Börsebius Bosses Follower Fund: Legales Ausnutzen von …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Börsebius Bosses Follower Fund: Legales Ausnutzen von …

3 min

— Ich will mehr wissen http://ots.de/6eLSMk —

Köln (ots) –

Ein neuer Publikumsfonds spürt systemisch Insidertransaktionen auf und reagiert entsprechend. Die Idee, die dem „Börsebius Bosses Follower Fund“ zugrunde liegt, ist ziemlich bestechend: Bestimmtes Insiderwissen läßt sich durchaus legal nutzen. Der neue Fonds „Börsebius Bosses Follower Fund“ (WKN A2JF7G) investiert demanch in das möglicherweise geheime Wissen der Chefs, indem er all das tut, was die Bosse auch tun, nämlich dann zu kaufen, wenn sie Gutes für ihr Unternehmen erwarten und dann zu verkaufen, wenn es offensichtlich Zeit ist, sich zu verabschieden. Das Ganze geschieht auf Basis der über die Aufsichtsbehörden veröffentlichten Insidertransaktionen.

Spezialität des Fonds ist also, die durch die jeweiligen Aufsichtsbehörden veröffentlichten Directors Dealings (Aktienkäufe und -verkäufe von Organmitgliedern) sowie Meldungen über Stimmrechtsmitteilungen von börsennotierten Aktiengesellschaften systematisch zu erfassen, zu analysieren und darauf eine Anlageentscheidung zu treffen. Im Ergebnis investiert der Fonds nach sorgfältiger Prüfung in diese Werte bzw. geht bei Verkäufen von Organmitgliedern bzw. dem Unterschreiten bestimmter Stimmrechtsschwellen auch Shortpositionen mittels börsengehandelter Derivate ein. Außerdem investiert der Fonds in Unternehmen, bei denen mit Abfindungsangeboten im Rahmen einer Übernahme gerechnet werden kann. Zur Verbesserung der Renditemöglichkeiten können auch Stillhaltepositionen eingegangen werden. Im Rahmen der Gesamtstrategie gibt es keine Beschränkung auf bestimmte Länder.

Obwohl es wissenschaftliche Untersuchungen gibt, die für Anleger eine sogenannte „Überrendite“ bei solchen Insidertransaktionen zeigen, gibt es bisher keinen einzigen aktiv gemanagten Aktienfonds, der sich diese Erkenntnis so zu eigen macht.

Initiator des Fonds ist der Kölner Wirtschaftsjournalist und Börsenprofi Reinhold Rombach. Seit mehr als einem Vierteljahrhundert ist er auf dem glatten Börsenparkett unterwegs. Als früherer Kolumnist der „Zeit“ und über 25 Jahre im Deutschen Ärzteblatt als „Börsebius“ ärgerte er sich publizistisch jahrelang über die intransparenten Kosten von Publikumsfonds. Irgendwann war er es leid und organisierte vor mittlerweile zehn Jahren selbst die Gründung zweier kostengünstiger Fonds, den Aktienfonds Börsebius TopSelect und den gemischten Fonds Börsebius TopMix. Beide Fonds wurden in den letzten Jahren als TopFonds ausgezeichnet, der TopSelect sogar mehrfach. Reinhold Rombach veröffentlicht für seine vieltausendfache Fangemeinde die „Börsebius Kolumne“ , die „Börsebius TopTen Masterliste“ und „Börsebius Weekend“. Allesamt Geheimtipps. Und nun also sein jüngster Coup, der „Börsebius Bosses Follower Fund“. Den gibt es übrigens ohne jeden Ausgabeaufschlag.

