BDZV begrüßt Einigung auf neuen Telemedienauftrag

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

BDZV begrüßt Einigung auf neuen Telemedienauftrag

2 min

Berlin (ots) – „Die jahrelange Debatte hat sich gelohnt. Mit der Einigung ist eine gute Voraussetzung geschaffen worden, um das duale Mediensystem in Deutschland zu stabilisieren. Es gibt heute nur Gewinner“, sagte Dr. Mathias Döpfner, Präsident des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), bei der gemeinsamen Pressekonferenz der Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt sowie der Intendanten der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten und des BDZV in Berlin.

Die Ministerpräsidenten hätten mit den heutigen Beschlüssen für einen neuen Rundfunkstaatsvertrag ihre Bereitschaft zum Ausdruck gebracht, für einen fairen Interessenausgleich zu sorgen. „Die Einigung ist ein wichtiger Faktor, um Journalismus in der digitalen Welt zu refinanzieren und damit die Medienvielfalt zu erhalten“, stellte Döpfner fest.

BDZV-Vizepräsident Valdo Lehari jr. hob die Bedeutung des Kompromisses für die vielen kleinen und mittleren Zeitungsverlage in Deutschland hervor: „Es ist gerade auch für die kleineren und mittleren Zeitungshäuser wichtig, dass ihre Märkte nicht unnötig durch presseähnliche öffentlich-rechtliche Angebote herausgefordert und sie nicht durch langwierige Gerichtsprozesse belastet werden.“ Lehari jr. lobte die konstruktive und vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre der letzten Monate: „Natürlich bleibt der Wettbewerb und eine Menge an zu lösender Aufgaben, aber die neuen Regelungen und das neu gewachsene Vertrauen werden sicherlich helfen, zukünftig wieder verstärkt das Gemeinsame in Verantwortung für die Gesellschaft zu betonen.“

Die klare Positionierung der Öffentlich-Rechtlichen ermögliche es den Sendern wiederum, sich nun noch entschlossener auf die großen Wettbewerber im Bewegtbild-Markt zu konzentrieren, sagte Döpfner: „Vor allem können wir gemeinsam daran arbeiten, das Verhältnis zu den amerikanischen Technologie-Plattformen so zu gestalten, dass Journalismus eine gute Zukunft hat.“

Quellenangaben

Textquelle:BDZV – Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6936/3971032
Newsroom:BDZV - Bundesverb. Dt. Zeitungsverleger
Pressekontakt:Alexander von Schmettow
Leiter Kommunikation
Telefon: 030/ 726298-210
E-Mail: schmettow@bdzv.de

Anja Pasquay
Pressesprecherin
Telefon: 030/726298-214
E-Mai pasquay@bdzv.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Ohne Zuhause: „ZDF.reportage“ über Wohnungslose in Berlin Mainz (ots) - Immer mehr Menschen können sich eine eigene Wohnung nicht mehr leisten. Die "ZDF.reportage: Ohne Zuhause - Wohnungslos in Berlin" beleuchtet am Sonntag, 25. März 2018, um 18.00 Uhr die Situation der Obdachlosen in der Hauptstadt. Die "ZDF.reportage" zeigt den Alltag von Menschen, die in Berlin ihr Zuhause verloren haben, und deren häufig aussichtslosen Versuche, wieder in eigene vier Wände zurückzukommen. In Berlin fehlen Wohnungen - und dieser Mangel treibt die Mieten nach oben. Jahrzehntelang wurde es politisch versäumt, gegenzusteuern. Nun hat die Wohnungsmisere die untere Mit...
Hans Oppermann wird Vorsitzender der Geschäftsführung der … Frankfurt/Hamburg (ots) - Hans Oppermann, 58, ist zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der ÖKO-Test Verlag GmbH und zugleich vom Aufsichtsrat in den Vorstand der ÖKO-Test Holding AG berufen worden. Oppermann wird beide Ämter bereits am 17. April 2018 antreten. Oppermann verfügt über mehr als 20 Jahre Führungserfahrung in verantwortlichen Positionen als CEO, CFO oder COO bei den Fachverlagen Beuth in Berlin, Gentner in Stuttgart und der Verlagsgruppe Bauer in Wiesbaden und Hamburg. "Wir sind sehr froh, dass wir mit Hans Oppermann einen ausgewiesenen Fachmann des Fachzeitschriften-Segments mit ...
„Endlich Freitag im Ersten“: Drehstart für einen neuen Film … München (ots) - Seit 24. April 2018 laufen in der Eifel die Dreharbeiten zum siebten Film der ebenso beliebten wie erfolgreichen "Endlich Freitag im Ersten"-Reihe "Die Eifelpraxis". Nach anfänglichen Querelen haben sich die eigenwillige Versorgungsassistentin Vera Mundt (Rebecca Immanuel) und Landarzt Dr. Chris Wegner (Simon Schwarz) nun einigermaßen zusammengerauft. Die Sympathie geht - zumindest bei Dr. Wegner - eindeutig über berufliches Interesse hinaus. Bei Vera aber läuft es zwischenmenschlich gerade alles andere als rund ... In weiteren Rollen sind Karolina Lodyga, Tom Böttcher, Mascha ...
WDR kündigt Gebhard Henke Köln (ots) - Der WDR hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Fernsehfilmchef Gebhard Henke getrennt. Grund sind glaubhafte Vorwürfe sexueller Belästigung und des Machtmissbrauchs. Aus Sicht des WDR besteht kein Vertrauensverhältnis mehr. In den vergangenen Wochen haben mehr als zehn Frauen dem WDR über sexuelle Belästigung und unangemessenes Verhalten durch den bisherigen Leiter des Programmbereichs Fernsehfilm, Kino und Serie berichtet, teils in Zusammenhang mit Machtmissbrauch. Der WDR überprüfte die entsprechenden Schilderungen sorgfältig und hörte den Beschuldigten an. Henke wies die Vo...
Gruner + Jahr 2017: ein erfolgreiches Jahr der Innovationen Hamburg (ots) - Gruner + Jahr blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Der Hamburger Verlag erzielte ein deutlich gestiegenes operatives Ergebnis. Dafür war vor allem das wachsende Deutschland-Geschäft verantwortlich. Das Digitalgeschäft legte deutlich zu. Zum Erfolg trugen neue Magazine und Digitalgeschäfte bei. Zuletzt brachte Gruner + Jahr mit "Hirschhausens stern Gesund Leben" und "JWD" zwei weitere Zeitschriftentitel auf den Markt. G+J untermauerte damit seine Stellung als innovativster und kreativster Verlag in Deutschland. Auch die Branche erkennt den Weg des Hamburger Verlags an....
Sven Kroll wird neuer Moderator bei „Hier und heute“ im WDR … KÖln (ots) - Ab 14. Mai moderiert Sven Kroll (34) im wöchentlichen Wechsel mit Anne Willmes und Stefan Pinnow das Nachmittagsmagazin "Hier und heute". Er ist im WDR Fernsehen kein unbekanntes Gesicht: Seit 2008 arbeitet der gebürtige Ahlener als Redakteur, Moderator und Reporter für verschiedene Formate wie die "Lokalzeit aus Dortmund" oder "Der geschenkte Tag". Schon während der Schulzeit war Sven Kroll für eine Lokalzeitung und einen lokalen Radiosender tätig. Es folgte ein Studium der Germanistik und Erziehungswissenschaften in Bochum, bevor er bei Sat.1 NRW ein Volontariat absolvierte. Im ...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.