DACHSER wächst mit Rückenwind

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

DACHSER wächst mit Rückenwind

PR-Gateway.de
8 min

(Mynewsdesk) Logistikdienstleister erzielt erstmals über 6 Milliarden Euro Umsatz; starkes Exportgeschäft in Europa und belebter Welthandel treiben das Wachstum.

Kempten, München. 17. April 2018. DACHSER hat im Geschäftsjahr 2017 zum ersten Mal die Umsatzmarke von 6 Milliarden Euro übertroffen. Der globale Logistikdienstleister steigerte seinen konsolidierten Bruttoumsatz um 7,2 Prozent auf 6,12 Milliarden Euro. 81,7 Millionen Sendungen (+2,1 Prozent) mit einem Gewicht von 39,8 Millionen Tonnen (+4,3 Prozent) bedeuten ebenfalls neue historische Höchstwerte. Weltweit schuf DACHSER im vergangenen Jahr 1.648 neue Arbeitsplätze, 932 davon in Deutschland.

„Wir haben unsere erfolgreiche Exportstrategie in den europäischen Landverkehren konsequent weiterverfolgt und zusätzlichen Rückenwind durch den belebten Welthandel erhalten“, fasst Bernhard Simon, CEO DACHSER SE, zusammen. „Insbesondere die anziehenden Raten in der Luft- und Seefracht haben zum deutlichen Umsatzanstieg beigetragen.“

Geschäftsentwicklung im Detail

Das Business Field Road Logistics, in dem DACHSER den Transport und die Lagerung von Industriegütern (European Logistics) und Lebensmitteln (Food Logistics) zusammenfasst, erwirtschaftete 2017 einen Brutto-Umsatz von 4,44 Milliarden Euro (+3,1 Prozent). Sendungen und Tonnage stiegen um 2,1 bzw. 3,6 Prozent. In der Business Line European Logistics (EL) sorgte erneut die konsequente Ausrichtung auf das europäische Exportgeschäft im eigenen Netzwerk für solide Zuwächse.

Dies gilt insbesondere für die Business Unit ‚EL North Central Europe‘, die sogar um 7,4 Prozent zulegte, aber auch für die Einheiten ‚EL France & Maghreb‘ und ‚EL Iberia‘, mit ihrer dynamisch wachsenden Kontraktlogistik. „Frankreich entwickelt sich zunehmend, neben unserem traditionellen Rückgrat Deutschland, zum zweiten Taktgeber unseres grenzüberschreitenden Landverkehrsgeschäfts. Den Aufbau dieser strategischen Logistikachse haben wir in den letzten Jahren konsequent verfolgt“, erläutert Simon.

In der Business Line Food Logistics wurde das erneut überproportionale Wachstum in erster Linie vom Deutschlandgeschäft getrieben; dazu kamen einige Neukundengewinne für grenzüberschreitende Transporte. „Nach fünf Jahren European Food Network können wir bilanzieren: Die Entscheidung für ein starkes Partnernetzwerk unter unserer Systemführerschaft hat sich als richtig erwiesen“, so Simon.

Im Business Field Air & Sea Logistics (ASL) sorgte das deutlich belebte Geschäft zusammen mit steigenden Frachtraten – insbesondere in der Luftfracht – dafür, dass der Brutto-Umsatz um 15,7 Prozent auf 1,79 Milliarden Euro stieg. Alle drei regionalen ASL Business Units legten im Umsatz zweistellig zu, das größte Umsatzwachstum mit über 20 Prozent konnte das Geschäft in Asien verzeichnen. Die Sendungszahlen des Business Fields erhöhten sich um 6,7 Prozent, während TEU und Tonnage um 8,5 bzw. 23,3 Prozent stiegen.

„Die volatile Luft- und Seefracht pendelt im Umsatz nach wie vor zwischen den Extremen“, bilanziert Simon. „Wir zielen allerdings auf nachhaltig profitables Wachstum ab. Deshalb verzahnen wir unsere beiden Business Fields immer enger und treiben die Systemintegration voran.“

Vorausschauend in Netzwerk und Personal investieren

Bei allem Rückenwind, der auch im ersten Quartal 2018 anhält, sieht Simon vor allem Kapazitätsengpässe und den wachsenden Fahrermangel als Faktoren, die das künftige Wachstum begrenzen können. „Unser Engagement für Ausbildung hat deshalb höchste Priorität.“. 2017 schlossen die ersten 22 Berufskraftfahrer ihre Ausbildung im Rahmen der DACHSER Service und Ausbildungs GmbH ab, 106 starteten an 35 deutschen Standorten in ihre Ausbildung. „Wir wollen die Zahl der Fahrer-Auszubildenden jedes Jahr erhöhen und unser Qualitäts-Konzept auch im europäischen Ausland etablieren“, kündigt der CEO von DACHSER an.

