POL-UL: (BC) Bad Schussenried – Achtung: Falscher Polizist am Telefon / Nicht zum Ziel kam am Montag in Bad Schussenried ein Betrüger.

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-UL: (BC) Bad Schussenried – Achtung: Falscher Polizist am Telefon / Nicht zum Ziel kam am Montag in Bad Schussenried ein Betrüger.

Presseportal.de
2 min

Polizeimeldungen -

Ulm (ots) – Gegen 19.30 Uhr klingelte bei einem Senior das Telefon. Der Anrufer gab sich als Kriminalbeamter aus. Sein Name sei Herr Hagen. Der Angerufene handelte richtig: Er stellte dem angeblichen Polizisten kritische Fragen. Daraufhin brach dieser das Gespräch ab. Der Senior rief daraufhin bei der richtigen Polizei an. Diese ermittelt jetzt.

Deshalb empfiehlt die Polizei:

– Seien Sie vorsichtig bei unbekannten Anrufern. Lassen Sie sich
nicht unter Druck setzen oder aushorchen. Legen Sie den Hörer
auf, wenn ihnen etwas merkwürdig erscheint.
– Werden Sie angerufen, stellen Sie gezielt Fragen an den Anrufer:
Nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen.
– Notieren Sie sich die auf dem Display angezeigte Rufnummer!
Achtung: Betrüger können diese Nummern manipulieren. Die Polizei
verwendet die 110 nicht für Anrufe!
– Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte
Personen.
– Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter. Sprechen Sie
nicht am Telefon über ihre persönlichen oder finanziellen
Verhältnisse.
– Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den
Anruf.
– Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 oder
ihre örtliche Polizeidienststelle an. Nutzen Sie dabei nicht die
Rückruffunktion.

Wichtige Tipps zum Schutz vor Telefonbetrügern erhalten Sie in der Broschüre „Vorsicht, Abzocke!“. Diese finden sie bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle oder auch im Internet unter www.polizei-beratung.de/

