Bayerische Erpressung

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Bayerische Erpressung

20 sec

Berlin (ots) – Nach nicht einmal 100 Tagen großer Koalition zerlegt sich die Union im Asylstreit. Horst Seehofer und die CSU nehmen die Demontage, ja womöglich den Sturz der Kanzlerin in Kauf. Einzelne CSUler drohten zeitweise mit einem Bruch der Fraktionsgemeinschaft. Das erinnert an Zeiten, als zwischen Franz Josef Strauß und Helmut Kohl die Fetzen flogen. Doch der bayerische Löwe brüllt gerne laut, aber er beißt selten zu. So schreckte die CSU-Spitze vor der finalen Eskalation zurück. Bis Montag will sie warten, bevor sie beim Masterplan ernst macht. Merkel hat ein paar Tage Zeit gewonnen. Sie wurde unter der Woche von der Wucht der CSU-Attacke kalt erwischt. Jetzt kämpft sie. Doch ihre Autorität ist nicht nur in der Union, sondern auch international schwer angekratzt. Für Europa ist das keine gute Nachricht.

Quellenangaben

Textquelle:BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/53614/3971322
Newsroom:BERLINER MORGENPOST
Pressekontakt:BERLINER MORGENPOST

Telefon: 030/887277 – 878
bmcvd@morgenpost.de

Das könnte Sie auch interessieren:

zur Regierungserklärung Bielefeld (ots) - Ob das eine gute oder eine schlechte Nachricht ist, müssen Sie schon für sich selbst entscheiden - aber seit gestern steht fest: Angela Merkel hat noch Lust aufs Regieren. Und aufs Führen auch. Selten hat die Kanzlerin in einer Regierungserklärung so klar Stellung bezogen. Sie war selbstkritisch und kritisch, empathisch und kämpferisch zugleich. Angela Merkel hat gestern nicht nur vor den Mitgliedern des Deutschen Bundestages gesprochen, sondern sie hat zu den Menschen in diesem Land gesprochen. Endlich einmal, muss man hinzufügen. Sie hat sich und ihre Politik erklärt, ha...
Politischer Eiertanz um Waffengeschäfte – Kommentar zu den … Ravensburg (ots) - Im Windschatten des Syrienkriegs spielt sich im Jemen eine der schlimmsten humanitären Katastrophen dieser Tage ab. Am Leid der dortigen Zivilbevölkerung hat Saudi-Arabien einen gehörigen Anteil - ein geschätzter Kunde der deutschen Rüstungsindustrie. Im Koalitionsvertrag heißt es nun, dass deutsche Waffen nicht mehr an Länder verkauft werden sollen, die "unmittelbar" am Jemen-Krieg beteiligt sind. Die Formulierung zeigt den Eiertanz der Politik beim Thema Waffenexporte. Denn während die unmittelbare Beteiligung der Saudis offenkundig ist, ist unklar, ob auch die Vereinigten...
Der geschwächte Rechtsstaat Stuttgart (ots) - Die offene deutsche Gesellschaft darf jungen Flüchtlingen, die in patriarchalischen Strukturen und Polizeistaat-ähnlichen Verhältnissen aufgewachsen sind, nicht als naiv und lasch erscheinen. Dies würde ihren Spielraum für Gewaltbereitschaft erweitern. Dies bedeutet etwa, dass abgelehnte und gar straffällig gewordene Asylbewerber nicht scheinbar endlos lange hier bleiben dürfen. Immer neue Nachlässigkeiten und Paradoxien im behördlichen Handeln (wie beim Bamf) schüren die Zweifel der Bürger an der Rechtsordnung. Wenn die Politik den wachsenden Eindruck einer Überforderung des...
SPD-Vize Stegner: Skeptisch, ob Syrien-Konflikt mit Militär zu … Berlin (ots) - In der Spitze der SPD gibt es Zweifel an den Luftangriffen der USA, Frankreichs und Großbritanniens auf Ziele in Syrien. "Ich bin sehr skeptisch, ob sich dieser Konflikt mit militärischen Mitteln lösen lässt, erst recht, wenn der Militärschlag von Präsident Donald Trump per Twitter angekündigt wurde", sagte der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel am Sonntag". Zugleich betonte Stegner, der Einsatz von C-Waffen sei "ein abscheuliches Verbrechen". Es sei "auch nicht das überzeugendste aller Argumente", wenn die britische Premiermi...
zur Elektromobilität Halle (ots) - Mit laxen Vorgaben soll die schmerzhafte Transformation der Branche vom Verbrenner- zum Elektroantrieb also abgefedert werden. Denn Autobauer müssten dann weniger E-Mobile verkaufen, um die EU-Vorgaben zu erfüllen. Die Gewerkschafter sollten sich aber lieber nicht auf die Politik verlassen. Siehe Erneuerbare Energien: So wie bei Sonnen- und Windstrom wird auch die Elektromobilität durch die technologische Entwicklung früher oder später eine Eigendynamik mit einer schnell steigenden Nachfrage entwickeln.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktue...
Verfassungsschutz zählt immer mehr Reichsbürger Berlin (ots) - Die Zahl der Reichsbürger hat sich nach Informationen des Berliner "Tagesspiegels" (Sonntagausgabe) deutlich erhöht. Aktuell kämen die Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern auf 18.000 Personen, die der Szene der Reichsbürger zuzurechnen sind, sagte ein Sprecher des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV). Etwa 950 würden als rechtsextrem eingestuft. https://www.tagesspiegel.de/politik/szene-soll-18-000-personen-umf assen-verfassungsschutz-zaehlt-immer-mehr-reichsbuerger/21225498.html Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.