Lenny Kravitz in COSMOPOLITAN: „Meine Mutter hat mein …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Lenny Kravitz in COSMOPOLITAN: „Meine Mutter hat mein …

5 min

München (ots) – Lenny Kravitz ist wieder da, sein neues Album „Raise Vibration“ kommt am 7. September auf den Markt. COSMOPOLITAN (EVT 9.8.) traf den Rockstar zum Interview – und er erklärt direkt, warum er das Wort „Rockstar“ nicht mag.

„Das klingt narzisstisch, und das bin ich nicht“, sagt Lenny Kravitz. „Ich möchte mit meiner Musik Liebe in die Welt bringen.“ Sein Lehrer in Sachen Liebe war sein Großvater. „Er war wie ein Vater für mich. Von ihm habe ich gelernt, was im Leben wichtig ist. Hart zu arbeiten und immer positiv zu denken zum Beispiel. Und dann war da noch meine Mutter. Ich war ein Mama’s Boy. Wir standen uns sehr, sehr nahe.“ Auf seinem aktuellen Album findet sich der berührende Song „Johnny Cash“, gerichtet an seine Mutter, die bereits 1995 an Krebs verstarb. „Wie so oft kam auch dieser Song in meinen Träumen zu mir. Im Schlaf habe ich die Worte „Johnny Cash“ gehört. Erst verstand ich nicht, was das soll. Und auf einmal wurde es mir klar. Es war ein Reminder an meine Mutter und den Moment, in dem ich sie verloren habe. Ich war auf Reisen und gerade am Flughafen, als ich den Anruf erhielt, dass sie gestorben sei. Ich war völlig allein… Und plötzlich standen Johnny Cash und seine Frau June Carter vor mir. Die beiden haben mich im Arm gehalten und getröstet.“ Liebe, Integrität und Respekt, all das hat Lenny Kravitz von seiner Mutter gelernt. „Sie war eine sehr schöne Frau. Immer fair. Sie hat nie etwas Böses über andere gesagt. Meine Mutter hat mein Frauenbild geprägt. Ich mag schlaue und starke Frauen.“

Wer Fotos von Lenny Kravitz anschaut, merkt: auf kaum einem Portrait lacht der Künstler. Seine Erklärung: „Ich lache gern. Aber eben nur, wenn ich etwas lustig finde, und nicht, weil eine Kamera auf mich gerichtet ist.“ Er kann auch lustig sein, sagt er, und albern. „Aber man muss mich gut kennen, damit ich diese Seite zeige.“

Hinweis für Redaktionen:

Der vollständige Beitrag erscheint in der neuen COSMOPOLITAN (EVT 9.8.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle „COSMOPOLITAN“ zur Veröffentlichung frei.

Über COSMOPOLITAN

COSMOPOLITAN ist die weltweit bekannteste Premiummarke, erscheint mit 53 Ausgaben in 79 Ländern und ist mit rund 42 Millionen Leserinnen das größte Frauenmagazin der Welt. Auch in Deutschland ist COSMOPOLITAN die reichweitenstärkste monatliche Medienmarke und erreicht 1,42 Millionen Leserinnen. In der werberelevanten Zielgruppe der Frauen von 20 bis 49 Jahren führt COSMOPOLITAN das Segment mit einer Reichweite von 1,0 Millionen Leserinnen an. Mehr als 1,6 Millionen Unique User erreicht die 360-Grad-Brand über die Digital-Kanäle – von der Webseite über Facebook und Instagram bis hin zu Snapchat und WhatsApp. „Fun.Fearless.Female.“ – Mit diesem redaktionellen USP und Empowerment Leitsatz unterstützt COSMOPOLITAN ihre Leserinnen crossmedial in allen Lebensbereichen: Job & Karriere, Partnerschaft & Erotik sowie Beauty & Fashion! Die cosmopolitische, moderne und selbstbewusste Leserin ist zwischen 20 und 49 Jahre alt, erfolgreich im Job und finanziell unabhängig. COSMOPOLITAN erzielte 2016 einen durchschnittlichen Gesamtverkauf von 247.540 Exemplaren (IVW 1-4 2016).

Über Bauer Premium

Unter der Dachmarke BAUER PREMIUM bündelt die Bauer Media Group insgesamt acht Premiummarken: COSMOPOLITAN, Happinez, JOY, Maxi, MYWAY, SHAPE, InTouch Style und „einfach.sein“. Inhaltlich unterschiedlich positioniert, sprechen sie die unterschiedlichen Premium-Frauen-Zielgruppen in ihrer ganzen Breite an. Für jede Marke gilt derselbe Premiumanspruch bei Produktqualität, Preispositionierung und Zielgruppe. BAUER PREMIUM kennt Premiummärkte, -marken und -zielgruppen wie kein anderes Medienhaus: Auch bei den hochwertigen monatlichen Frauenzeitschriften ist die Bauer Media Group die Nr. 1: Kein Verlag verkauft mehr Exemplare im monatlichen Premiumsegment (1,1 Mio. durchschnittlicher Gesamtverkauf IVW 1-3 2017). Mit diesem Portfolio ist der Verlag die marktführende Größe bei anspruchsvollen Premium-Frauen-Zielgruppen. BAUER PREMIUM ist Teil der Bauer Media Group, einem der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 700 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken.

