Münchener Verein ist „Versicherer des Jahres 2018“

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Münchener Verein ist „Versicherer des Jahres 2018“

3 min

München (ots) – Die Münchener Verein Versicherungsgruppe hat die wichtigste Umfrage zur Zufriedenheit der Kunden in der Versicherungsbranche zum siebten Mal hintereinander gewonnen und ist erneut „Versicherer des Jahres“. Das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) hat im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv vom 12. März bis 6. Mai 2018 Privatkunden dazu aufgerufen, im Rahmen einer Onlineabstimmung Versicherungsunternehmen für ihren Service, das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Qualität der Produkte sowie die Transparenz und Verständlichkeit zu bewerten. Insgesamt wurden 5.072 Beurteilungen ausgewertet. Der Münchener Vorsorge- und Pflegespezialist erhielt dabei nicht nur im Gesamturteil der Kundenzufriedenheit die Note „sehr gut“, sondern auch in fünf weiteren Kategorien.

Im Gesamturteil hat sich der Münchener Verein in der Bewertungsskala abermals verbessert, jetzt um 2,3 Punkte. Note Eins gab es für den Münchener Handwerksversicherer auch in der Kundenzufriedenheit in den Kategorien Allgemeine Haftpflichtversicherung, Krankenversicherung, Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung, Vorsorgeversicherung sowie Haus und Wohnung. Für die Einzelauswertung wurden alle Unternehmen berücksichtigt, zu denen sich mindestens 100 Kunden geäußert hatten. Das betraf 44 von 72 bewerteten Versicherern.

Wörtlich schreibt das DISQ auf seiner Website zum Münchener Verein: „Sowohl im Hinblick auf den Service als auch die Qualität der Produkte ist das Unternehmen aus Kundensicht führend: Jeweils rund 87 Prozent der Befragten geben hier eine positive Bewertung ab; in Bezug auf die Transparenz und Verständlichkeit zeigen sich rund 85 Prozent der Kunden zufrieden. Zudem ist die Weiterempfehlungsbereitschaft der Versicherten größer als bei den Kunden der Mitbewerber.“

„Mithilfe der wachsenden Digitalisierung in unserem Unternehmen können wir unseren Fokus auf den Kunden und dessen Bedürfnisse weiter stärken. Auch organisatorisch haben wir dies mit der Ernennung eines Chief Customer Officers (CCO) als zentrale Stelle für Kundenbelange umgesetzt“, erklärt Dr. Martin Zsohar, Vorstandsmitglied des Münchener Verein. Rainer Breitmoser, der die genannte Stelle als CCO des Münchener Verein seit Jahresanfang inne hat, ergänzt: „Wir werden uns auf unseren Lorbeeren auch weiterhin auf keinen Fall ausruhen, sondern versuchen, jedes Jahr noch eine Schippe draufzulegen. Das wird uns mit Unterstützung unserer hochqualifizierten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Innen- und Außendienst auch gelingen.“

Den Ergebnissen der Kundenbefragung zufolge erzielten die bewerteten Versicherer insgesamt ein befriedigendes Ergebnis auf einem zum Vorjahr vergleichbaren Niveau. Überwiegend positiv wurde die Qualität der Produkte beurteilt, weniger gut wurden die Transparenz und Verständlichkeit der Vertragsunterlagen bewertet.

Mehr Informationen zur aktuellen Kundenbefragung „Versicherer des Jahres“ unter: https://disq.de/2018/20180613-Versicherer-des-Jahres.html

