Kölmel: So verspielt Merkel die Zukunft Deutschlands

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Kölmel: So verspielt Merkel die Zukunft Deutschlands

3 min

Berlin (ots) –

Bernd Kölmel, der Bundesvorsitzende der LKR – Die Eurokritiker, erklärt: „Eine Regierungskrise in Italien ist nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich ist nur, dass für die Folgen von Instabilität, Diskontinuität und Wahlversprechen andere Länder zahlen sollen.“

„Augenscheinlich ist für die italienische Regierung die Kostenübernahme für Wahlversprechen der hauptsächliche Zweck einer EU-Mitgliedschaft. Faktisch ist Italien nun offiziell EU-skeptisch und weitestgehend eurokritisch. Die Einführung einer Parallelwährung, ein Schuldenschnitt bei der EZB oder gar ein Euro-Referendum sind nicht bloß Gegenstände von Sondierungsgesprächen. Solche Vorschläge haben eine historische Dimension. Immerhin handelt es sich um ein Gründungsmitglied der EU.“

„Der als Friedensprojekt eingeführte Euro entwickelt sich unter der Kanzlerschaft von Angela Merkel zum Spaltpilz Europas. Ihre Forderungen nach einer immer engeren Union, mehr Solidarität und gemeinsamer Haftung treibt die EU-Länder auseinander. Der Brexit war nur der Anfang.“

„Bei einem ungeordneten Euro-Austritt Italiens droht Deutschland ein Verlust von 430 Milliarden Euro aus den negativen Target-Salden Italiens. Zunächst ist das nur eine Recheneinheit innerhalb eines Verrechnungssystems. Tritt aber ein Land aus dem Euro aus, wird die Rechnung fällig. Das hat der EZB-Präsident bei einer Anfrage der LKR-Abgeordneten im Europäischen Parlament zugegeben. Das ist das Erpressungspotenzial durch den Euro.“

„Geht es nur darum, die EU wie eine Weihnachtsgans auszunehmen und dabei sogar die Zerstörung des Systems in Kauf zu nehmen, sind wir schnell wieder bei Zwist und Zwietracht in Europa. Faustrecht und Willkür dürfen nicht über die EU bestimmen. Eine Gemeinschaft kann nicht aus Angst vor fälligen Zahlungen zusammengehalten werden. Entweder Italien passt sich der Gemeinschaft an oder die Italiener müssen den Euro geordnet aufgeben.“

„Die Target-Salden sind mehr als eine alternative Verschuldungsmöglichkeit. Die Abgeordneten der LKR haben gegen diese illegale Staatsfinanzierung beim Verfassungsgericht Klage eingereicht. Am 10. Juli 2018 wird diese vor dem EuGH verhandelt.“

„Deutschland finanziert mit seinen positiven Export-Überschüssen über die Target-Salden unverzinst und im Ernstfall uneinbringbar insolvente Staaten wie Italien. China dagegen legt seine Investitionsüberschüsse gewinnbringend an. So verspielt Merkel die Zukunft Deutschlands und damit auch der EU.“

