Führender Gesundheitsdienstleister implementiert in nur 8 Wochen die Ivalua Procure-to-Pay-Suite

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Führender Gesundheitsdienstleister implementiert in nur 8 Wochen die Ivalua Procure-to-Pay-Suite

PR-Gateway.de
5 min

Maxim Healthcare Services, Inc. hat seinen P2P-Prozess gemeinsam mit OPTIS Consulting digitalisiert und implementierte in Rekordzeit werthaltige, umfassende Funktionalitäten

Frankfurt am Main – 17. April 2018 – Der US-amerikanische Anbieter von Pflege- und Gesundheitsdienstleistungen Maxim Healthcare Services, Inc. setzt bei Procurement und Rechnungsabwicklung auf Ivalua, einen führenden Anbieter von globalen, cloudbasierten Spend-Management-Lösungen. Maxim will durch die Digitalisierung des Procure-to-Pay(P2P)-Prozesses eine Verbesserung der Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten und eine höhere Prozesseffizienz erreichen. Unterstützt wurde Maxim dabei von OPTIS Consulting, einer auf Source-to-Pay-Transformation spezialisierten Unternehmensberatung.

“Wir wollten bei unseren internen Stakeholdern und Lieferanten durch die Maximierung der Anwenderakzeptanz für mehr Effizienz sorgen”, erklärt Cindy Seabrease, Finanzchefin bei Maxim Healthcare Services. “Die P2P-Lösung von Ivalua bietet uns tiefgehende Funktionalitäten und die notwendige Flexibilität, um unsere individuellen Anforderungen zu erfüllen. Gleichzeitig überzeugten uns die intuitive Benutzeroberfläche und der lieferantenfreundliche Ansatz. Dank der Branchenkompetenz und der ergebnisorientierten Beratung von OPTIS Consulting gelang uns ein reibungsloser Rollout – bei unseren Anwendern und bei unseren Lieferanten. Seit der Einführung haben wir mehr als 1.100 Nutzer aktiviert.”

Maxim Healthcare Services bietet ambulante Pflege, Verhaltensunterstützung für Kinder mit Behinderung, Vermittlung von Pflegepersonal, persönliche Betreuung von Privatpersonen sowie Gesundheits- und Wellness-Services für Unternehmen in den USA. Maxim sieht sich dabei sowohl der Verbesserung des Alltags von Mitarbeitern, Pflegekräften und Patienten als auch einer hohen Servicequalität verpflichtet. Entsprechend suchte Maxim eine Lösung, die Exzellenz gewährleistet und die tägliche Arbeit aller Beteiligten verbessert. OPTIS Consulting und Ivalua wurden aufgrund ihrer erwiesenen Erfahrung im Bereich Healthcare sowie der umfassenden Funktionalität, der Konfigurierbarkeit der Software und der intuitiven Benutzeroberfläche ausgewählt. Innerhalb von nur 8 Wochen konnte Maxim Ivalua implementieren und in Betrieb nehmen.

Der Geschäftsführer von OPTIS Consulting, Adam Fischer, betont: “Dieses Projekt war ein voller Erfolg und brachte Maxim einen schnellen Mehrwert. Dank der engen Partnerschaft mit Ivalua und dem hervorragenden Team von Maxim erzielten wir schnell gemeinsam einen messbaren Wertzuwachs und konnten die Flexibilität der Ivalua Plattform voll ausnutzen.”

“Der Gesundheitssektor muss heute hohe Qualität in der Pflege mit effizienten Kostenstrukturen und Rentabilität verbinden”, erläutert Dan Amzallag, CEO von Ivalua. “Digitale Effizienz ist der Schlüssel zu besserer Zusammenarbeit und Agilität in diesem streng reglementierten Umfeld. Die Digitalisierungsinitiative von Maxim konnten wir mit einem großartigen Benutzererlebnis und werthaltigen Verbesserungen stärken. Das freut uns sehr.”

