BUND legt Klima-Nothilfeplan vor

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

BUND legt Klima-Nothilfeplan vor

4 min

Berlin/Nürnberg (ots) – Durch die klimapolitische Untätigkeit der Bundesregierung verschärft sich die Klimakrise weltweit – auch in Deutschland. Die mit der aktuellen Hitzewelle verbundenen Umweltprobleme machen ein schnelles politisches Eingreifen notwendig. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert daher von der Bundesregierung umfassende Klima-Nothilfemaßnahmen in den Bereichen Energie, Verkehr, Landwirtschaft, Natur- und Gewässerschutz. Um die deutschen Klimaziele wie versprochen bis 2020 so weit wie möglich zu erreichen, müsse Bundeskanzlerin Angela Merkel von ihren Ministerien jetzt Sofortmaßnahmen einfordern. Ein entsprechendes Forderungspapier veröffentlichte der BUND heute anlässlich einer Pressekonferenz in Nürnberg.

„Die Bundesregierung muss aufhören, den Klimaschutz auf später zu verschieben. Lösungen liegen auf dem Tisch“, sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. Angesichts der Hitzewelle, die aktuell vielerorts zu einem Fischsterben und zu dramatischen Auswirkungen auf die Landwirtschaft führe, zeige sich auch, dass Deutschland auf die Auswirkungen der Klimakrise nicht ausreichend vorbereitet sei. „Eine politische Sommerpause kann sich die Bundesregierung nicht leisten. Jetzt müssen Lösungen präsentiert werden, wie Deutschland seinen immensen CO2-Ausstoß in den Bereichen Energie, Verkehr und Landwirtschaft reduziert“, sagte Weiger.

Im Energiesektor sieht der BUND die am schnellsten wirksame Maßnahme in der Abschaltung der klimaschädlichsten Kohlekraftwerke. Außerdem müsse für eine deutliche Reduktion des absoluten Energieverbrauchs gesorgt werden. Im Verkehrsbereich fordert der BUND unter anderem die Einführung eines generellen Tempolimits auf Autobahnen, die Abschaffung der steuerlichen Besserstellung von Dieselkraftstoff, eine generelle Erhöhung der Energiesteuer auf fossile Kraftstoffe und eine deutliche Erhöhung der Kfz-Steuer für Spritschlucker. Wirksame Sofortmaßnahmen seien auch im Bereich Landwirtschaft notwendig, vor allem eine Abkehr der Bundesregierung von ihrer Exportstrategie bei Billigfleisch. Dies könne durch die sofortige Reduktion der Fleischproduktion von aktuell 117 Prozent auf das Niveau des Selbstversorgungsgrades erreicht werden, so der BUND.

Eine besonders wirksame Klimaschutzmaßnahme sei die Renaturierung und Reaktivierung von Mooren, Auen und Feuchtgebieten durch einen Bundesnetzplan Biotopverbund, sagte der Vorsitzende des BUND Naturschutz, Richard Mergner. „Dadurch werden der Wasserhaushalt der Landschaft verbessert, Emissionen klimaschädlicher Gase verhindert und die Auswirkungen extremer Niederschläge sowie Dürren abgemildert“, so Mergner.

Angesichts des aktuellen Fischsterbens, das mittlerweile die Artenvielfalt in der Elbe, im Rhein und in zahlreichen Seen und Flüssen in Nord- und Südwestdeutschland bedroht, fordert der BUND einen Stopp und die Rücknahme von Ausnahmegenehmigungen zur Einleitung von warmem Kühlwasser in aktuell ohnehin schon überhitze Flüsse.

Zum Forderungspapier des BUND zur Klima-Nothilfe: www.bund.net/hitzepapier

Hinweis für Hörfunkredaktionen: Einen O-Ton mit der BUND-Klimaexpertin Ann-Kathrin Schneider über die Klimakrise, die aktuelle Hitzewelle und die politischen Forderungen des BUND zur freien Verwendung finden Sie unter: www.bund.net/interview_klimakrise

Quellenangaben

Textquelle:BUND, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7666/4029310
Newsroom:BUND
Pressekontakt:Ann-Kathrin Schneider
BUND-Klimaexpertin
Tel. 030-27586-468

