Innenministerium stellt sich hinter Verfassungsschutz-Chef …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Innenministerium stellt sich hinter Verfassungsschutz-Chef …

52 sec

Düsseldorf (ots) – Das Bundesinnenministerium gibt dem durch mögliche Ratschläge an die AfD in die Kritik geratenen Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, Rückendeckung. Aus der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage, die der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Donnerstag) vorliegt, geht hervor, dass der Aufsichtsbehörde des Verfassungsschutzes die öffentlichen Erklärungen der Pressestelle genügen. Das Bundesamt habe bereits alle Vorwürfe zurückgewiesen, heißt es in der Antwort. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Konstantin von Notz, kritisiert das. „Die Bundesregierung verweist in ihrer spärlichen Antwort lediglich auf die Erklärungen des Verfassungsschutzes und hat offenbar keine eigenen Schritte zur Sachverhaltsaufklärung unternommen“, sagte er. „So agiert nur jemand, der sich für die Aufklärung des Sachverhalts offenkundig null interessiert“, so von Notz. Das sei angesichts der Dimension der Vorwürfe schlicht zu wenig. „Sowohl die Bundesregierung als auch die Sicherheitsbehörden müssen, gerade in einer solch wichtigen politischen Frage der Beobachtung von Parteien durch den Verfassungsschutz, alles tun, um schon dem bösen Schein entgegenzuwirken, eine Einstufung als verfassungsfeindlich könnte von persönlichen Neigungen oder Opportunitätserwägungen eines Präsidenten des Bundesamts abhängig sein“, sagte von Notz.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/4029888
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Grüne wollen Gratis-Verhütung für Geringverdiener Saarbrücken (ots) - Die Grünen wollen für Geringverdiener Verhütungsmittel wie die Pille kostenfrei machen. Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Freitag) berichtet, sollen zudem Kondome bei Gesundheitsämtern oder Beratungsstellen gratis erhältlich sein. Das geht aus einem Antrag der Fraktion an den Bundestag hervor, der der Zeitung vorliegt. Fraktionsexpertin Maria Klein-Schmeink sagte der Zeitung: "Sichere Empfängnisverhütung darf nicht vom Geldbeutel abhängen." Daher wolle man die Erstattung über die Krankenkassen organisieren. "Diese Kosten werden dann den Krankenkassen durch einen Steuerzuschuss...
Geschacher um CSU-Ministerposten – Kommentar zur CSU Ravensburg (ots) - Qualität setzt sich durch, sagt man. In der Politik gilt dies nicht immer. Denn sonst hätte von Anfang an klar sein müssen, dass Gerd Müller sein Ministerium behalten muss. Er hat es wie wenige Entwicklungsminister vor ihm mit Leben gefüllt. Und seinem Ressort kommt im Kampf gegen Hunger und Armut, die globalen Fluchtursachen, immer mehr Bedeutung zu. Deshalb war es kaum nachzuvollziehen, dass Müller zur Disposition stand. Doch es war ein großes Geschacher, bis die CSU-Mannschaft für Berlin komplett war. Allen voran: Horst Seehofer. Für ihn war klar, dass er eine Art Supermi...
Grüne: Hamburger G-20-Gipfel hat Ziele verfehlt Osnabrück (ots) - Grüne: Hamburger G-20-Gipfel hat Ziele verfehlt Wirtschaftsexperte Giegold: Inhaltlich war das ein Schuss in den Ofen Osnabrück. Der G-20-Gipfel in Hamburg hat nach Ansicht der Grünen wesentliche Ziele verfehlt. "Was die globale Kooperation in Wirtschaftsfragen angeht befinden wir uns ein Jahr nach dem G-20-Gipfel in einer Phase der Rückschritte", zog der grüne Wirtschafts- und Finanzexperte Sven Giegold im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag) eine kritische Bilanz. "Im Ergebnis ist nicht viel rausgekommen. Inhaltlich war das ein Schuss in den Ofen. Durchsch...
Rüstungsexporte aus NRW deutlich gestiegen Düsseldorf (ots) - In den vergangenen vier Jahren ist der Wert genehmigter Rüstungsexporte aus Nordrhein-Westfalen auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) vorliegt. Demnach lag der Wert von den 2017 erteilten Einzelgenehmigungen für Rüstungsgüter bei 1,38 Milliarden Euro. 2014 waren es noch 326 Millionen Euro. Auch der Wert genehmigter Kriegswaffenexporte innerhalb aller Rüstungsgüter stieg auf ein Vierjahreshoch. Von ...
Kommentar zum Diesel-Fahrverbot Stuttgart (ots) - Die Konzerne sind der schmutzige Hintergrund, vor dem Umweltorganisationen umso strahlender wirken. Ihnen nimmt man inzwischen fast alles ab, selbst die Behauptung, Daimler-Chef Dieter Zetsche begehe "Körperverletzung mit Todesfolge in vielen Tausend Fällen". Die Frage, ob und in welchem Ausmaß die schütteren Erkenntnisse über Gesundheitsrisiken derart massive Einschränkungen und finanzielle Einbußen für Hunderttausende Menschen rechtfertigen, wie sie durch die nun beschlossenen Fahrverbote entstehen, hätte ebenso eine eingehende Betrachtung verdient wie der Umstand, dass di...
Steinmeier mahnt Regierung zu bürgernaher Politik Düsseldorf (ots) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die neue Bundesregierung aufgefordert, bürgernahe Politik zu machen. "Es kommt darauf an, dass man Themen, die auf der Straße liegen, nicht ignoriert", sagte Steinmeier der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Deshalb täte eine neue Bundesregierung gut daran, sich genaue Kenntnis darüber zu verschaffen, ob die Themen in den politischen Programmen identisch sind mit dem, was die Bevölkerung tatsächlich interessiert, wo sie Lösungen erwartet", betonte der Bundespräsident. Steinmeier setzt darauf, dass di...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.