Invest in Heads-Fonds-Management bietet potentiellen Investoren …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Invest in Heads-Fonds-Management bietet potentiellen Investoren …

7 min

Stuttgart (ots) – Mit einem besonderen Modul, einer Art „Spin-off“ aus dem Headhunting, eruiert das Fondsmanagement von Invest in Heads Unternehmen mit Top-Management. Dank eines eigens geschaffenen Algorithmus wird anhand bestimmter Kriterien die Führungsqualität des Managements ermittelt. Von ihrem Konzept überzeugt, laden die „Invest in Heads“-Verantwortlichen jetzt Unternehmer bzw. Privatanleger ein, sich einem Selbstversuch zu unterziehen, um aus erster Hand an der eigenen Person diese Verfahrensweise kennen zu lernen und mehr über die eigene (Führungs)Persönlichkeit zu erfahren.

Invest in Heads Fund – Global Equity (ISIN: LI0350937053) wurde vor rund 16 Monaten von drei bedeutenden deutschen Unternehmerfamilien initiiert, die im Rahmen ihrer eigenen Vermögensverwaltung erheblich investiert sind. Der globale Aktienfonds hatte im ersten Quartal des laufenden Jahres wie die meisten Marktteilnehmer auch einen Rückgang zu verzeichnen, liegt aber mit einer Jahresperformance von 5,57 % weiterhin sehr gut platziert. Dabei ist es dem Fondsmanagement von Invest in Heads gelungen, die Volatilität durch die gezielte Aktienauswahl zu begrenzen.

Die geringere Volatilität des Aktienfonds resultiert aus dem Zusammenspiel dreier wesentlicher Faktoren: Den relativ hohen Barbestand von 25 Prozent im Fonds, die Short-Positionen, die inzwischen alle Kursgewinne erzielten, und schließlich die Auswahl der Unternehmen, in die der Fonds investiert. Gerade der letzte Punkt ist das Alleinstellungsmerkmal des Invest in Heads, denn das Management legt mit einer innovativen Methodik besonderes Augenmerk auf die Kompetenz der Führungsebene der zu investierenden Unternehmen.

„Sind Unternehmen auf Basis einer Value-Analyse eher günstig bewertet, dann sind sie in unruhigen Börsenzeiten stabiler und korrigieren auch in Korrekturphasen weniger als der Marktdurchschnitt. Gleichzeitig bleibt die Chance, dass die Märkte wieder auf die Qualität dieser Unternehmen aufmerksam werden, so dass dann überdurchschnittliche Renditen erwirtschaftet werden können“, so Heads-CEO Volker Weber.

Management-Qualität ist entscheidend

In volatilen oder rückläufigen Börsenphasen sei vor allem die Qualität des Managements von entscheidender Bedeutung: „Zweifelsfrei sind Unternehmen mit einem Top-Management auf schwierige Marktphasen besser vorbereitet. Deren Führungskräfte zeichnen sich unter anderem damit aus, solche Marktphasen zu nutzen, um die Stärken ihrer Unternehmen auszubauen. Damit schaffen sie optimale Voraussetzungen, vom nächsten Aufschwung überproportional partizipieren zu können“. Aber kann man die Qualität eines Managements seriös und zuverlässig beurteilen und wenn ja, wie? „Ja, wir sind dazu in der Lage. Wir bedienen uns dabei eines Algorithmus, der anhand der Bewertung von Tausenden Manager-Gesichtern beurteilen kann, welche physiognomischen Ausprägungen eine Führungspersönlichkeit haben sollte, um spezifische unternehmerische Herausforderungen erfolgreich zu meistern. Dies mag zurecht überraschen und etwas ungewöhnlich erscheinen. Aber genau diese Erkenntnisse werden in unterschiedlichsten Bereichen erfolgreich genutzt. In der diagnostischen Medizin wird beispielsweise zunehmend auf Anzeichen im Gesicht geachtet, um frühzeitig Indizien für eine mögliche Erkrankung zu erkennen“, so Volker Weber und empfiehlt, einfach mal die Key Words „Gesicht + Krankheit“ zu googeln.

