securPharm gegen Arzneimittelfälschungen: Schon mehr als die …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

securPharm gegen Arzneimittelfälschungen: Schon mehr als die …

2 min

Berlin (ots) –

Im Kampf gegen Arzneimittelfälschungen haben schon mehr als die Hälfte aller deutschen Apotheken mit den Vorbereitungen für den Start des europäischen Sicherheitssystems „securPharm“ zum Jahresbeginn 2019 begonnen. Innerhalb von vier Monaten seit Registrierungsbeginn haben sich genau 8.284 von 15.236 Apothekeninhabern (54 Prozent) auf dem N-Ident-Portal der zuständigen Netzgesellschaft Deutscher Apotheker (NGDA) angemeldet. Darüber hinaus haben die meisten Inhaber auch schon einen Legitimationsantrag mit Betriebserlaubnis und Tätigkeitsnachweis hinterlegt, so dass 8.450 von 19.748 Apotheken (43 Prozent) mittlerweile startklar sind. Das teilt die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände auf Basis einer aktuellen Auswertung mit. Die Ausstellung des N-ID-Zertifikats, das als Voraussetzung für die Anbindung jeder einzelnen Apotheke an den „securPharm“-Server gilt, wird in den kommenden Wochen beginnen. Rechtzeitig vor dem Start des Systems am 9. Februar 2019 müssen alle Apotheken die drei Phasen des Verfahrens – Anmeldung, Legitimation, Zertifikat – durchlaufen haben.

„Wenn die europäische Fälschungsschutzrichtlinie nächstes Jahr in Kraft tritt, werden die Apotheken in Deutschland bestens vorbereitet sein, um ihre Patienten auch weiterhin mit allen notwendigen Arzneimitteln zu versorgen“, sagt Dr. Hans-Peter Hubmann, ABDA-Vorstandsmitglied und securPharm-Verantwortlicher. „Dass viele Apotheken sich schon zur Authentifizierung angemeldet haben, ist erfreulich. Wenn dann das Ausstellen der Zertifikate beginnt und die Apotheken mit ihren Softwarehäusern ‚online‘ gehen, wird sich zeigen, dass ein hohes Maß an zusätzlicher Sicherheit gegen Arzneimittelfälschungen machbar ist.“ Hubmann weiter: „Zuletzt mussten wir leider erleben, wie mit viel krimineller Energie lebenswichtige Arzneimittel europaweit gestohlen, verschickt und anderswo wieder eingeschleust wurden. SecurPharm ist ein Schutzsystem, das solchen Machenschaften einen wirksamen Riegel vorschieben kann, soll und wird. Schon deshalb sollten sich auch die Apotheken, die das noch nicht getan haben, zügig bei N-Ident anmelden. Wer sich zügig registriert, garantiert auch, dass sein Betrieb im Februar 2019 rechtzeitig startklar ist.“

Weitere Informationen unter www.abda.de und www.securpharm.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände
Textquelle:ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7002/4029412
Newsroom:ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände
Pressekontakt:Dr. Reiner Kern
Pressesprecher
030 40004-132
presse@abda.de

