Gemeinsamer ‚Letter of intent‘ zur elektronischen Verordnung

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Gemeinsamer ‚Letter of intent‘ zur elektronischen Verordnung

2 min

Berlin (ots) – Die elektronische Verordnung (eVerordnung) wird perspektivisch die bislang üblichen Papierrezepte ablösen. Um verbindliche, deutschlandweite und industrieoffene Standards zu entwickeln, haben die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V., der ADAS – Bundesverband Deutscher Apothekensoftwarehäuser e.V. und der VDARZ – Bundesverband Deutscher Apothekenrechenzentren e.V. einen ‚Letter of intent‘ zur gemeinsamen Entwicklung und Umsetzung einer eVerordnung verabschiedet. Ziel ist die Umsetzung eines Modellprojektes, das eine Überführung in die Telematik-Infrastruktur erlaubt. Bisherige Ideen zur eVerordnung scheitern gerade an dieser Hürde. Besonderes Augenmerk legen die drei Partner auf die autonome Entscheidung des Patienten, wo und wie die Arzneimittelverordnung in die Apotheke gelangt.

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt: „Wir sind kein abgeschlossener Club – alle Apothekenrechenzentren und Softwarehäuser sind eingeladen, sich an der Entwicklung zu beteiligen. Auch später soll jeder Marktteilnehmer die Möglichkeit haben, über standardisierte Übertragungswege und Schnittstellen unsere Systemlösung zu nutzen.“

„Basis unserer technischen Entwicklungen wird die Telematik-Infrastruktur sein. Alle Lösungen, die wir erarbeiten, werden mit ihr kompatibel sein“, erläutert Lars Polap, Vorsitzender des ADAS.

Werner Dick, Vorstandsvorsitzender des VDARZ: „Der umfassende Schutz von Patienten- und Rezeptdaten und deren Sicherheit sind für uns das wichtigste Kriterium bei der gemeinsamen Entwicklung der eVerordnung.“

Die drei Partner gehen davon aus, dass – zeitlich begrenzt – ein Nebeneinander von analogen und elektronischen Verordnungen notwendig sein wird.

Weitere Informationen unter www.abda.de und www.adas.de

Quellenangaben

Textquelle:ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7002/3999157
Newsroom:ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände
Pressekontakt:ABDA: Dr. Reiner Kern
Pressesprecher
Tel. 030 40004-132

presse@abda.de und Dr. Ursula Sellerberg
Stellv. Pressesprecherin

Tel. 030 40004-134
u.sellerberg@abda.de

ADAS: Lars Polap
Tel.: 08151 – 4442-910. Mail: l.polap@adas.de

VDAZR: Werner Dick
Tel.: 06531-9661-0
Mail: Werner.Dick@avc-dick.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Die ersten US-Patienten erhalten Agili-C(TM)-Implantate New Orleans, Louisiana, Usa und Kfar Saba, Israel (ots/PRNewswire) - CartiHeal, Entwickler von Agili-C, des rechtlich geschützten Implantats für die Behandlung von Läsionen der Gelenkfläche, sowie zwei orthopädische Ärzte der LSU Health New Orleans haben heute die erfolgreiche Anmeldung von zwei amerikanischen Patienten für die Agili-C IDE Zulassungsstudie bekanntgegeben. Die ersten zwei Implantationen in den Vereinigten Staaten wurden am 14. August durch den Hauptprüfarzt Dr. Vinod Dasa, Associate Professor und Director of Orthopaedic Research, sowie Dr. Michael Hartman, Associate Professor o...
121. Deutscher Ärztetag Ärztetag fordert Notfallhilfen … Berlin (ots) - Erfurt, 10.05.2018 - Die 250 Abgeordneten des 121. Deutschen Ärztetages in Erfurt haben heute eine umfassende Neuausrichtung der vielerorts völlig überlasteten Notfallaufnahmen in Deutschland gefordert. Notwendig seien unter anderem mehr Personal, eine bessere Vernetzung der Versorgungsbereiche sowie deren sektorenübergreifende und extrabudgetäre Finanzierung. Außerdem müsse die Bevölkerung besser über die Versorgungsstrukturen in der Notfallversorgung sowie über deren Nutzung aufgeklärt werden. Der Ärztetag warnte, dass die ungesteuerte Inanspruchnahme der Notfallambulanzen in ...
BIOSPAIN 2018 bringt Benutzer in das zentrale Land der … Madrid (ots/PRNewswire) - Der Spanische Verband der Bioindustrie (ASEBIO) und die Regionalregierung Andalusiens haben eine Kooperationsvereinbarung bekannt gegeben, in der Sevilla als Standort der neunten, alle zwei Jahre stattfindenden Fachmesse BIOSPAIN (https://www.biospain2018.org/) genannt wird. Vom 25. bis 27. September 2018 wird demzufolge das Messe- und Kongresszentrum FIBES die Bühne für die BIOSPAIN sein, ein Forum zum Austausch von Wissen, Ideen und Erfahrungen unter allen Akteuren aus der Biotech-Branche, das bereits zur führenden Plattform für die Verbesserung des internationalen ...
Viele Schuppenflechte-Patienten erhalten keine passende Therapie Baierbrunn (ots) - Bei der Versorgung von Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte (Psoriasis), die eine intensivere medikamentöse Therapie benötigen, gibt es Experten zufolge große Defizite. "Noch immer erhalten zu wenige Patienten Systemtherapeutika", kritisiert Professor Alexander Nast, Leiter der Hochschulambulanz an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité in Berlin, im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Zu diesen Präparaten gehören beispielsweise Methotrexat, Ciclosporin, Fumarate und auch die relativ neuen Biologika. Letztere enthalten ...
NEXTCLINICS erweitert das Portfolio mit den IVF Zentren Prof. … Köln/Augsburg (ots) - NEXTCLINICS geht aufgrund der identischen Unternehmensphilosophie und -prinzipien eine neue Kooperation mit den IVF Zentren Prof. ZECH (Zech IVF) ein, nachdem sie sich im Juni 2018 bereits an der italienischen GynePro Medical Group beteiligt hat. Die IVF Zentren Prof. Zech gehören zum größten Klinik-Netzwerk für In-vitro-Fertilisation (IVF) in Europa und besitzen Kliniken in Köln, Bregenz, Salzburg, Niederuzwil, Vaduz, Pilsen und Meran. In weniger als einem Jahr ist NEXTCLINICS mit einem Portfolio von 14 Kliniken zu einem der drei führenden IVF-Anbieter auf dem gesamten e...
BDC-Modellprojekt: einheitliche Vergütung ambulant und … Berlin (ots) - Der Ruf nach Lösungen zur sektorenübergreifenden Versorgung wird immer lauter. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert Modelle zur besseren Zusammenarbeit von Kliniken und Praxen. Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) hat bereits 2013 das Modellprojekt "Hybrid-DRG Thüringen - Neue Wege im Gesundheitswesen" ins Leben gerufen, um ambulante und stationäre Leistungen gleichermaßen zu vergüten und die Sektorengrenzen abzubauen. "Das Projekt ist durchaus gewagt. Es ist deutschlandweit das erste nennenswerte Vorhaben, das die ambulanten und stationären Sektoren...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.