Online-Befragung zum Portal demowanda.de gestartet

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Online-Befragung zum Portal demowanda.de gestartet

3 min

Dortmund (ots) – Das Portal demowanda.de informiert über Entwicklungen in Bereichen, die die Arbeitswelt von morgen in Deutschland mitbestimmen und angesichts des demografischen Wandels vor Herausforderungen stehen. Dazu stellen sechs Ressortforschungseinrichtungen des Bundes, darunter auch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), gemeinsam aktuelle Daten der nationalen Berichterstattung und amtlichen Statistik bereit. Mittlerweile ist das Internetportal fast zwei Jahre online. Um das Angebot noch attraktiver und nutzerfreundlicher zu gestalten, führt die BAuA jetzt eine Onlinebefragung durch. Den kurzen Fragebogen, der noch bis zum 31. Oktober freigeschaltet ist, gibt es im Internet unter der Adresse www.soscisurvey.de/demowanda/.

Das Internetportal www.demowanda.de informiert mit kurzen Texten und anschaulichen Grafiken über die Bevölkerungsentwicklung in Deutschland, über Bildungsstand und Qualifikationsstrukturen der Bevölkerung sowie über die Arbeitsmarktsituation und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. Weitere Themen sind der Gesundheitszustand der Bevölkerung und das Ausmaß von Erwerbstätigkeit im Ruhestand. Zu den einzelnen Themen kann auf Datentabellen und vertiefende Publikationen zugegriffen werden. Damit bietet das Portal einen breiten Überblick über demografische und gesellschaftliche Entwicklungen in Deutschland.

Das Portal demowanda.de ist das Ergebnis eines Projekts, das die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB), dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), dem Deutschen Zentrum für Altersfragen (DZA), dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und dem Robert Koch-Institut (RKI) im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) durchführt. Es führt erstmals Daten und Informationsbestände unterschiedlicher Ressorts themenbezogen in einem Monitoringsystem für gesundes und produktives Arbeiten zusammen. demowanda steht für „Demografischer Wandel in der Arbeitswelt“.

Die Online-Befragung gehört zu einem Evaluationsprojekt. Sie soll Aufschluss darüber geben, wie das Internetportal angenommen wird und welche Personengruppen es für welche Zwecke nutzen. Mit den daraus abgeleiteten Erkenntnissen über Interessen und Informationsbedarfe der Nutzer soll die Webseite demowanda.de zielgruppengerecht weiterentwickelt werden.

Direkter Link zum Fragebogen: www.soscisurvey.de/demowanda/

Forschung für Arbeit und Gesundheit

Die BAuA ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des BMAS. Sie betreibt Forschung, berät die Politik und fördert den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem erfüllt die Einrichtung hoheitliche Aufgaben im Chemikalienrecht und bei der Produktsicherheit. An den Standorten Dortmund, Berlin und Dresden sowie in der Außenstelle Chemnitz arbeiten über 700 Beschäftigte. www.baua.de

Die BAuA ist Partner im Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft.

Quellenangaben

Textquelle:Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/103969/4029361
Newsroom:Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Pressekontakt:Jörg Feldmann
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Gruppe 6.1
Pressearbeit
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Tel.: 0231 9071-2330
Fax: 0231 9071-2299
E-Mail: presse@baua.bund.de
www.baua.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Unternehmen ausgezeichnet – Verena Bentele und Karin Jung … Köln/Dresden (ots) - Mit dem Rehabilitationspreis für vorbildliche Wiedereingliederung zeichnet die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) das Unternehmen Antriebstechnik Saftig aus dem rheinland-pfälzischen Plaidt aus. Den Preis übergaben die scheidende Behinderten-Beauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, und Karin Jung, Vorsitzende der Vertreterversammlung der BG ETEM am Mittwochmorgen in Dresden. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre von der BG ETEM an Unternehmen verleihen, die sich vorbildlich in der Rehabilitation von im Beruf erk...
TÜV Rheinland: Immer online sein kann zur Belastung werden Köln (ots) - Acht von zehn Menschen in Deutschland über 14 Jahre nutzen laut Bitkom Research Smartphones. Sie bieten die Möglichkeit, durch das Internet und die sozialen Medien scheinbar überall mit dabei und ständig erreichbar zu sein. Computer und Smartphone sind daher nicht mehr nur an den klassischen Büroarbeitsplätzen unverzichtbar, sondern auch für viele andere Berufsgruppen wie Ärzte, Handwerker und Lehrer. "Beim Einsatz der modernen Kommunikationsmittel wird bei den Anwendern oft eine Medienkompetenz vorausgesetzt, die nicht vorhanden ist. Oftmals sind sie beispielsweise überfordert, w...
Kleine Anbieter bringen große Politik in Versuchung Berlin (ots) - "Kleine Anbieter wie die AWO verbünden sich als Arbeitgeber mit der Gewerkschaft ver.di und weiten Teilen der Politik, um jeglichen Preiswettbewerb in der Altenpflege zu unterbinden. Klar ist bereits heute, wer das angestrebte Rundum-sorglos-Paket bezahlen soll. Höhere Kosten werden auf die pflegebedürftigen Menschen, auf die Angehörigen und auf die Sozialhilfeträger abgewälzt. Notfalls soll dann auch noch der Beitrag zur Sozialversicherung erhöht werden und damit die Kosten auf alle Versicherten übertragen werden", so Bernd Meurer, Präsident des bpa. Dahinter steht das Bestrebe...
Baugewerbe: Neuregelung zur Entsenderichtlinie ist überzogen Berlin (ots) - Zu der am 28. Februar 2018 bekannt gewordenen Einigung im Trilogverfahren zur Neuregelung der Entsenderichtlinie erklärte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa: "Die neuen Regelungen sind in der Praxis schwer zu kontrollieren. Ursprünglich war es Ziel der Entsenderichtlinie den "Arbeitnehmern ein Mindestmaß an Schutz" zukommen zu lassen. Nun werden neben dem Mindestlohn weitere Vergütungsbestandteile in die Richtlinie einbezogen. Dieses steht dem ursprünglichen Ziel der Richtlinie entgegen. Wir stellen in der Praxis fest, dass die Fina...
Offizielle Auszeichnung: Pixum und artboxONE zählen zu den … -- Pixum Karriere Portal http://ots.de/Jo8RWO -- Köln (ots) -Die Diginet GmbH mit ihren beiden Marken Pixum und artboxONE zählt zu den besten Arbeitgebern Deutschlands. So lautet die aktuelle Bewertung des unabhängigen Instituts Great Place to Work®. In der Kategorie 100-249 Mitarbeiter liegt Diginet unter den Top 10 im Wettbewerb «Deutschlands Beste Arbeitgeber 2018» und gehört damit zur absoluten Spitze in Deutschland. Grundlage des Wettbewerbs «Deutschlands Beste Arbeitgeber» ist eine anonyme Befragung der Mitarbeiter, die ihr Unternehmen in fünf grundlegenden Kriterien beurteilen: Glaub...
NüßleinMaag: Pflegeberufe werden attraktiver Berlin (ots) - Neue Ausbildungsgänge starten 2020 Der Bundestag hat am gestrigen Donnerstag die neue Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe beschlossen. Dazu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein, und die gesundheitspolitische Sprecherin Karin Maag: Georg Nüßlein: "Mit der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe werden die Rahmenbedingungen dafür geschaffen, dass die Pflegeausbildung ab 2020 modernisiert werden kann. Die Auszubildenden haben dann die Wahl zwischen generalistischer Ausbildung auf der einen Seit...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.