Christian Splett
Pressereferent
030 40004-137
c.splett@abda.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Auch in den Ferien: Mit dem „Apothekenfinder 22 8 33“ zum … Berlin (ots) - Innerhalb Deutschlands bietet der "Apothekenfinder 22 8 33" jedem Patienten im Ernstfall eine schnelle und bequeme Adresssuche für eine geöffnete Apotheke in der Nähe an - unabhängig davon, ob man die Sommerferien zuhause, im Garten, am Meer oder in den Bergen verbringt. Die kostenfreie App für Smartphones gehört ebenso zum Angebot wie die mobile Webseite www.apothekenfinder.mobi für Handys. Per Mobiltelefon kann man bundesweit ohne Vorwahl die 22 8 33 anrufen oder eine SMS mit der fünfstelligen Postleitzahl dorthin schicken (69 Cent pro Minute/SMS). Von zu Hause aus können Pati...
Krank durch Stress? – Nein, danke! (AUDIO) München (ots) - Anmoderationsvorschlag: Einfach mal einen Gang zurück schalten, die Gedanken schweifen lassen und entspannen - das ist für viele alles andere als leicht. Hier drängen die Termine, dann kommen ständig Anrufe dazwischen, der Stapel mit den unerledigten Aufgaben wächst, während man selbst irgendwann nur noch auf dem Zahnfleisch geht. Auch mein Kollege Mario Hattwig kennt das. Er hat sich jetzt mal schlau gemacht, wie man sich vom Stress nicht unterkriegen lässt. Sprecher: Stress ist eine uralte und vor allem wichtige Körperfunktion, die schon die Höhlenmenschen zu schätzen wussten...
BPAV Vorstand einstimmig neu- bzw. wiedergewählt Berlin (ots) - Der Bundesverband patientenindividueller Arzneimittelverblisterer (BPAV) hat gestern auf seiner 9. ordentlichen Mitgliederversammlung in Berlin den aktuellen politischen Sachstand der patientenindividuellen Arzneimittelverblisterung (PAV) aufgearbeitet und seinen Vorstand unter Vorsitz von Apotheker Hans-Werner Holdermann einstimmig für zwei Jahre gewählt. Hans-Werner-Holdermann, Inhaber der Deutschen Blistergesellschaft in Baden-Baden, ist für weitere zwei Jahre Vorsitzender des BPAV. Ihm zur Seite steht Apotheker Erik Tenberken, Inhaber von Kölsche Blister, als stellvertretend...
Sorglos in den Urlaub: smarte Tipps für ein sicheres Zuhause Aachen (ots) - Wer kennt das nicht? Man ist gerade im Urlaubsort angekommen, liegt im Sonnenstuhl, genießt die milde Brise und lässt die Seele baumeln. Plötzlich kreisen diese Gedanken durch den Kopf: Habe ich alle Fenster geschlossen? Was passiert, wenn doch mal jemand ins Haus eindringt? Eins vorweg: Die Einbruchzahlen sind erfreulicherweise rückläufig. Das liegt vor allem an den stark verbesserten Präventionsmaßnahmen. Aber wie genau schützt man das eigene Zuhause zuverlässig, effektiv und kostengünstig? Wie sicher sind meine Türen und Fenster? Experten sind sich einig, dass ein wirkungs...
Gewalttätige Einwanderer Potsdam (ots) - Zwei beliebige Tage im Cottbuser Polizeibericht: Junge Tschetschenen attackieren Jugendliche auf der Straße mit Pfefferspray, auf dem Stadthallenvorplatz geht ein 25-jähriger Afghane auf einen Deutschen los, schlägt und stößt auf Brust und in Richtung Kopf, dazu tätliche Auseinandersetzungen und Schlägereien. Die Lausitz-Stadt kommt nicht zur Ruhe. Dazu erklärt die AfD-Landtagsabgeordnete Birgit Bessin, die in Cottbus unter anderem ein Bürgerbüro betreibt: "Beschwichtigende Worte vom Bundespräsidenten, viel Altparteien-BlaBla vom CDU-Bürgermeister. Doch hat das die Lage in Cott...
Die Polizei löst keine Drogenprobleme Berlin (ots) - BKA-Bericht zur Rauschgiftkriminalität stellt polizeiliche Aktivitäten in den Vordergrund. Was Schäden durch Drogenkonsum stattdessen nachhaltig reduzieren könnte, zeigen Fachverbände in einer neuen Handreichung für die Politik: "Eine moderne Drogenpolitik nützt allen" Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung und das Bundeskriminalamt haben heute mit einer Pressekonferenz in Wiesbaden ihren Bericht zur "Rauschgiftkriminalität 2017" vorgestellt. Dazu erklärt Prof. Dr. Heino Stöver, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes akzept e.V.: "Bei allem Respekt für Polizeiarbeit: Droge...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.