„Eines unserer Partnerunternehmen erstellte hierzu im Auftrag einer renommierten Universitätsklinik in den USA eine entsprechende Studie zum Thema Herzkrankheiten. Hierfür wurde ausschließlich das Gesicht ausgewertet und auf Anzeichen geachtet, die auf Herzerkrankungen schließen lassen könnten. Das Ergebnis beeindruckte, denn die Übereinstimmung mit den Ärzte-Diagnosen lag bei etwas mehr als 90 Prozent“, erklärt Volker Weber.

Das „Invest in Heads“-Team entwickelte ein einzigartiges System zur Beurteilung von Management-Teams. Es basiert auf jahrtausendealtem Wissen und intuitiven Fähigkeiten, die jeder in sich trägt. „Im Mittelpunkt unseres Investment-Prozesses steht das Management. Dazu haben wir eine spezielle Management-Bewertungsmethode entwickelt. Denn dieser Fonds setzt auf Köpfe und nutzt für sein Auswahlverfahren als „Ultima Ratio“, als letztlich entscheidende Instanz, ein einzigartiges eigens hierfür entwickeltes Tool. Das Verfahren, eine Art „Spin-off“ aus dem Headhunting, das seit Jahrzehnten bei der Besetzung von Top-Positionen (auch bei DAX- und internationalen Unternehmen) angewendet wird, ermittelt die Eigenschaften und Fähigkeiten des Topmanagements und gleicht es mit den Markterfordernissen (SWOT) für das Unternehmen ab“, so Volker Weber. Nur wenn dessen Lenker, Denker und Macher fachlich und charakterlich überzeugen, haben diese Unternehmen eine Chance, in das „Invest in Heads“-Anlageuniversum aufgenommen zu werden. Das sei eine „conditio sine qua non“. Denn entscheidend sind – wie der Fonds-Name „Invest in Heads“ impliziert – die Köpfe beziehungsweise die Kompetenz der Entscheider.

Mut zum Selbstversuch? Probe aufs Exempel – persönliche Kompetenz-Analyse

Die Heads-Verantwortlichen gehen in die praktisch-informelle Offensive. Direkt, authentisch und unkonventionell. Denn sie bieten potentiellen Investoren und deren Vertrauenspersonen an, im Rahmen eines persönlichen Meetings im kleinsten Kreis – sozusagen hautnah – die Vorgehensweise und deren Funktionsweise umfassend dazustellen und zu erläutern. Damit verbunden ist die Probe aufs Exempel, der Selbstversuch, um der Vorgehensweise und dem Tool auf den Zahn zu fühlen.

Das ist ebenso bemerkenswert wie ungewöhnlich. Aber mit dieser ganz persönlich-individuellen Erfahrung und den damit verbundenen Ergebnissen erhalten Interessenten äußerst wertvolle Entscheidungshilfen. Nicht zuletzt mit der Intention, somit überzeugte Partner von Invest in Heads Fund – Global Equity zu werden.

