Kfz-Gewerbe: Schlechte Stimmung und hohe Belastung dank …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Kfz-Gewerbe: Schlechte Stimmung und hohe Belastung dank …

4 min

Stuttgart (ots) –

Die Stimmung im Kfz-Gewerbe ist im laufenden zweiten Quartal 2018 deutlich schlechter als noch vor einem Jahr. Das zeigen die Ergebnisse des Geschäftsklima-Indexes, den der ZDK heute veröffentlicht hat. Der Index-Wert über alle drei Geschäftsbereiche erreichte mit 102,2 Punkten den niedrigsten Stand der Vergleichsquartale seit 2015. So bewertet ein Fünftel (21,3 Prozent) der befragten Betriebe die aktuelle Lage über alle Geschäftsbereiche als „schlecht“. Vor einem Jahr lag dieser Wert nur bei 11,1 Prozent.

Noch höher sind die negativen Quoten im Neuwagen-Geschäft, das knapp 30 Prozent als „schlecht“ bezeichnen (Vorjahr 18,6 Prozent), und beim Handel mit Gebrauchtwagen, den ein Drittel der Händler als „schlecht“ ansieht (Vorjahr 12,3 Prozent). Positiver Ausreißer ist der Service: Lediglich 2,1 Prozent klagen über schlechte Werkstatt-Auslastung, zwei Drittel hingegen bewerten sie als „gut“ und knapp ein Drittel als „befriedigend“.

Bei der Vorstellung der Ergebnisse in Stuttgart sagte ZDK-Präsident Karpinski, dass sich die Lage im Automobilhandel weiter zuspitze und zum Teil existenzbedrohend sei. Das träfe vor allem auf Betriebe zu, die jetzt und in nächster Zeit mit zahlreichen Diesel-Fahrzeugen als Leasing-Rückläufer konfrontiert würden. Dazu habe der ZDK eine beispielhafte Modellrechnung erstellt, die Verluste im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich befürchten lasse.

So seien in den Monaten Mai bis August 2015 rund 73 400 Euro 5-Diesel verleast worden, die jetzt nach der üblichen dreijährigen Leasingdauer in den Handel zurückkommen. Bei einem durchschnittlichen Gebrauchtwagenpreis von 15.110 Euro (laut DAT im Jahr 2017) hätten diese Fahrzeuge einen Wert von rund 1,1 Milliarden Euro.

Im März 2018 hatten zwei Drittel von 1 817 Händlern auf eine ZDK-Blitzumfrage geantwortet, dass sie Euro 5-Dieselfahrzeuge nur noch mit Abschlägen zwischen 10 und 50 Prozent vermarkten könnten. „Wenn wir den Mittelwert von 30 Prozent Abschlägen als Basis nehmen heißt das: Der Handel muss zwischen Mai und August dieses Jahres mit Verlusten in Höhe von rund 330 Millionen Euro rechnen“, so Karpinski.

Die bereits realisierten Verluste aufgrund von Leasingrückläufern würden um ein Vielfaches höher liegen. Dabei seien die Standkosten, die pro Tag und Fahrzeug bei 28 Euro liegen, noch gar nicht eingerechnet. Diesel-Pkw stehen laut DAT aktuell durchschnittlich 100 Tage beim Händler.

Auch der Verkauf der modernsten Euro 6-Diesel sei beeinträchtigt. Das zeigten die Neuzulassungszahlen. Der Diesel-Anteil lag im Mai nur noch bei 31,3 Prozent und ging um 27,2 Prozent gegenüber Mai 2017 zurück.

Um vor allem die Euro 5-Diesel im Wert zu stabilisieren, fordert der ZDK laut Präsident Karpinski seit Mai 2017 die Hardware-Nachrüstung dieser Fahrzeuge. Dass sie technisch funktioniere, hätten Tests der Zulieferer und des ADAC mit unterschiedlichen Systemen bewiesen.

„Wer sein älteres Diesel-Fahrzeug mit Hardware freiwillig sauberer machen will, sollte dafür auf eine rechtssichere Regelung zurückgreifen können und von Fahrverboten verschont bleiben“, so Karpinski. „Das habe ich erst kürzlich in einem Brief an den Bundesverkehrsminister angemahnt. Nur dann werden Dieselfahrzeuge mit ihrem sparsamen und klimafreundlichen Antrieb wieder werthaltig. Und so werden Dieselbesitzer, gewerbliche Flottenbetreiber und vor allem die geballt betroffenen kleinen und mittelständischen Autohäuser aus einer ansonsten ausweglosen Situation befreit.“

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe/Vogel Communications Group
Textquelle:Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7865/3970920
Newsroom:Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
Pressekontakt:Ulrich Köster
ZDK-Pressesprecher
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de

Das könnte Sie auch interessieren:

ALDI SÜD wirbt als Arbeitgeber und startet neue Kampagne: … Mülheim an der Ruhr (ots) - ALDI SÜD positioniert sich als attraktiver Arbeitgeber und launcht eine neue Employer Branding Kampagne. Unter dem Claim "Für mich. Für uns. Für morgen." wirbt das Unternehmen mit verschiedenen Motiven über ausgewählte Kanäle um Mitarbeiter. In enger Zusammenarbeit mit der Agentur Territory Embrace entwickelte die Unternehmensgruppe eine Kampagne, um ALDI SÜD als attraktiven und sympathischen Arbeitgeber neu zu positionieren und den Bekanntheitsgrad weiter zu steigern. Der unter Beteiligung verschiedener Mitarbeitergruppen entwickelte Kampagnen-Claim "Für mich. Für ...
Interliving gewinnt German Brand Award Bielefeld (ots) - Die Möbelmarke Interliving ist beim German Brand Award in der Kategorie Special Mention ausgezeichnet worden. Interliving konnte die unabhängige Jury aus Markenexperten dabei auf ganzer Linie überzeugen. Mit dem Prädikat "Special Mention" werden Arbeiten für besondere Aspekte in der Markenführung gewürdigt - eine Auszeichnung, die das Engagement um die Wettbewerbsfähigkeit honoriert. "Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die einmal mehr beweist, dass wir mit Interliving eine Möbelmarke geschaffen haben, die viele Menschen anspricht", so Hauptgeschäftsführer Frank Stra...
Innovationskraft von BRITA ausgezeichnet Taunusstein (ots) - BRITA, eines der weltweit führenden Unternehmen in der Trinkwasseroptimierung und -individualisierung, hat am Abend des 6. Juni den German Innovation Award für die Produktfamilie BRITA mypure pro erhalten. Die Produktreihe mit 4-Stufen-Filtration, die auch Bakterien und Viren filtert, ist mit Gold prämiert. Der Award wurde dieses Jahr erstmalig durch den Deutschen Rat für Formgebung verliehen. Die BRITA mypure pro Produktfamilie belegt in der Kategorie "Kitchen" des German Innovation Award den ersten Platz. Dazu wurden Design, Marke und Innovation des Produkts bewertet. Die...
Alles auf Krombacher! – Das Krombacher Millionen Roulette Krombach (ots) - - Das gibt's nur bei Krombacher! - Gewinne im Gesamtwert von 24 Mio. Euro - Roulette-Krimi im TV - 5 große Roulette-Ziehungen - Einfach Gewinnzahl im Kronkorken finden, mitfiebern und abräumen Mehr Spannung passt unter keinen Kronkorken. Denn beim Krombacher Millionen Roulette ist jetzt ganz Deutschland im Spiel. Dabei dreht sich alles um die Krombacher Kronkorken und die Gewinnzahlen darunter. Krombacher genießen und gewinnen! Das gibt es nur bei Krombacher: Einfach Aktionskronkorken mit Gewinnzahl von 0 bis 36 sammeln, mitfiebern und sofort gewinnen. Fällt die Kugel bei e...
„Schiffe versenken“ – Radio Bremen-Reportage über Niedergang … Bremen (ots) - Die Nachricht vom 1. Juni 2017 schlug ein wie eine Bombe. Die Hamburger Traditions-Reederei Rickmers ist insolvent. Generell steht den 360 deutschen Reedern das Wasser bis zum Hals. Angebot und Nachfrage bestimmen auch in der Schifffahrt das Geschäft und sind seit der Wirtschaftskrise 2008 völlig aus dem Gleichgewicht geraten. "Eine solche Krise über neun Jahre kann niemand durchstehen, wenn die Einnahmen nicht da sind, um den Schiffsbetrieb aufrecht zu erhalten", konstatiert der Reeder Heinrich Schoeller. Seine Schoeller Holding managte zu Boom-Zeiten 380 Schiffe anderer Eigner...
Neue Richtlinie für die Hauptuntersuchung ab 20. Mai Berlin (ots) - +++ Neue Mangeleinstufung "Gefährlicher Mangel" +++ Notrufsystem eCall wird künftig Bestandteil der HU +++ VdTÜV fordert gesetzliche Grundlage zur Bereitstellung von Softwareinformationen durch die Hersteller +++ Ab 20. Mai 2018 müssen sich die Autofahrer in Deutschland auf neue Regeln bei der Hauptuntersuchung einstellen. So wird eine neue Mangeleinstufung "Gefährlicher Mangel" eingeführt und die Prüfung von Daten-Komponenten, wie das elektronische Notrufsystem eCall, in die Hauptuntersuchung einbezogen. Hintergrund ist eine EU-Richtlinie, die technische Untersuchungen von Fahr...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.