Ivalua ist die Plattform zur Stärkung der unternehmensweiten Beschaffung. Sie ist von Gartner und anderen Analysten als Leader anerkannt und mehr als 250 Unternehmen setzen die Source-to-Pay Suite bereits weltweit ein. Sie steuern damit ein Einkaufsvolumen für direkte und indirekte Ausgaben von über 500 Milliarden US-Dollar. Mitarbeiter und Lieferanten arbeiten gerne mit Ivalua, denn die Plattform mit dem breiten und tiefgreifenden Funktionsumfang ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem lässt sie sich in sehr kurzer Zeit implementieren. Dank ihrer hohen Flexibilität erfüllt Ivalua auch individuelle sowie sich ändernde Anforderungen. Dies spiegelt sich in einer Kundenbindungsrate von über 98 Prozent wider. Weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten von Ivalua finden sich unter www.ivalua.com

Firmenkontakt
Ivalua
Fanny Lucas
Schumannstraße 27
60325 Frankfurt
+49 (0)69 – 5050 2726 2
flu@ivalua.com
http://www.ivalua.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61 46 90 93
ivalua@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Natascha Kohnen – Kandidatin mit schwieriger Mission Straubing (ots) - "Ein neues Gesicht für Bayern", wirbt die SPD für ihre Spitzenkandidatin und macht damit aus der Not eine Tugend. Erst seit Mai 2017 als Landeschefin im Amt, ist die 50-jährige Naturwissenschaftlerin vielen Bayern tatsächlich noch unbekannt. Ihr Schauspieler-Double sang nicht von ungefähr auf dem Nockherberg: "Ach, es ist schon ein Dilemma, man merkt nichts von meinem Glamour." Also doch jodeln? Nein, Natascha Kohnen hat in den nächsten Monaten viel, viel, aber wirklich ganz viel Überzeugungsarbeit für ihre Person und die Anliegen ihrer Partei vor sich. Als wäre das nicht sch...
BGH: Auch der Strohmann-Geschäftsführer steht in der Haftung BGH: Auch der Strohmann-Geschäftsführer steht in der Haftung Auch ein formeller Geschäftsführer, der nur als Strohmann eingesetzt ist, steht strafrechtlich in der Haftung. Das hat der Bundesgerichtshof mit Beschluss vom 13. Oktober 2016 erneut bekräftigt (Az.: 3 StR 352/16). Verletzt ein Geschäftsführer seine Pflichten, kann er in der Haftung stehen. In der Praxis gibt es immer wieder Beispiele, dass ein faktischer Geschäftsführer, der nicht im Handelsregister eingetragen ist, die Geschäfte tatsächlich leitet und der formelle Geschäf...
NRW-Schulministerin Gebauer mahnt Kommunen, Schulsanierung … Düsseldorf (ots) - NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat an Kreise, Städte und Gemeinden appelliert, stärker auf die bereitstehenden Landesmittel zur Sanierung maroder Schulen zuzugreifen. Von 500 Millionen Euro waren im vergangenen Jahr lediglich 223 Millionen abgerufen worden, wie aus einer Auflistung der Landesregierung hervorgeht, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe) vorliegt. "Noch einmal können die Kommunen nicht ins nächste Jahr verschieben", sagte die FDP-Politikerin. "Sie sollten deshalb jetzt ihre Anstrengungen erhöhen, die Schulsanierung auf...
Van Gogh, Monet und Co: Sky Arts HUB Produktion erzählt ab 1. … Unterföhring (ots) - - "Das Geheimnis der verlorenen Meisterwerke" in Erstausstrahlung ab 1. April um 20:15 Uhr auf Sky Arts HD - Sky Arts Eigenproduktion über den Rematerialisierungs-Prozess von acht verlorenen Gemälden durch die 3D-Druck Spezialisten Factum Arte und das Leben der Künstler: Vermeer, van Gogh, Monet, Sutherland, Klimt, de Lempicka, Marc und Caravaggio - Dokumentarserie auch auf Abruf auf Streaming-Dienst Sky Ticket sowie auf Sky Go und Sky On Demand Unterföhring, 15. März 2018 - Die Protagonisten der neuen Dokumentarserie "Das Geheimnis der verlorenen Meisterwerke" gibt es nic...