Kontakt für den Selbstversuch: Volker Weber (CEO), E-Mail: vw@invest-in-heads.de

Quellenangaben

Textquelle:Invest in Heads GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127727/3999807
Newsroom:Invest in Heads GmbH & Co. KG
Pressekontakt:Thomas John (Head of Marketing & Communication)
T +49 711 6647 3880
M +49 172 72 51 519
tj@invest-in-heads.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Solidified erhält 500.000 US-Dollar Seed-Finanzierung von … Gibraltar (ots) - Solidified, der Marktführer im Bereich Full-Audit Services für Smart Contracts, sichert sich vor dem offiziellen Verkaufsstart seines SOLID-Tokens ein Seed Investment in Höhe von 500.000 US-Dollar von innogy New Ventures, LLC., einer Tochter des innogy Innovation Hubs. Mit der Kapitalspritze soll ein innovativer Prognosemarktplatz für Fehler im Ethereum-Blockchain-Code finanziert werden. Die Blockchain-Technologie boomt. Das Potenzial, ganze Unternehmenslandschaften nachhaltig zu verändern, wird mittlerweile in vielen Branchen - insbesondere in der Finanzbranche - erkannt und...
Durch weitere Konsolidierungen starkes Halbjahresvolumen auf … Frankfurt (ots) - Nach der Übernahme der österreichischen Buwog durch die Vonovia in den ersten drei Monaten verzeichnete das zweite Quartal 2018 weitere Konsolidierungsprozesse auf dem deutschen gewerblichen Wohninvestmentmarkt*. Unter anderem hat die Adler Real Estate 70% der Anteile am Wohnimmobilienportfolio der israelischen Brack Capital für etwa 700 Mio. Euro gekauft, veräußerte gleichzeitig ein Portfolio an ein gemeinsames Joint Venture mit Benson Elliot in einer Größenordnung von ca. 115 Mio. Euro. Die Bereinigungsprozesse, die Transaktionen im Mikrowohnsegment und mehr als 200 kleiner...
JDB MEDIA macht PR für „Der Zukunftsfonds“ und das … Hamburg (ots) - JDB MEDIA freut sich über einen neuen Kunden mit einem spannenden Finanzprojekt: Das rund 20-köpfige PR-Team rund um JDB MEDIA-Geschäftsleiter Philipp Wolf und Projektleiterin Kathrin Mertens berät und unterstützt die Gründer der DFG - Dr. Martha Böckenfeld, Anton Voglmaier, Leonhard Fischer, Volker Schilling, Kai Diekmann und Katharina Schüller - bei der Kommunikation für die beiden Projekte "Der Zukunftsfonds" und "Zaster" seit Mitte April. Außerdem betreibt JDB MEDIA das Pressebüro und entwickelt neue PR-Ideen - mit dem Ziel, den Deutschen das Sparen neu beizubringen. Das Ha...
Aktuelle Krankenhausfinanzierung schadet Patienten Hamburg (ots) - Die Bundesländer ziehen sich immer mehr aus der Krankenhaus-Finanzierung zurück. Sie übernehmen nur noch knapp die Hälfte der Investitionskosten, für die sie laut Gesetz zuständig sind. Diese Unterfinanzierung führt dazu, dass Krankenhäuser einen Teil der notwendigen Investitionen selbst zahlen müssen - und zwar aus den Mitteln der Krankenkassen, die eigentlich für die Behandlung von Patienten gedacht sind. Das geben Krankenhausmanager in einer dem ARD-Wirtschaftsmagazin "Plusminus" vorliegenden qualitativen Studie an. Die Professoren Karl-Heinz Wehkamp (Hochschule für Angewand...
Die WALLIX-Group lanciert eine Kapitalerhöhung im Umfang von … München (ots) - Die WALLIX Group (ALLIX: FR0010131409 - Euronext Growth), Anbieterin von Cybersicherheitssoftware und europäische Spezialistin für die Verwaltung und den Schutz von privilegierten Zugängen, gibt heute die Durchführung einer Kapitalerhöhung (unter Ausschluss des bevorzugten Zeichnungsrechts und unter Anwendung einer unwiderruflichen Prioritätsfrist nur für die bestehenden Aktionäre ("Angebot") im Umfang von zunächst maximal 32 Mio. EUR bekannt. Ziel der Kapitalerhöhung ist es, die WALLIX Group mit den notwendigen Mitteln für ihre weitere Entwicklung auszustatten und insbesondere...
Unwissenheit und Verjährung Braunschweig (ots) - Mehr als 2000 Anleger, darunter viele institutionelle Investoren, fordern rund 9,5 Milliarden Euro vom VW-Konzern. Sie wollen Schadensersatz für die Kursverluste und den Wertverlust beim Weiterverkauf der Aktien, der sie traf nachdem der Abgas-Skandal publik wurde. Die Verfahren, bei denen die mzs Rechtsanwälte mehrere Hundert enttäuschte Anleger vertritt, ruhen bis zum Ausgang des Prozesses, der am heutigen Montag vor dem OLG Braunschweig begonnen hat und als Kapitalanleger-Musterverfahren geführt wird. In dem Mammutprozess, der zunächst 13 Prozesstage bis Dezember 2018 i...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.