25 Jahre „Moltke für Afrika“

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

25 Jahre „Moltke für Afrika“

6 min

München (ots) –

Seit 25 Jahren engagieren sich Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Moltkeplatz in Krefeld für die Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe, um einen Beitrag zur Bewältigung der Probleme des afrikanischen Kontinents zu leisten. Mit einem Afrikaabend wurde das Jubiläum am 12. Juni im Beisein von Schülern, Lehrern, Eltern und Dirk Kasten, Kuratoriumsmitglied der Stiftung, und weiteren Mitarbeitern von Menschen für Menschen gefeiert. Es gab musikalische Beiträge des Schülerchors und des Musikers Joe Kiki, interessante Einblicke in die tägliche Arbeit der Hilfsorganisation und traditionelle äthiopische Köstlichkeiten.

Mithilfe verschiedenster Benefizaktionen konnten von „Moltke für Afrika“ in 25 Jahren über 100.000 Euro an Spendengeldern gesammelt und an die Stiftung Menschen für Menschen übergeben werden.

Im Jahr 1991 besuchte Karlheinz Böhm (gest. 29.05.2014) das erste Mal das Gymnasium am Moltkeplatz und beeindruckte mit seinem Engagement für die Not leidende Bevölkerung in Äthiopien die Schülerschaft nachhaltig. Zwei Jahre später wurde die Arbeitsgemeinschaft „Moltke für Afrika“ an der Schule gegründet. Bis heute setzen die engagierten jungen Leute ein Zeichen dafür, dass Schülerengagement den Kindern, Frauen und Männern in Äthiopien die Chance auf ein besseres Leben geben kann. Dirk Kasten zeigte sich überwältigt von dem jahrzehntelangen Engagement der Schülerinnen und Schüler am Moltkegymnasium: „Es ist beeindruckend zu sehen, wie sehr Karlheinz Böhm die Herzen der Schülerinnen und Schüler berührt hat und wie sein Lebenswerk noch heute dazu inspiriert, den Menschen in Äthiopien zu helfen. Ich bin unendlich dankbar für die großartige Unterstützung und den Einsatz von Moltke für Afrika.“

Über 25 Jahre hinweg zeigen sich die Jugendlichen aus Krefeld kreativ: Sie verkaufen Würstchen und Waffeln, CDs mit Kinderliedern, erstellen Informationstafeln zu dem Land im Osten Afrikas, laden Experten zu Vorträgen ein, organisieren Partys für den guten Zweck und haben sogar ein Brettspiel zum Thema „Menschen für Menschen in Äthiopien“ entwickelt und vermarktet. Im Laufe der Jahre sind einige der Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft in die äthiopischen Projektregionen gereist, um sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort und der Arbeit von Menschen für Menschen zu machen. Die ehemalige Schülerin des Gymnasiums Anna Mokwa, engagiert sich seit 10 Jahren für Moltke für Afrika und ist begeistert von ihrer Äthiopienreise im Jahr 2016 zurückgekommen: „Es ist schwierig, von der Hauptstadt Addis Abeba in die Dörfer in den ländlichen Regionen zu reisen. Häufig gibt es keine befestigten Straßen, keine Brücken, die Autofahrten sind sehr lang und beschwerlich. Umso erstaunlicher ist es zu sehen, was Menschen für Menschen für die armen Bauernfamilien in den ländlichen Regionen alles geleistet hat. Die Kinder, Frauen und Männer haben mir selbst erzählt, wie sehr sich ihr Leben durch die vielfältigen Maßnahmen in den Bereichen Bildung, Wasser,Landwirtschaft, Gesundheit und Einkommen zum Positiven gewandelt hat. Diese sinnvolle Arbeit möchte ich weiter mit aller Kraft unterstützen. Auf die nächsten 25 Jahre Moltke für Afrika!“

Über Menschen für Menschen

Die Stiftung Menschen für Menschen leistet seit über 36 Jahren nachhaltige Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm (gest. 2014) mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass..?“. Die Stiftung trägt seit 1993 durchgängig das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Menschen für Menschen setzt die Maßnahmen derzeit in zwölf Projektgebieten mit über 700 fest angestellten und fast ausschließlich äthiopischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Informationen über Menschen für Menschen finden Sie hier: www.menschenfuermenschen.de

Besuchen Sie uns auch in unseren sozialen Netzwerken: Facebook, Twitter, YouTube und Instagram

Spendenkonto Stiftung Menschen für Menschen Stadtsparkasse München IBAN: DE64701500000018180018 SWIFT (BIC): SSKMDEMM Online: www.menschenfuermenschen.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Die Stiftung Menschen für Menschen/Menschen für Menschen
Textquelle:Die Stiftung Menschen für Menschen, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17459/3971069
Newsroom:Die Stiftung Menschen für Menschen
Pressekontakt:Stiftung Menschen für Menschen
Brienner Straße 46
80333 München
Germany
Lisa Riegel
E-Mail: lisa.riegel@menschenfuermenschen.org
Tel.: +49 89 383979-60 / Fax: +49 89 383979-70