Die Investitionen in Netzwerkstandorte, Fuhrpark, Technik und IT-Systeme steigerte DACHSER 2017 um 5 Prozent auf 136 Millionen Euro. „Insbesondere im Lebensmittelgeschäft haben wir im Vorjahr unsere Kapazitäten in Deutschland deutlich erweitert“, sagt Simon. Für das Jahr 2018 kündigt DACHSER weitere 188 Millionen Euro an Investitionssumme an, diesmal mit Schwerpunkt im Industriegüterbereich.

Brutto-Umsätze im Überblick:

Umsatzerlöse in Millionen Euro 2017 Brutto inkl. Zölle und EUst 2016 Brutto inkl. Zölle und EUst Veränderung Road Logistics 4.441 4.307 + 3,1 % European Logistics 3.570 3.495 + 2,1 % Food Logistics 871 812 + 7,3 % Air & Sea Logistics 1.785 1.542 + 15,7 % Konsolidierung

(abzüglich Umsätze aus Unternehmensbeteiligungen von 50 % und geringer) – 108 – 143 Konzern 6.118 5.706 + 7,2 % Netto-Umsätze im Überblick:

Umsatzerlöse in Millionen Euro 2017 Netto exkl. Zölle und EUst 2016 Netto exkl. Zölle und EUst Veränderung Road Logistics 4.187 3.898 + 7,4 % European Logistics 3.316 3.086 + 7,5 % Food Logistics 871 812 + 7,3 % Air & Sea Logistics 1.190 1.013 + 17,5 % Konsolidierung

(abzüglich Umsätze aus Unternehmensbeteiligungen von 50 % und geringer) – 98 – 105 Konzern 5.280 4.806 + 9,9 %

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

http://shortpr.com/7xs3ol

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

http://www.themenportal.de/wissenschaft/dachser-waechst-mit-rueckenwind-27921

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, zählt zu den führenden Logistikdienstleistern. Dachser bietet eine umfassende Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und Dachser Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und Dachser Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 29.100 Mitarbeitern an weltweit 396 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2017 einen Umsatz von 6,12 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 81,7 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 39,8 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 44 Ländern vertreten.

Weitere Pressemitteilungen und News von DACHSER finden Sie unter: www.dachser.de: http://www.dachser.de/

Firmenkontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/dachser-waechst-mit-rueckenwind-27921

Pressekontakt
DACHSER
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/7xs3ol

Das könnte Sie auch interessieren:

Sigmar Gabriel: „Europa spielt in Syrien nur eine Nebenrolle“ Bonn (ots) - Nach Ansicht des ehemaligen Außenministers Sigmar Gabriel hat Europa im Syrien-Konflikt derzeit nicht viel zu sagen. "Meistens ist es zu Beginn solcher Konflikte schwer vorherzusagen, was das richtige Verhalten ist. Jedenfalls ist es jetzt so, dass Europa eher eine Nebenrolle spielt, mit Ausnahme Frankreichs und Großbritanniens, aber auch die spielen keine Hauptrollen dort", sagte Gabriel im Interview mit dem TV-Sender phoenix. Die Europäer hätten sich raushalten wollen, seien aber jetzt durch die "gigantischen Flüchtlingsströme" indirekt doch betroffen. Gabriel begrüßte ausdrückl...
Gruner + Jahr launcht „JWD.“, das neue Magazin von Joko … Hamburg (ots) - Am 22. März erscheint "JWD.", das neue Magazin von Joko Winterscheidt aus dem Verlagshaus Gruner + Jahr. Der Name steht für "Joko Winterscheidts Druckerzeugnis" - oder für "Janz weit draußen". "JWD." ist ein junges Reportagemagazin, das ungewöhnliche Geschichten aus einer sehr persönlichen Perspektive erzählt und der Welt auf Jokos Art begegnet. Seine Abenteuerlust, Mut, Witz und Neugierde verbinden sich in "JWD." mit der Reportertradition des STERN, zu dessen Markenfamilie die Zeitschrift gehört. Joko Winterscheidt, Editor-at-very-large "JWD.": "Wir machen ein Magazin über Men...
meteocontrol, viasys partner to revolutionize solar monitoring in the United States PV system-monitoring and security-system providers to pool core competencies to maximize returns for solar investors Augsburg/Chicago, April 19, 2018 – meteocontrol North America, a subsidiary of meteocontrol GmbH in Germany, and viasys Intelligent Video GmbH are set to revolutionize solar monitoring in the United States PV market by entering into a long-term partnership. The aim of the collaboration is to offer PV-system operators a turn-key monitoring solution at a great value and provide North American customers with professional technical support. Consolidating the systems will resu...
„Aus dem Dunkel der Ausgrenzung“ Hannover (ots) - Sperrfrist: 01.04.2018 00:00 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist. Zum diesjährigen Osterfest hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, davor gewarnt, Arme und Schwache aus der Gesellschaft auszugrenzen. Die Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi bedeute für jeden und jede ein neues Leben, so Bedford-Strohm in seiner Predigt über das Loblied der Hanna (1. Sam 2,1) im Berliner Dom. Bei Armut gehe es nicht nur um Geld: "Vielleicht ist da...
AiwangerFREIE WÄHLER zur Regierungserklärung von Bayerns … München (ots) - "Bayern hat viele offene Baustellen, die gezielt abgearbeitet werden müssen. Die Lösungsansätze Söders sind Showeffekte, die nicht zum Erfolg führen werden, sondern nach dem Wahlkampf verpuffen", stellt Hubert Aiwanger, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, anlässlich der Regierungserklärung des neuen Ministerpräsidenten heute im bayerischen Landtag fest. "Die CSU will für jedes ihrer Versäumnisse der letzten Jahre eine neue Behörde mit einem weiteren Wasserkopf gründen - anstatt die Probleme gezielt zu lösen: Eine neue staatliche Wohnungsbaugesellschaft, um wenige Ta...
Wohnen mit eigenem Balkon: Mieter zahlen bis zu 31 Prozent mehr Nürnberg (ots) - Immowelt hat in den 14 größten deutschen Städten den Preisunterschied zwischen Mietwohnungen mit und ohne Balkon oder Loggia untersucht. Größte Unterschiede in Frankfurt und Stuttgart: Hier zahlen Mieter für Wohnungen mit Balkon jeweils 31 Prozent mehr als ohne eine solche Ausstattung. Besonders Neubauten befeuern diesen Effekt / In Berlin liegt der Quadratmeterpreis für Wohnungen mit Balkon oder Loggia bei 10,50 Euro, ein Preisplus von 9 Prozent. Wichtiger als die Ausstattung ist hier die Lage in einem begehrten Viertel / Durch den leergefegten Immobilienmarkt sind in München...
Kriegsopfer werden von „Weihnachten im Schuhkarton®“ beschenkt … Berlin (ots) - Die Geschenkpakete von "Weihnachten im Schuhkarton" und das Engagement der beteiligten Kirchengemeinden ist für viele Kriegsopfer in der Ukraine ein wichtiges Hoffnungszeichen. Das geht aus dem neuen Aktionsbericht hervor, den der Trägerverein Geschenke der Hoffnung nun kurz vor Ostern veröffentlicht hat. Darin kündigt das Werk auch die Eröffnung eines neuen Standorts in Süddeutschland an. Insgesamt erhielten in der kriegsgebeutelten Ukraine knapp 30.000 Kinder einen Schuhkarton aus dem deutschsprachigen Raum. Bei der Aktion können Privatpersonen Schuhkartons mit Geschenken füll...
dnata arbeitet Hand in Hand mit IBS zur Implementierung des … Dubai, Vereinigte Arabische Emirate (ots/PRNewswire) - dnata, einer der weltweit größten Air Service Provider, hat einen Vertrag mit IBS Software, dem führenden IT-Lösungsanbieter für die globale Luftfahrtindustrie, zur Implementierung der iCargo-Terminalbetriebssuite an all seinen Stationen abgeschlossen. Diese End-to-End-Lösung wird zu einer nahtlosen Abwicklung von dnatas weltweiten Luftfrachtbewegungen beitragen. (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20121122/577929 )(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/653642/IBS_Software_dna ta_Signing.jpg (https://mma.prnewswire.com/media/653642/...
SACS Unterwasserkabel erreicht Fortaleza Luanda, Angola (ots/PRNewswire) - ein international operierender Telekommunikationsanbieter, meldete Vollzug: die Kabel des South Atlantic Cable Systems (SACS) haben bei Fortaleza die brasilianische Küste erreicht. António Nunes, CEO des Unternehmens: "Die Ankunft und Installation von SACS an der brasilianischen Küste ist ein wichtiger strategischer Meilenstein. Nicht nur für Angola Cables, sondern auch für Angola und Afrika überhaupt. Zum ersten Mal wurde eine direkte Verbindung zwischen Amerika und dem afrikanischen Kontinent geschaffen, die ein schnelleres Routing mit höherer Kapazität ermö...
Guangzhou malt sich auf dem Boao-Forum seine Zukunft mit den … Guangzhou, China (ots/PRNewswire) - Am 9. April befeuerte Guangzhou, das in den Bereichen Wissenschaft und Technik weltweit immer präsenter ist, auf dem Boao-Forum im chinesischen Hainan Vorstellungen darüber, wie die Städte der Zukunft aussehen sollen. Dabei wurden Innovationsgeschichten aus Guangzhou selbst herangezogen. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Konferenz "Boao Forum for Asia" 2018, oder auch Boao-Forum, veranstaltete die Stadtverwaltung von Guangzhou eine Werbe-Tournee für das Stadtimage, um "Gespräche zwischen Guangzhou und der Welt" in Gang zu bringen. Auf dem diesjährigen Bo...

Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341750
PR-Gateway.de
www.pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.