BDZV begrüßt Einigung auf neuen Telemedienauftrag

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

BDZV begrüßt Einigung auf neuen Telemedienauftrag

2 min

Berlin (ots) – „Die jahrelange Debatte hat sich gelohnt. Mit der Einigung ist eine gute Voraussetzung geschaffen worden, um das duale Mediensystem in Deutschland zu stabilisieren. Es gibt heute nur Gewinner“, sagte Dr. Mathias Döpfner, Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), bei der gemeinsamen Pressekonferenz der Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sowie der Intendanten der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten und des BDZV in Berlin.

Die Ministerpräsidenten hätten mit den heutigen Beschlüssen für einen neuen Rundfunkstaatsvertrag ihre Bereitschaft zum Ausdruck gebracht, für einen fairen Interessenausgleich zu sorgen. „Die Einigung ist ein wichtiger Faktor, um Journalismus in der digitalen Welt zu refinanzieren und damit die Medienvielfalt zu erhalten“, stellte Döpfner fest.

BDZV-Vizepräsident Valdo Lehari jr. hob die Bedeutung des Kompromisses für die vielen kleinen und mittleren Zeitungsverlage in Deutschland hervor: „Es ist gerade auch für die kleineren und mittleren Zeitungshäuser wichtig, dass ihre Märkte nicht unnötig durch presseähnliche öffentlich-rechtliche Angebote herausgefordert und sie nicht durch langwierige Gerichtsprozesse belastet werden.“ Lehari jr. lobte die konstruktive und vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre der letzten Monate: „Natürlich bleibt der Wettbewerb und eine Menge an zu lösender Aufgaben, aber die neuen Regelungen und das neu gewachsene Vertrauen werden sicherlich helfen, zukünftig wieder verstärkt das Gemeinsame in Verantwortung für die Gesellschaft zu betonen.“

Die klare Positionierung der Öffentlich-Rechtlichen ermögliche es den Sendern wiederum, sich nun noch entschlossener auf die großen Wettbewerber im Bewegtbild-Markt zu konzentrieren, sagte Döpfner: „Vor allem können wir gemeinsam daran arbeiten, das Verhältnis zu den amerikanischen Technologie-Plattformen so zu gestalten, dass Journalismus eine gute Zukunft hat.“

Quellenangaben

Textquelle:BDZV – Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6936/3971032
Newsroom:BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger
Pressekontakt:Alexander von Schmettow
Leiter Kommunikation
Telefon: 030/ 726298-210
E-Mail: schmettow@bdzv.de

Anja Pasquay
Pressesprecherin
Telefon: 030/726298-214
E-Mai pasquay@bdzv.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Drehstart für RTL-Crimedy „Die Klempnerin“ in Köln: … Köln (ots) - In Köln haben die Dreharbeiten zur neuen zehnteiligen RTL-Polizeiserie "Die Klempnerin" mit Yasmina Djaballah ("Hinter Gittern - Der Frauenknast") als Polizeipsychologin Mina Bäumer und Jan Kittmann als Hauptkommissar Thomas Waldeck begonnen. Mina Bäumer arbeitet als Polizeipsychologin bei der Essener Polizei. Ihr Grundsatz: Erst machen, dann reden! Mit Hauptkommissar Thomas Waldeck löst sie dabei nicht nur Polizeifälle auf ihre unverwechselbare Art, sondern geht die Probleme ihrer "Klienten" mit viel Empathie und Pragmatismus an. In weiteren Rollen sind Lotte Becker ("In aller Fr...
WDR Big Band: Verträge mit Bob Mintzer und Vince Mendoza bis … Köln (ots) - Der WDR hat die Verträge mit den Chefdirigenten Bob Mintzer und Vince Mendoza, "Composer in Residence" um drei weitere Jahre bis 2021 verlängert. Mintzer und Mendoza, beide vielfach ausgezeichnete Grammy-Preisträger, bilden seit der Spielzeit 2016/2017 eine Doppelspitze in der künstlerischen Leitung der WDR Big Band. Bob Mintzer: "Ich fühle mich geehrt, dass die Band mich weiterhin als ihren Chefdirigenten haben möchte. Und ich freue mich darauf, auch in Zukunft die Geschicke dieser großartigen Band mitlenken zu dürfen." Christoph Stahl, Hauptabteilungsleiter Orchester und Chor: "...
„Europa darf die Datenrevolution nicht verpassen“ Berlin (ots) - In einem offenen Brief hat sich eine branchenübergreifende Koalition von Unternehmen, Organisationen und Verbänden der europäischen Medien- und Internetwirtschaft gegen die Pläne der Europäischen Union für die sogenannte E-Privacy-Verordnung ausgesprochen. Die geplante Verordnung biete in ihrer aktuellen Fassung keinen wirksamen Verbraucherschutz und werde bereits dominierende Akteure der Datenwirtschaft weiter stärken, warnen die Unterzeichner in dem heute in Brüssel veröffentlichten Schreiben. Anreize, in Qualitätsjournalismus in Europa zu investieren, würden durch die Maßnahm...
2. Handball-Bundesliga: Sportdeutschland.TV und Sky vereinbaren … Unterföhring (ots) - Der Online-Sportsender Sportdeutschland.TV und der Pay-TV-Sender Sky haben sich auf eine Kooperation zur Übertragung der 2. Handball-Bundesliga geeinigt. Nach der erfolgreichen Pilotphase am Ende der Spielzeit 2017/18 wird Sportdeutschland.TV zunächst für zwei Jahre die Bewegtbild-Heimat der 2. Handball-Bundesliga. Sportdeutschland.TV und Sky wollen gemeinsam mit der Handball-Bundesliga GmbH partnerschaftlich das Thema Handballsport in Deutschland weiter vorantreiben und ermöglichen den deutschen Handball-Fans ab der kommenden Saison den digitalen Live-Zugang zu allen 380 ...
Wie ein Anschlag den Blick auf die Nachbarschaft verändert: … Mainz (ots) - Sonntag, 12. März 2018, 22.25 Uhr, 3sat Erstausstrahlung Sie sind "Nachbarn fürs Leben": die Bewohner der Probsteigasse in der Kölner Altstadt, wo sich 2001 der erste mutmaßliche Sprengstoffanschlag des NSU ereignete. Auch Filmautor Erwin Michelberger lebt seit fast 30 Jahren dort im Zentrum Kölns. Seit jenem Paketbombenanschlag auf eine iranische Familie, die einen Lebensmittelladen betrieb, hat sich sein Blick auf seine Nachbarschaft verändert. 3sat zeigt "Nachbarn fürs Leben" am Montag, 12. März 2018, um 22.25 Uhr in Erstausstrahlung in seiner "Dokumentarfilmzeit". Gemeinsam m...
„Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“: Dritter Landkrimi … Mainz (ots) - Dritter Landkrimi im Sommerprogramm: Das ZDF zeigt am Montag, 16. Juli 2018, 20.15 Uhr, den Fernsehfilm "Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist". Gerhard Liebmann spielt einen Dorfpolizisten in einer ehemaligen Bergbaugemeinde, dem niemand die Aufklärung eines Mordes zutraut. Die ORF-Produktion, die in Kärnten verortet ist, inszenierte Regisseur Andreas Prochaska. Hannes Muck (Gerhard Liebmann) ist Postenkommandant in Hüttenberg und zum ersten Mal mit einem Fall dieser Größenordnung konfrontiert: Eine 16-Jährige wird im stillgelegten Bergwerk tot aufgefunden. Kurz darauf ist kla...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.