Das könnte Sie auch interessieren:

Erneuter Start der bundesweiten Tour zur Aufklärungsinitiative … Ingelheim (ots) - - Rote Info-Busse machen von Mai bis September in knapp 100 Städten halt - Interessierte können sich kostenlos über die Volkskrankheiten Diabetes und Schlaganfall informieren und medizinisch beraten lassen Seit dem 7. Mai ist die von Boehringer Ingelheim ins Leben gerufene Aufklärungsinitiative "Herzenssache Lebenszeit" wieder unterwegs in Deutschland. Erstmals werden dieses Jahr gleich zwei rote Info-Busse parallel touren und knapp 100 Städte besuchen. Überall dort, wo die Busse Station machen, können sich Menschen über Diabetes und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen...
„Je länger der Krieg dauert, desto mehr Kinder werden sterben“ … Berlin (ots) - Anlässlich des traurigen dritten Jahrestages des Konfliktes im Jemen wenden sich jemenitische Mädchen und Jungen an die Weltgemeinschaft. "Wir, die Kinder im Jemen, kämpfen ums Überleben. Wenn wir schlafen gehen, hören wir Kampfjets und Schüsse. Wenn wir aufwachen, sehen wir Zerstörung. Doch wir sind unschuldig, wir spielen keine Rolle in diesem Krieg, wir haben uns nicht schuldig gemacht. Wir können nicht zur Schule gehen, denn unsere Schulen sind zerstört. Uns werden unsere Rechte auf Bildung, Gesundheit und das Leben genommen. Je länger der Krieg andauert, desto mehr Kinder w...
Syrien: Internationale Gemeinschaft muss Engagement für … Freiburg (ots) - Statement zu Syrienkonferenz in Brüssel: Auswirkungen des Krieges weiterhin im gesamten Land spürbar - Bedarf an humanitärer Hilfe immens Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, fordert die internationale Gemeinschaft zum Beginn der Syrien-Konferenz von UN und EU in Brüssel auf, der Zivilbevölkerung in Syrien besser zur Seite zu stehen. "Einerseits muss sie darauf drängen, dass humanitäre Hilfe im gesamten Land geleistet werden kann. Andererseits muss sie in kommenden kriegerischen Auseinandersetzungen, von denen leider ausgegangen werden muss, auf...
„Daily Good News“: WDR COSMO bringt gute Nachrichten KÖln (ots) - Terrorismus, Naturkatastrophen, Rechtspopulismus: Die Nachrichtenlage ist häufig von negativen Themen geprägt, deswegen schätzen viele Menschen die Weltlage düsterer ein, als sie tatsächlich ist. COSMO, das internationale Radioprogramm von WDR, rbb und Radio Bremen, möchte dem etwas entgegensetzen. Ab Montag, 12. März 2018, sind täglich um 7.20 Uhr die "Daily Good News" zu hören - on air im Radio, online auf cosmoradio.de, in den sozialen Kanälen von COSMO, als Podcast sowie in Kürze als Anwendung für sprachgesteuerte Systeme wie Alexa und Google Home. "Bad News sind gut fürs Gesc...
„Einkommen für alle“ von Götz W. Werner ab sofort in … Karlsruhe (ots) - "Wirtschaftszyklen und Lebenszyklen verlaufen in der Welt von heute fast überall vollkommen asynchron. Es ist längst zum Normalfall geworden, dass Menschen zeitweise keinen Erwerbsarbeitsplatz haben; dass ihre Berufe verschwinden oder deren Anforderungen sich zumindest radikal verändern."  Das schreibt dm-Gründer Professor Götz W. Werner in der überarbeiteten, aktualisierten und erweiterten Neuausgabe von "Einkommen für alle", die ab sofort im Buchhandel erhältlich ist. Mit scharfsinnigen Beobachtungen und einleuchtenden Argumenten ergründet er die vielen Irrungen unserer Soz...
Erfolgreiche Entwicklungshilfe auf den Philippinen Hösbach (ots) - "Bei uns erfahren Sie genau, wem Sie mit Ihrer Spende helfen", ist das Versprechen der Hösbacher Hilfsorganisation Global Micro Initiative e.V. (GMI). Um das gewährleisten zu können, reiste GMI's Vorsitzender Tobias Schüßler auf die Philippinen. Dort besuchte er die Organisation Project Life Subic, mit der GMI seit seiner Gründung 2014 zusammenarbeitet sowie Projektteilnehmer in den Slumgebieten. "Der wichtigste Bestandteil meiner Besuche ist die Kassenprüfung", erklärt Schüßler. "Damit stellen wir Transparenz sicher und können unseren Spendern garantieren, dass ihre Spende wir...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.