E-Mail: annkathrin.schneider@bund.net bzw. Annika Natus

BUND-Pressesprecherin
Tel. 030-27586-464
E-Mail: presse@bund.net;
www.bund.net

Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere für den „THE SMARTER E AWARD“: Das sind die … München (ots) - Ob Photovoltaik, Speichertechnologien oder die Koppelung von Strom, Wärme und Mobilität: Mit innovativen Geschäftsmodellen und zukunftsweisenden Ideen zeigen die Finalisten des The smarter E AWARD 2018 ein breites Spektrum an Maßnahmen, die in ihrer Professionalität die nachhaltige Energiewirtschaft weiter vorantreiben. Sie sind würdige Kandidaten des in diesem Jahr erstmals ausgelobten The smarter E AWARD, der gleich in zwei Kategorien vergeben wird. In der Kategorie "Outstanding Projects" stehen realisierte Projekte aus den Bereichen Solar, Speicher, Energiemanagement und umw...
Zum Earth Day: „planet e.“ im ZDF über den „Plastik-Fluch“ Mainz (ots) - Der Earth Day 2018 ist am kommenden Sonntag dem Kampf gegen den Plastikmüll gewidmet. Die ZDF-Umwelt-Doku-Reihe "planet e." zeigt deshalb am 22. April 2018, 16.30 Uhr, "Der Plastik-Fluch - Wie wir unseren Planeten vermüllen". Die Dokumentation geht der Frage nach, wie groß die Gefahr durch Mikro- und Makroplastik ist. Die ursprünglich für diesen Sendetermin geplante "planet e."-Doku "Tierversuche auf dem Prüfstand" verschiebt sich auf Sonntag, 29. April 2018, 16.30 Uhr. 2050 soll es mehr Plastikmüll im Meer geben als Fische. Mikroplastik findet sich im arktischen Eis ebenso wie i...
Fleet Complete Vision bietet intelligente Videoanalyse zur … Toronto (ots/PRNewswire) - Die neue Echtzeit-Videoanalyselösung Fleet Complete Vision(TM) kombiniert mobile Videotechnologie mit Telematikdaten, um Fahrzeugsicherheit und Fahrer-Risikomanagement zu verbessern Fleet Complete, der am schnellsten wachsende globale Anbieter von IoT-Lösungen im Bereich der vernetzten Nutzfahrzeuge hat mit Fleet Complete Vision eine leistungsstarke mobile Videolösung zur Verbesserung der Betriebssicherheit und des Unfallmanagements für Flotteneigner in allen Industriebereichen herausgebracht. Diese fortschrittliche visuelle Analyselösung ist auf die unmittelbaren Be...
Die Paketflut meiIntelligente ZF-Technik unterstützt … Friedrichshafen (ots) - - Lieferwagen geht allein auf Parkplatzsuche: Autonome Fahrfunktionen erleichtern Paketzustellern den Arbeitsalltag - Emissionsfrei: Rein elektrisch angetriebener Innovation Van reduziert Lärm- und Schadstoffbelastung in Innenstädten - Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Cloud-basierter Algorithmus kalkuliert in Echtzeit optimale Route für Zusteller und Empfänger Das rasante Wachstum des Onlinehandels setzt Paketzusteller unter Zugzwang: Bis 2021 soll die Zahl der jährlich zugestellten Päckchen allein in Deutschland die Vier-Milliarden-Marke übersteigen. Gleichzeitig w...
Naturschutz am Spielfeldrand Berlin (ots) - Russland ist mit über 17 Millionen Quadratkilometern das größte Land der Erde - und Austragungsort der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft. Während vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 die ganze Welt in die Stadien des Landes blickt, macht der NABU auf faszinierende Naturparadiese aufmerksam, die in unmittelbarer Nähe der Sportstätten liegen und zu den wertvollsten und artenreichsten der Welt zählen. "In Russland verfügen unzählige Regionen über einen hohen ökologischen und ästhetischen Wert. Das Spektrum reicht von Wüsten über natürlich gebliebene Küstenlandschaften, faszinierende...
Pazderski: Bundesregierung verschweigt tatsächliche Kosten … Berlin (ots) - Der stellvertretende AfD-Bundessprecher Georg Pazderski hat die Behauptung der Bundesregierung, die Vollversorgung der Flüchtlinge hätte 2017 rund 21 Milliarden Euro betragen, zurückgewiesen: "Die tatsächlichen Kosten für die Vollversorgung der Flüchtlinge liegen deutlich über 21 Milliarden Euro. Das Institut der Deutschen Wirtschaft errechnete für 2017 bereits einen Betrag von rund 50 Milliarden Euro und das Institut für Wirtschaftsforschung geht sogar von bis zu 55 Milliarden Euro pro Jahr aus. Ich fordere von der Bundesregierung, endlich die tatsächlichen Kosten der Migration...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.