CONTENT CONTESSA – gofeminin startet eigene Brand Publishing … Köln (ots) - Die gofeminin.de GmbH, einer der führenden Online-Publisher für Frauen- und Gesundheitsthemen, baut das Brand-Publishing Geschäft weiter aus und gründet zum Jahresbeginn die Unit CONTENT CONTESSA. Die neu geschaffene Unit bietet Content-Strategien an, angefangen von der Kundenberatung, Projektentwicklung, Content-Produktion bis hin zur Social Media-Betreuung und SEO-Beratung. gofeminin reagiert damit auf die stetig wachsenden Anfragen der Kunden. Marc Flamme, Geschäftsführer der gofeminin.de GmbH: "Brand Publishing hat sich zu einer wichtigen Säule unseres Produktportfolios entwic...
Aktuelle Umfrage: GroKo soll bei Klimaziel 2020 handeln Berlin (ots) - Eine breite Mehrheit der deutschen Bevölkerung spricht sich für das Erreichen des Klimaziels 2020 aus und fordert von der neuen Bundesregierung im großen Umfang alte Kohlekraftwerke vom Netz zu nehmen, um diesem angestrebten Ziel näher zu kommen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Emnid-Umfrage* im Auftrag des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) von Februar dieses Jahres. Gut zwei Drittel der Befragten (69 Prozent) sprechen sich dafür aus, im großen Umfang alte Kohlekraftwerke stillzulegen, damit das Klimaziel erreichbar wird. Wie schon frühere B...
„create, connect, respect“ – BLM startet Versandaktion von drei … München (ots) - Kreativ werden und eigene Inhalte erstellen, über Kommunikationsdienste mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben oder Filme und Serien schauen - in Zeiten des Internets kein Problem. Mediale Angebote zu nutzen und dabei auch Risiken im Auge zu behalten, ist jedoch gar nicht so einfach. Unter dem Motto "Safer Internet Day 2018 - Create, connect and share respect: A better internet starts with you" verschickt die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) heute Informationsbroschüren zu den Themen Urheberrecht, Apps und Jugendschutz im Fernsehen. "create", aber beachte...
Aus ComConsult wird jetzt agineo: Spezialist für … Aachen (ots) - Das Wort "agineo" setzt sich zusammen aus agil und neu. agineo GmbH ist der neue Markenname der Aachener ComConsult Kommunikationstechnik GmbH, die auf Enterprise Service Management-Lösungen aus der Cloud von ServiceNow spezialisiert ist. Die Materna-Gruppe hatte ComConsult im September 2017 übernommen und daraus den größten unabhängige Beratungs- und Implementierungspartner von ServiceNow-Technologien in der Region DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) geformt. ComConsult firmiert ab sofort unter dem neuen Markennamen agineo GmbH. agineo positioniert sich als Vollsortimenter ...
Tauwetter Kommentar von Friedrich Roeingh zu den … Mainz (ots) - Wer hat denn Donald Trump das Handy weggenommen und in seinem Namen getwittert? "Möglicher Fortschritt bei den Gesprächen mit Nordkorea" kann der Mann am größeren Atom-Knopf ja unmöglich selbst geschrieben haben. Doch Spaß beiseite. Die Reaktion des amerikanischen Präsidenten ist tatsächlich genauso beachtlich wie die überraschend konstruktiven Gespräche der südkoreanischen Regierungsdelegation mit dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un. Das Angebot Kims, schon im April mit dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-In zusammenzutreffen, die Abrede einer ständigen Telefonverbind...
Bestes Risikomanagement: Auszeichnung für Versicherungskonzern ARAG Düsseldorfer Familienunternehmen überzeugt erneut bei portfolio institutionell Awards Bereits zum zweiten Mal ist die ARAG SE für das “Beste Risikomanagement” bei den portfolio institutionell Awards gekürt worden. Der Düsseldorfer Versicherungskonzern hatte die Fachjury erstmals im Jahr 2016 überzeugt und Platz 1 in dieser Kategorie belegt. “Der erneute Award-Gewinn unterstreicht einmal mehr die geleistete erfolgreiche Arbeit unseres Risikomanagementteams in den vergangenen Jahren. Er ist zudem ein klares Zeichen, dass unser Risikomanagementansa...

Quelle:
https://www.pr-gateway.de/s/341712
PR-Gateway.de
www.pr-gateway.de - Garantierte Veröffentlichungen auf +250 Themenportale + Presseportale für Ihre Pressemitteilungen.