Saarland und in ThüringenMit 577 Euro sparten Saarländer durch den Wechsel des Gasanbieter...
Regina Poersch: Volksinitiative: Wir nehmen die Sorgen der … Kiel (ots) - TOP 39: Volksinitiative "Schleswig-Holstein stoppt CETA" (Drs-Nr.: 19/259, 19/440) Die Volksinitiative "Schleswig-Holstein stoppt CETA" fordert uns auf, uns für eine Ablehnung des Freihandelsabkommens zwischen der Europäischen Union und Kanada einzusetzen. Das würden wir tun - wenn in den Verhandlungen nicht bereits substantielle Verbesserungen erreicht worden wären und die in der Volksinitiative zum Ausdruck gebrachten Sorgen um europäische Standards, um Arbeitnehmerrechte oder um den Umweltschutz einfach abgeprallt wären. Das ist aber nicht so. An den sozialdemokratischen Maßstä...
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.