Quellenangaben

Textquelle:Bauer Media Group, Cosmopolitan, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/45267/4029910
Newsroom:Bauer Media Group, Cosmopolitan
Pressekontakt:Bauer Media Group
Unternehmenskommunikation
Anna Stoermer
T +49 40 30 19 10 74
anna.stoermer@bauermedia.com
www.bauermedia.com
http://twitter.com/bauermediagroup

Das könnte Sie auch interessieren:

Die mehrfach mit Platin ausgezeichnete Künstlerin Nicki Minaj … New York (ots/PRNewswire) - Die weltweit bekannte und mehrfach mit Platin ausgezeichnete Musikerin Nicki Minaj kündigt eine neue Partnerschaft für den Vertrieb von Parfüm mit der Prestigefirma LUXE Brands an. Minaj hat bereits gezeigt, dass ihr Erfolg weit über die Musikindustrie hinausreicht. Ihre preisgekrönte eigene Duftlinie Pink Friday und ihre immens erfolgreiche und sehr gefragte Kooperation mit MAC Cosmetics sind für Minaj erst der Anfang. Genau wie mit ihrer Musik und ihrem Bühnen-Alter-Ego bietet nun auch die neue Partnerschaft mit LUXE Brands Minaj die Möglichkeit, ihre Parfüm-Franc...
Drehstart für zwei neue Folgen der ARD-Degeto-Reihe „Praxis … München (ots) - Auf der Ostseeinsel Rügen entstehen aktuell für den Sendeplatz "Endlich Freitag im Ersten" zwei neue Folgen der Reihe "Praxis mit Meerblick" mit Tanja Wedhorn in der Hauptrolle. Das Leben der charmanten Ärztin Nora Kaminski will einfach nicht zur Ruhe kommen: Ihre Pläne, endlich irgendwo anzukommen und wieder Normalität und Stabilität im Alltag zu finden, werden von einem dramatischen Ereignis erschüttert. Unter der Regie von Jan Ruzicka wird noch bis zum 7. Juli in Berlin, auf der Ostseeinsel Rügen (Sassnitz, Altenkirchen) und in Stralsund gedreht. An der Seite von Tanja Wedho...
Bundeskanzlerin Merkel eröffnet ITB Berlin 2018 Berlin (ots) - Feierliche Eröffnungsgala am 6. März 2018 mit großen Namen aus Politik und Touristik - Spektakuläres Showprogramm des ITB Berlin Partnerlandes Mecklenburg-Vorpommern zum Auftakt der Leitmesse der internationalen Reiseindustrie Prominentes Aufgebot bei der weltweit größten Reisemesse: Die 52. ITB Berlin wird feierlich durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit einer Rede eröffnet. Die Eröffnungsfeier, zu der neben der ITB Berlin, das diesjährige Partnerland Mecklenburg-Vorpommern einlädt, findet am Vorabend des ersten Messetages, am 6. März 2018, um 18 Uhr im CityCube Berlin nur...
: Weltspiegel – Auslandskorrespondenten berichten Am Sonntag, … München (ots) - Moderation: Natalie Amiri Geplante Themen:Russland: Die Fußballweltmeisterschaft und Kadyrows Spiel Der tschetschenische Präsident posiert mit dem berühmten Stürmer Mohamed Salah. Eine Sternstunde für Präsident Ramsan Kadyrow, der gern den Sport nutzt, um sich als großer Staatsmann darzustellen und seine Macht zu festigen. Nun also beherbergt Kadyrow die ägyptische Fußballnationalmannschaft. Menschenrechtsorganisationen sind entsetzt: Immer wieder verschwinden in der zur russischen Föderation gehörenden autonomen Republik Tschetschenien Menschen. Doch Kadyrow lockt nicht nur...
„Wolfsland – Das heilige Grab“ (AT): Yvonne Catterfeld und … Leipzig (ots) - Kurz vor den Ausstrahlungen der beiden Filme "Wolfsland - Der steinerne Gast" (24.05.2018) und "Wolfsland - Irrlichter" (31.05.2018) stehen Götz Schubert und Yvonne Catterfeld in Görlitz und Umgebung für den fünften Film der ARD DonnerstagsKrimi-Reihe erneut vor der Kamera. Das Drehbuch zu "Das heilige Grab" (AT) stammt wieder aus der Feder des Autorenteams Sönke Lars Neuwöhner und Sven Poser ("Tatort", "Letzte Spur Berlin", "Stralsund"); Regie führt Franziska Meletzky ("Konrad und Katharina", "Tatort: Auge um Auge"). Vor der Kamera von Eeva Fleig stehen neben Götz Schubert und...
exklusiv: ARD-Kontraste: Gestohlene Krebsmedikamente aus … Berlin (ots) - Nach der Kontraste-Berichterstattung über in Griechenland gestohlene und in Deutschland in den Handel gebrachte Krebsmedikamente verwickelt sich das für die Arzneimittelaufsicht zuständige Gesundheitsministerium in Brandenburg in Widersprüche. Das Ministerium hatte erklärt, erst durch die Anfrage des ARD-Politikmagazins Kontraste in der vergangenen Woche erfahren zu haben, dass es sich um gestohlene Medikamente handelt. Es hätten vorher keine Hinweise vorgelegen, "...dass mit Arzneimitteln, die Gegenstand von Straftaten geworden sind oder die in ihrer Qualität beeinträchtigt sin...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.