Quellenangaben

Bildquelle:obs/LKR – Die Eurokritiker
Textquelle:LKR – Die Eurokritiker, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130378/3970371
Newsroom:LKR - Die Eurokritiker
Pressekontakt:Stephanie Tsomakaeva
Pressesprecherin
Tel: 0172/572572
Email: stephanie.tsomakaeva@lkr.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Damit beim Public Viewing nichts schief geht: … Köln (ots) - - Eine Veranstalterhaftpflichtversicherung bietet den Organisatoren von Veranstaltungen umfassenden Schutz gegen Drittschäden. - Falls eine Veranstaltung, wie zum Beispiel ein Public Viewing, nicht stattfinden kann oder abgebrochen werden muss, schützt eine Veranstaltungsausfallversicherung vor den finanziellen Folgen. - Mit den Angeboten von AXA können sich alle, die Veranstaltungen planen und durchführen, absichern: Eventagenturen, Konzert- und Tourneeveranstalter, Location-Betreiber, Museen und Theater, aber auch Städte und Gemeinden sowie Restaurants, Hotels, Vereine und viele...
Rekordreichweite für Finanzen100 – Wachstum geht … München/Köln (ots) - Von Sommerloch keine Spur: Finanzen100, eine Marke von BurdaForward (unter anderem FOCUS Online, CHIP, HuffPost) ist das am stärksten wachsende Finanzportal in Deutschland (+70% seit Januar 2018). Mit 2,08 Mio. Unique User im Monat (AGOF daily digital facts 2018-07, Einzelmonat Juli 2018) erreichen die Kölner Finanzexperten einen neuen Rekordwert. Treiber für den Erfolg: die starke Entwicklung im mobilen Web und die Zusammenarbeit mit dem Finanzressort von FOCUS Online. Alleine mit dem mobilen Web-Angebot und in der App erreichte Finanzen100 im vergangenen Monat 1,39 Mio. ...
PartnerFonds AG: Hans-Dieter Wunderlich legt sein Amt als … Planegg (ots) - Der bisherige Vorsitzende des Aufsichtsrats der PartnerFonds AG, Hans-Dieter Wunderlich, hat am 24. April 2018 dem Aufsichtsrat der Gesellschaft mitgeteilt, sein Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrats mit sofortiger Wirkung niederzulegen. Hans-Dieter Wunderlich wird dem Aufsichtsrat der PartnerFonds AG weiterhin als Mitglied angehören. Der Aufsichtsrat wird bis auf Weiteres von dem stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Dr. Heinrich Jakobs, geführt. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft ist auf fünf Jahre gewählt. Die Amtszeit des amtierenden Aufsichtsrats endet mit der ...
Sopra Steria plant Übernahme von it-economics in Deutschland Paris (ots) - Sopra Steria (Euronext Paris: SOP), ein führender europäischer Anbieter für digitale Transformation, plant die Übernahme des deutschen IT-Beratungsunternehmens it-economics. Das hat der Konzern heute mitgeteilt. Sopra Steria plant, 100 Prozent der Anteile von it-economics zu übernehmen. Die deutsche Unternehmensberatung ist auf die digitale Transformation, agile Entwicklung und Coaching, Cloud Services sowie das Management komplexer IT-Großprojekte spezialisiert. Dem Unternehmen ist es dabei gelungen, langjährige, erfolgreiche und vertrauensvolle Beziehungen zu namhaften Kunden i...
SIGNAL IDUNA Gruppe 2017: Beitragseinnahme um 1,9 Prozent auf … Dortmund/Hamburg (ots) - Gesamtergebnis um 3,3 Prozent auf 728,4 Millionen Euro erhöht - Vertriebsergebnis mit einem Plus von 1,9 Prozent - Transformationsprogramm "VISION2023" Anfang des Jahres gestartet Die SIGNAL IDUNA Gruppe hat im Jahr 2017 die Beitragseinnahmen um 1,9 Prozent gesteigert und lag damit über dem Marktdurchschnitt. Auch der rechnungsmäßige Überschuss vor Steuern lag mit 728,4 Millionen Euro (+3,3 Prozent) deutlich über dem Vorjahr. "Da wir gleichzeitig viel Kraft in die Vereinfachung und Verschlankung unserer Prozesse gesteckt haben, ist das ein sehr zufriedenstellendes Erge...
Deutsche Energie Beratung: So sieht die Energieversorgung der … Hamburg (ots) - Was schon länger ein offenes Geheimnis war, wurde nun offiziell bestätigt. Beim diesjährigen Petersberger Klimadialog mussten die deutsche Umweltministerin und die Kanzlerin zugeben, dass Deutschland sein Klimaziel für 2020 nicht erfüllen kann. Statt die Treibhausgase bis dorthin um 40 Prozent zu reduzieren, können wohl nur 30 Prozent eingespart werden. Dabei hatte die "Klima-Kanzlerin" Angela Merkel noch im Wahlkampf persönlich versprochen, Deutschland werde sein Klimaziel 2020 erreichen. Von wegen VorreiterrolleIm Frühjahr stellte das Weltwirtschaftsforum (WEF) auf einer T...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.