Linnemann: Arbeitnehmer und Arbeitgeber zügig entlasten

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Linnemann: Arbeitnehmer und Arbeitgeber zügig entlasten

42 sec

Berlin (ots) – Senkung von mindestens 0,6 Prozentpunkten beim Beitrag zur Arbeitslosenversicherung ist überfällig

Die Arbeitslosenversicherung verfügt über hohe Rücklagen. Hierzu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Carsten Linnemann:

„Volker Kauder hat Recht: Mittlerweile ist das Finanzpolster der Arbeitslosenversicherung so stark angewachsen, dass eine Beitragssenkung von mindestens 0,6 Prozentpunkten nicht nur geboten, sondern überfällig ist. Seit Jahren häuft der Staat hier eine Rücklage an, die in keinem Verhältnis zu dem steht, was Arbeitnehmer und Arbeitgeber in unserem Land leisten. Es ist an der Zeit, ihnen etwas vom selbst erarbeiteten Geld zurückzugeben.

Ich hoffe, jetzt kommt der Ball endlich ins Rollen. Denn Fakt ist: Die Rücklagen der Arbeitslosenversicherung würden auch nach einer solchen Maßnahme auf hohem Niveau verbleiben. Von einem solchen Schritt würden auch all jene Beschäftigten profitieren, die wegen ihres geringen Einkommens kaum oder gar keine Steuern zahlen. Wer bislang nur davon geredet hat, Geringverdiener besserzustellen und gerechter behandeln zu wollen, der hat jetzt die Chance dazu.“

Quellenangaben

Textquelle:CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7846/4000081
Newsroom:CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressekontakt:CDU/CSU – Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Bundeshaushalt – Zu wenig Investitionen Straubing (ots) - Der Pferdefuß liegt nämlich nicht in der einen oder anderen Milliarde mehr oder weniger, sondern im Gesamtkonzept, das sehr zu wünschen übrig lässt. Und zwar deshalb, weil bei allem Verständnis für die sozialen Belange in diesem Land der ökonomische Unterbau für eine prosperierende Zukunft völlig unzureichend dotiert ist. Zwar steigen auch die Investitionen, doch liegt die Investitionsquote bei beschämenden knapp zehn Prozent am Gesamthaushalt. Das ist viel zu wenig, um die vielen Baustellen (Straßen, Schienen, Bildung, Breitband usw.) auf die Höhe der Zeit zu bringen. Wehmüt...
Digitale Barrierefreiheit Berlin (ots) - Bis September 2018 muss Deutschland die EU-Richtlinie für barrierefreie Webseiten und Apps öffentlicher Stellen umsetzen. Der Deutsche Behindertenrat (DBR) sieht darin Chancen und fordert, die Potenziale der Richtlinie voll auszuschöpfen. Doch nun drohen aufgrund des deutschen Umsetzungsgesetzes sogar Verschlechterungen. Der DBR warnt. "Das Umsetzungsgesetz ermöglicht den öffentlichen Stellen des Bundes weite Ausnahmeoptionen bei der Pflicht zur Barrierefreiheit. So besteht die Gefahr, hinter bereits erreichte Standards zurückzufallen. Und das war sicher nicht das Ziel der EU-Ri...
Pazderski: Trump kennt Kriminalität in Deutschland wohl besser … Berlin (ots) - Der stellvertretende AfD-Bundessprecher Georg Pazderski hat sich in der Frage der inneren Sicherheit Deutschlands an die Seite von US-Präsident Trump gestellt: "US-Präsident Donald Trump ist durch seine Nachrichtendienste über die Kriminalität in Deutschland offenbar exakter informiert, als die deutsche Regierung. Als Donald Trump über Schweden sagte, 'Schweden ist so gefährlich, dass Somalier überlegen, in ihre Heimatländer zurückzukehren' war der Aufschrei groß. Doch die Realität hat ihn bestätigt, denn insbesondere in den schwedischen Großstädten tobt der Kampf von Ausländerb...
Kabinettsbeschluss: Kohleländer weiten Einfluss auf … Düsseldorf (ots) - Die vom Kohleausstieg betroffenen sechs Bundesländer weiten ihren Einfluss auf die geplante Kohlekommission der Bundesregierung aus. Das geht aus der Kabinettsvorlage zur Einsetzung der Kommission "Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung" (WSB) hervor, die am Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden soll. Das Papier liegt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwoch) vor. "Vertreter der Ministerien der Steuerungsgruppe (... ) sowie der Bundesländer Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt nehmen an den Sitzungen...
Sondersitzung zur Wahl des bayerischen Ministerpräsidenten ist … München (ots) - Nun hat Markus Söder das von ihm so herbeigesehnte Amt des bayerischen Ministerpräsidenten. Wie gewünscht wurde er in einer Sondersitzung des Landtages gewählt. Also mit vollem Rampenlicht auf ihn und nicht wie in der eigentlich regulären Sitzung nur als Nebenereignis zur Wahl der "Ewigen Angela" in Berlin. Die Begründung der Sondersitzung durch den designierten CSU-Generalsekretär Markus Blume ist aber für die Bayernpartei völlig unglaubwürdig. Denn es ist reiner Etikettenschwindel zu behaupten, dies sei eine "Frage von bayerischer Eigenständigkeit und freistaatlichen Selbstbe...
Atradius: Zahlungsmoral der Unternehmen in Nord- und … Baltimore und Köln, Deutschland (ots/PRNewswire) - Die aktuellen Ergebnisse der jährlichen Studie zum Zahlungsverhalten im Firmengeschäft in Nord- und Südamerika des weltweit tätigen Kreditversicherers Atradius zeigen eine zunehmende Eintrübung der Zahlungsmoral. Mehr als 90 % der befragten Unternehmen melden Zahlungsverzüge und eine längere Forderungsdauer - Die durchschnittliche Forderungsdauer erhöhte sich von 61 Tagen (Zahlungsmoralbarometer Nord- und Südamerika 2017) auf 63 Tage (aktuelle Studie). - Im Durchschnitt gaben 90,3 % der befragten Unternehmen an, häufig von Zahlungsverzüge...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.