++++0692486

Dominik Köhler / Judith Wolf, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CLP: Pressemeldung für den Bereich Vechta Cloppenburg/Vechta (ots) - Damme - Verkehrsunfallflucht Am Dienstag, in der Zeit von 09.15 Uhr bis 10.45 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrer eines unbekannten Pkw einen ordnungsgemäß an der Großen Straße geparkten Pkw Mazda. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1200 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Damme (Tel. 05491-9500) entgegen. Steinfeld - Verkehrsunfall mit einem leicht Verletzten Am Dienstag, 17. April ...
POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 18.04.2018 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis Heilbronn (ots) - Hardheim: Eine Schwerverletzte nach Verkehrsunfall Folgenreich endete die Autofahrt einer 22-Jährigen am Mittwochmorgen auf der L 579 zwischen Gerichtstetten und Altheim. Aus bislang unbekannter Ursache kam die junge Frau mit ihrem Seat-Kleinwagen zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Grünstreifen. Vermutlich durch ein Lenkmanöver geriet der Wagen dann soweit nach links, dass er auch in den dortigen Grünstreifen kam. Die Frau steuerte ihr Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn, wo es sich quer stellte und in der Folge überschlug. Ans...
POL-K: 180411-3-K Junge Frau an Bushaltestelle sexuell belästigt – Lichtbilder Köln (ots) - Zeugensuche Mit Lichtbildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach einem unbekannten Sexualtäter. Der Mann steht in dringendem Verdacht, im Dezember 2017 eine junge Frau (20) an einer Bushaltestelle im Kölner Stadtteil Bocklemünd/Mengenich sexuell belästigt und bedroht zu haben. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Am Abend des 7. Dezember 2017 saß die 20-Jährige gegen 18.30 Uhr an der KVB-Haltestelle Börnestraße und wartete auf den Linienbus. Plötzlich näherte sich ein Mann und fasste der Frau an...
POL-EN: Hattingen – Lilafarbener Pkw Mercedes beschädigt Hattingen (ots) - In der Nacht zum 11.04.2018 beschädigten unbekannte Täter auf der Welper Straße einen abgestellten lilafarbenen Pkw Mercedes durch Zerstechen von zwei Reifen und Zerkratzen des Lackes. Rückfragen bitte an:Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-KreisPressestelleTelefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005Fax: 02336/9166-2199E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.deOriginal-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell
POL-GI: Pressemeldungen vom 18.04.2018: Kontrollaktionen und Festnahmen in der Innenstadt – Ladendieb geschnappt Gießen (ots) - Gießen: Weitere Kontrollaktionen in der Innenstadt Weitere fast 50 Personen wurden am Dienstagnachmittag durch Beamte der Gießener Polizei und der Bereitschaftspolizei Lich in der Gießener Innenstadt Überprüft und teils auch durchsucht. Vier der kontrollierten Personen wurden sogar über einen gewissen Zeitraum festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen alle vier Personen wird nun wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Bei einem dieser Personen, einem 30 - Jährigen syris...
POL-LG: ++Tatverdächtiger Mohamed E. stellte sich am Nachmittag ++ Lüneburg (ots) - Der seit mehreren Tagen mit einer Öffentlichkeitsfahndung gesuchte Tatverdächtige Mohamed E ist am Nachmittag des 10.04.18 mit seinem Anwalt auf der Polizeidienststelle in Lüneburg erschienen und hat sich gestellt. Die Polizei hatte nach dem 21-Jährigen seit mehreren Tagen mit Hochdruck gefahndet und auch mehrere Wohnungen durchsucht. Der Tatverdächtige wird einem Haftrichter vorgeführt, der seinen Haftbefehl verkünden wird. Rückfragen bitte an:Polizeiinspektion LüneburgPressestelleAntje FreudenbergTelefon: 04131-8306-2515Mobil...
POL-S: Staatsanwaltschaft und Polizei Stuttgart geben bekannt: Mutmaßlichen Rauschgifthändler festgenommen Stuttgart-Mitte (ots) - Polizeibeamte haben am Montagabend (09.04.2018) an der Königstraße einen 39 Jahre alten Tatverdächtigen festgenommen, der im Verdacht steht, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Die Beamten kontrollierten den 39-Jährigen gegen 17.15 Uhr am Abgang zur Klett-Passage. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten rund sechs Gramm Marihuana sowie knapp 100 Gramm Amphetamin. Der tatverdächtige Deutsche wird im Laufe des Dienstags (10.04.2018) mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgefü...
POL-MFR: (591) Küche ging in Flammen auf – zwei Verletzte Nürnberg (ots) - Am Abend des 18.04.2018 entstand in der Küche einer Wohnung im Nürnberger Stadtteil Laufamholz ein Feuer. Zwei Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten in ein Krankenhaus gefahren werden. Gegen 19:45 Uhr gingen mehrere Notrufe bei Polizei und Integrierter Leitstelle ein, dass es in einem Anwesen in der Simmelsdorfer Straße brennen soll. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Streifen der PI Nürnberg-Ost drang starker Rauch aus einem Fenster des Mehrfamilienhauses. Ein Stoßtrupp der Berufsfeuerwehr rückte in die betreffende Wohnung vor ...
POL-TUT: (VS-Schwenningen) Mutwillig 1er BMW auf einem Firmenparkplatz an der Schubertstraße zerkratzt VS-Schwenningen (ots) - Am Montagvormittag, gegen 09.00 Uhr, hat ein unbekannter Täter mutwillig den Fahrzeuglack eines 1er BMWs zerkratzt, der auf dem Firmenparkplatz eines Unternehmens für Maschinensysteme in der Schubertstraße abgestellt war. Durch die Tat entstand an dem Auto Sachschaden in Höhe von weit über 1000 Euro. Hinweise zu der Sachbeschädigung werden an das Polizeirevier Schwenningen (07720 8500-0) erbeten. Rückfragen bitte an:Dieter PoppPolizeipräsidium TuttlingenPressestelleTelefon: 07461 941-115E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.d...
FW-LK Leer: Autotransporter brannte auf der Autobahn 31 Weenermoor (ots) - Am Mittwochnachmittag war es auf der Autobahn 31 zwischen den Anschlussstellen Bunde/Weener und Jemgum in Fahrtrichtung Leer zu dem Brand eines Autotransporters gekommen. Der Fahrer, der mit seinem Gespann in Richtung Bremerhaven unterwegs war, bemerkte den Brand am Anhänger kurz nach der Anschlussstelle Bunde/Weener. Er stoppte den LKW auf dem Standstreifen und setzte einen Notruf ab. Zunächst wurden die Feuerwehren aus Weenermoor und Weener alarmiert. Schon auf der Anfahrt erhöhten die Kräfte jedoch die Alarmstufe und forderten ein weiteres Tanklös...

Quelle:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3919222
Presseportal.de
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.