NSU war Bestandteil eines braunen Netzwerkes

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

NSU war Bestandteil eines braunen Netzwerkes

50 sec

Straubing (ots) – Der „Nationalsozialistische Untergrund“ war stets Bestandteil eines braunen Netzwerkes. Einer verschworenen Gruppe von Menschen in Deutschland, die auch heute noch Mord aus rassistischen Gründen gutheißen. Das Münchner Gericht konnte nur über die nachweisbare Schuld der fünf Angeklagten befinden. Die Herausforderung für Staatsanwaltschaft, Polizei und Verfassungsschutz, für Politik und Zivilgesellschaft ist es nun, im Kampf gegen rechtsradikale Gewalttäter in unserem Land nicht nachzulassen.

Quellenangaben

Textquelle:Straubinger Tagblatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122668/4000713
Newsroom:Straubinger Tagblatt
Pressekontakt:Straubinger Tagblatt
Ressortleiter Politik/Wirtschaft
Dr. Gerald Schneider
Telefon: 09421-940 4449
schneider.g@straubinger-tagblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren:

LINKEN-Politiker Höhn: „Es ist grotesk, Russland als globale … Berlin (ots) - Für den sicherheitspolitischen Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, Matthias Höhn, ist Russland keine Bedrohung für die Staaten der NATO. "Wenn man die Ausdehnung der NATO und die Schrumpfung des Einflusses Moskaus in den vergangenen 30 Jahren vergleicht, ist es grotesk, Russland als globale Bedrohung einzustufen", schreibt Höhn in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe). Russlands Militärbudget betrage sieben Prozent der Ausgaben, die die NATO-Mitglieder im Jahr aufbrächten. Im vergangenen Jahr sei es sogar gekürzt...
Kramp-Karrenbauer: Die CDU hat ihre Kehrtwenden in der … Düsseldorf (ots) - Die CDU hat es nach den Worten von Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer in den vergangenen Jahren versäumt, ihren eigenen Anhängern Kehrtwenden in der Politik wie den Ausstieg aus der Wehrpflicht zu erklären. "Ich bin der Überzeugung, dass man auch in der Regierungsarbeit, wenn es das Gebot der Stunde ist, flexibel sein muss. Aber der Partei fehlt die Ableitung, warum wir das so entschieden haben. Es fehlt die Begründung, warum das auch noch CDU ist, wenn wir aus der Kernenergie und Wehrpflicht aussteigen", sagte Kramp-Karrenbauer der Düsseldorfer "Rheinischen Post" ...
CDU-Wirtschaftsrat begrüßt „versöhnlichere Signale“ im … Osnabrück (ots) - CDU-Wirtschaftsrat begrüßt "versöhnlichere Signale" im Asylstreit Warnung an Union vor "Zerfall des Parteiensystems" - Steiger: Jetzt muss die versprochene Fachkräfte-Einwanderung kommen Osnabrück. Der CDU-Wirtschaftsrat sieht "versöhnlichere Signale" im Asylstreit der Union und begrüßt dies. "Nach dem Zerfall des traditionellen Parteiensystems in vielen EU-Ländern darf nicht auch noch Deutschland in der Zuwanderungspolitik vor einem Scherbenhaufen stehen", warnte Generalsekretär Wolfgang Steiger im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag). Steiger forderte CDU...
Leitartikel: Scheitert Italien, scheitert die EU Ravensburg (ots) - Der VfB-Stuttgart-Fan Günther Oettinger hat den Europafeinden den Ball vor wenigen Tagen auf den Elfmeterpunkt gelegt, und die haben ihn ohne langen Anlauf im Tor versenkt. Dabei war es inhaltlich richtig, was der EU-Kommissar zur Lage in Italien gesagt hat. Seine Sorge vor dem weiteren Erstarken der Populisten in dem Land ist völlig berechtigt, denn ihr Geschäft ist es ja nunmal, mit europafeindlichen Parolen bei den Bürgern zu punkten. Sollte der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung und der fremdenfeindlichen Lega tatsächlich nun im zweiten Anlauf eine Regierungsbildung glü...
Sigmar Gabriel – Mer kenne uns, mer helfe uns Hagen (ots) - Der Abgang ist eine Kunst. Es gibt den Abgang von der Bühne, "ab" lautet die schnöde Regieanweisung, und natürlich den Abschluss beim Turnen. Möglichst punktgenau, ohne Wackler oder Standfehler. Für eine schwierige, oft unterschätzte Übung gibt es hingegen kein Training und kaum Vorbilder: für den Abgang von der Politik. Zumeist ist er unfreiwillig und enttäuschend. Er macht einsam und leer. Der frühere tschechische Präsident Vaclav Havel hat seine Erfahrung in ein Theaterstück verarbeitet. Es wurde eine Komödie. Im Fall von Sigmar Gabriel, Ex- Umwelt-, Wirtschafts- und Außenmini...
SPD-Fraktionschef Kutschaty: Hinterzimmerpolitik ist vorbei Köln (ots) - Der neue SPD-Fraktionschef im NRW-Landtag, Thomas Kutschaty, hat einen neuen Führungstil angekündigt. Die Zeit der "Hinterzimmerpolitik" sei vorbei, sagte der 49-Jährige dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Damit kritisierte er indirekt das Vorgehen seines Vorgängers Norbert Römer. Kutschaty hatte sich bei der Wahl des Fraktionschefs in einer Kampfabstimmung gegen den von Römer favorisierten Kandidaten Marc Herter durchgesetzt. "Ich glaube, dass der zurückliegende Prozess dazu beigetragen hat, dass wir künftig offen über Kandidaturen sprechen können. Es sollen sich die b...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.