Quellenangaben

Textquelle:Münchener Verein Versicherungsgruppe, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/60945/3971174
Newsroom:Münchener Verein Versicherungsgruppe
Pressekontakt:Münchener Verein Versicherungsgruppe
Zentrale Unternehmenskoordination und Presse
Johannes Schuster M. A.
Pressesprecher
Pettenkoferstr. 19
80336 München
Tel: 089/51 52 1154
Fax: 089/51 52 3154
schuster.johannes@muenchener-verein.de
www.muenchener-verein.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Cyber Readiness“ deutscher Unternehmen mangelhaft München (ots) - Hiscox Cyber Readiness Report 2018: Mehrheit der deutschen Unternehmen sind Cyber-Anfänger / Unternehmen überfordert mit kohärenter Cyber-Sicherheitsplanung / EU-DSGVO setzt Betriebe unter Druck / Schutz durch Cyber-Versicherung wird vernachlässigt Der Schutz vor Cyber-Gefahren bleibt für deutsche Unternehmen ein echter Stress-Faktor. Die zweite Auflage des "Cyber Readiness Reports" des Spezialversicherers Hiscox verdeutlicht, dass deutsche Firmen auch im internationalen Vergleich mehrheitlich nur mangelhafte Cyber-Strategien vorweisen können. Das Marktforschungsinstitut Forres...
Zurich Gruppe Deutschland mit starkem Ergebnis in 2017 Bonn (ots) - - Betriebsergebnis steigt um +16,6 Prozent auf 366 Millionen Euro - Summe der Kapitalanlagen steigt um +2,2 Prozent auf 48 Milliarden Euro - Lebensversicherung mit solider Solvenzquote von 186 Prozent - Neue IT Infrastruktur als Basis für neue Sachversicherungs-Produktlinie "PrivatSchutz" - Fokus auf Innovationskultur und agilen Arbeitsweisen "Die Zurich Gruppe Deutschland hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 ein hervorragendes Betriebsergebnis erwirtschaftet und kann eine sehr solide finanzielle Basis vorweisen. Wir haben unser Underwriting optimiert und Effizienzmaßnahmen erfo...
Novelle der Gebührenordnung für Ärzte Deutscher Ärztetag … Berlin (ots) - Erfurt, 09.05.2018 - Der 121. Deutsche Ärztetag hat der Bundesärztekammer (BÄK) den Auftrag erteilt, die weit fortgeschrittenen Arbeiten an dem Entwurf zur Novellierung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) fortzuführen. Dies soll in enger Abstimmung mit den Landesärztekammern und unter Einbindung der Berufsverbände und Fachgesellschaften erfolgen. "Der Bundesgesundheitsminister hat in seinem Grußwort zur Eröffnung des Ärztetages die umfangreichen Arbeiten der Bundesärztekammer als wichtigen Beitrag zur weiteren politischen Debatte bezeichnet. Damit hat er Recht und wir bleiben i...
Inlineskater gelten als Fußgänger – meistens Wiesbaden (ots) - Auch wenn sie schneller sind als mancher Fahrradfahrer: Rechtlich gelten Inlineskater als Fußgänger und dürfen deshalb den Bürgersteig nutzen. Doch sie müssen einige spezielle Regelungen beachten - sonst drohen Bußgelder, warnt das Infocenter der R+V Versicherung. Ausnahmen nur bei Zusatzzeichen Mehr als eine Millionen Menschen sind in Deutschland regelmäßig mit Inlineskates unterwegs. Was viele nicht wissen: Straßen sind für sie in der Regel tabu. "Skater müssen Gehwege oder kombinierte Fuß- und Radwege benutzen und dort rücksichtsvoll fahren", sagt Joachim Mautsch, Haftp...
Rein digital versichern mit nexible: 20.000 Kunden in drei … Düsseldorf (ots) - Knapp sechs Monate nach dem Markteintritt veröffentlicht Digitalanbieter nexible erste Geschäftszahlen. Demnach waren zum Ende des Jahres 2017 bei nexible bereits 20.000 Autos gegen diverse Risiken geschützt. Damit wurden die gesteckten Erwartungen des Unternehmens um mehr als 100% übertroffen. Mittlerweile nähern sich die Beitragseinnahmen von nexible der 10-Millionen-Euro-Grenze. Um möglichst schnell die Skalierbarkeit des Geschäfts unter Beweis zu stellen, ist ein Marktstart in Österreich bereits für dieses Jahr geplant. Gleichzeitig arbeitet das Team im Hintergrund an ne...
121. Deutscher Ärztetag Ärzte mit Drittstaatenabschluss … Berlin (ots) - Erfurt, 11.05.2018 - Der 121. Deutsche Ärztetag hat den Gesetzgeber aufgefordert zu regeln, dass alle Ärztinnen und Ärzte mit absolvierter ärztlicher Ausbildung aus Drittstaaten durch eine Prüfung einen Kenntnisstand nachweisen, über den auch Ärztinnen und Ärzte verfügen, die in Deutschland die ärztliche Ausbildung absolviert haben. Der Nachweis, dass entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten vorliegen, könne für einen sicheren Patientenschutz durch das erfolgreiche Ablegen einer bundesweit einheitlichen Prüfung analog dem 3. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung gewährleistet werden,...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.