Gemanagt werden alle drei Börsebius Fonds von der renommierten Düsseldorfer Ficon Börsebius Invest GmbH, die auch schon über 20 Jahre im Wertpapiergeschäft tätig ist.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Börsebius Fonds GmbH/Ulrike Simon, Milamedia
Textquelle:Börsebius Fonds GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/131663/4029308
Newsroom:Börsebius Fonds GmbH
Pressekontakt:Börsebius Fonds GmbH
Dipl.Oec. Reinhold Rombach
Franz-Marc-Str.4 50999 Köln
Tel. 0221 98548011
015116170700
www.boersebiusfonds.de
www.seigutzudeinemgeld.de
info@boersebiusfonds.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Konzertierte Aktion Pflege: Paritätischer fordert Begrenzung … Berlin (ots) - Als wichtige Initiative, die richtige Themen aufgreift, begrüßt der Paritätische Wohlfahrtsverband die gemeinsame Konzertierte Aktion Pflege von Bundesgesundheits-, Familien- und Arbeitsministerium. Ein wirksames und tragfähiges Gesamtkonzept zur Behebung des Pflegenotstands müsse dabei zwingend auch eine Reform der Pflegefinanzierung beinhalten, appelliert der Verband in einem Brief an die Ministeriumsspitzen. Anderenfalls drohe eine weitere unzumutbare finanzielle Belastung Pflegebedürftiger. Konkret schlägt der Paritätische eine Deckelung der Eigenanteile vor und fordert, das...
KSB Konzern mit kräftigem Ergebnisplus Frankenthal (ots) - Der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hat sein Geschäftsjahr 2017 erfolgreich abgeschlossen. Dabei verbesserte das Unternehmen sein Konzernergebnis vor Ertragsteuern um knapp 40 Prozent (29,6 Mio. EUR) auf 104,2 Mio. EUR. Gleichzeitig erhöhte KSB die Nettofinanzposition auf 288,0 Mio. EUR (Vorjahr 259,5 Mio. EUR), was finanziellen Spielraum auch für Zukunftsinvestitionen gewährt. Diese verbinden sich vor allem mit der digitalen Transformation, bei der sich das Unternehmen branchenweit in einer Führungsposition sieht. Sie soll KSB den Weg zu neuen Geschäftsmodellen öffnen,...
Kundenfeedback hilft Unternehmen besser zu werden – BILD Linz/Wien (ots) - Immer mehr Unternehmen wollen wissen: "Wie finden unsere Kunden eigentlich unser Angebot?" Ein neuer Service des österreichischen Startups (https://goo.gl/igDJuu) soll helfen, dies herauszufinden. Linz, Mai 2018. Was in den USA längst angekommen ist, wird auch hierzulande immer dringlicher: ohne Kundenzentriertheit geht es nicht mehr. Für Unternehmen wird es immer wichtiger Fragen zu beantworten wie: Was gefällt unseren Kunden eigentlich? Und was können wir besser machen? Zwtl.: Feedback soll helfen, Kunden besser zu verstehenUm diese Fragen zu beantworten, sammeln Untern...
hagebau mit Umsatzplus im laufenden Geschäftsjahr Soltau/Dresden (ots) - Die hagebau steigerte in den ersten sechs Monaten 2018 den Gruppenumsatz um 4,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Gesellschafter der hagebau Kooperation mit Betriebsstätten in acht europäischen Ländern kauften in diesem Zeitraum für 3,14 Mrd. Euro Waren über die hagebau Zentrale in Soltau ein. Dies gab die Verbundgruppe im Rahmen der Gesellschafterversammlung in Dresden bekannt. "Die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres war witterungsbedingt für die ganze Branche eine Herausforderung. Mit der Umsatzsteigerung von 4,0 Prozent zum Halbjahr sind wir daher zu...
Erstes Quartal 2018: Guter Start ins neue KfW-Förderjahr Frankfurt am Main (ots) - - Gesamtfördervolumen von 18,9 Mrd. EUR - Steigerung der inländischen Förderung auf 14,9 Mrd. EUR - Großes Interesse an Mittelstandsfinanzierungen setzt sich fort - Zusageanstieg bei KfW IPEX-Bank auf 3,3 Mrd. EUR - Konzerngewinn von 228 Mio. EUR Die KfW Bankengruppe hat in den ersten drei Monaten 2018 ein Fördervolumen von insgesamt 18,9 Mrd. EUR (Vorjahreszeitraum 18,2 Mrd. EUR) verzeichnet. Die inländische Förderung erzielt zum ersten Quartal ein Zusagevolumen von 14,9 Mrd. EUR und liegt damit auf dem hohen Niveau des Vorjahres (14,6 Mrd. EUR). Insbesondere die sta...
EHI-Kartenkongress: 2017 erstmals mehr als 3 Milliarden … Frankfurt/Main (ots) - Die girocard knackt 2017 erstmals die Marke von 3 Milliarden Transaktionen. Das gab Dr. Joachim Schmalzl, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands und aktueller Federführer der Deutschen Kreditwirtschaft im Rahmen seines heutigen Vortrags auf dem EHI Kartenkongress 2018 bekannt. Insgesamt zückten die Kunden rund 3,18 Milliarden Mal ihre girocards, um damit insgesamt rund 162,8 Milliarden Euro zu bezahlen. Die Zahl der Transaktionen stieg damit 2017 um rund 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei den Umsätzen gab es im gleichen Zei...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.