rbb-exklusiv: Hotelier Hilpert im offenen Vollzug gestorben

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

rbb-exklusiv: Hotelier Hilpert im offenen Vollzug gestorben

57 sec

Berlin (ots) – Axel Hilpert ist tot.

Nach rbb-Informationen starb der Hotelier im offenen Vollzug in Berlin-Hakenfelde. Die Justizverwaltung bestätigte dem rbb lediglich, dass am Donnerstagmorgen ein 71-Jähriger tot in Haftanstalt aufgefunden wurde. Erste Hinweise deuten auf einen natürlichen Tod hin. Wie in solchen Fällen üblich, hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Hilpert wurde im vergangenen Jahr wegen Subventionsbetrugs und Steuerhinterziehung in Zusammenhang mit seinem Luxusferienresort am Schwielowsee zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Das Haftende wäre 2021 gewesen.

Quellenangaben

Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/4030200
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:Rundfunk Berlin-Brandenburg
radioBerlin 88
8
Chef vom Dienst
Tel.: +49 (0)30 979 93-34 210
Fax: +49 (0)30 979 93-34 219
aktuell@radioberlin.de
planung@radioberlin.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Skandal um Asylbescheide in Bremen: BAMF-Leiterin soll … Hamburg (ots) - Der Vorwurf der Korruption gegen die ehemalige Leiterin der Außenstelle des Bundesamtes für Migration in Bremen gründet sich nach Informationen von NDR und Radio Bremen auf eine Hotelübernachtung und eine Essenseinladung. Die Essenseinladung sei im Rahmen des jesidischen Neujahrsfestes erfolgt. So geht es aus dem Durchsuchungsbeschluss der Staatsanwaltschaft Bremen hervor. Der jeweilige Gegenwert der Übernachtung und der Einladung wird in dem Dokument nicht aufgeführt. Die Beschuldigte, so der Verdacht, habe sich von materiellen Zuwendungen leiten lassen und andere zur missbräu...
Dr. Christina Baum MdL (Obfrau der AfD im … Stuttgart (ots) - "Der Prozess gegen Beate Zschäpe hat trotz aufwendiger Arbeit kein Licht ins Dunkel gebracht. Die Bevölkerung muss sich wohl damit abfinden, dass die volle Wahrheit im Verborgenen bleiben wird. Umso unverständlicher ist diese Verurteilung als Ergebnis eines reinen Indizienprozesses. Das Prinzip 'Im Zweifel für den Angeklagten' wurde meiner Meinung nach aus rein politischen Gründen missachtet - und berechtigte Zweifel sind mehr als genug geblieben. Der Staat hat es versäumt, die Zweifel an der offiziellen Version auszuräumen, weshalb weiterhin Misstrauen in der Bevölkerung geg...
Bitter Kommentar von Reinhard Breidenbach zum … Mainz (ots) - Es genügt nicht, die Täter und ihre Taten monströs, widerwärtig, ungeheuerlich zu finden. Der Fall Staufen muss Konsequenzen haben. Die erste Konsequenz zog das Gericht mit seinem Urteil. Sie ist unzulänglich. In der Strafhöhe kommt das sozial-ethische Unwerturteil für die Taten zum Ausdruck - so hat es das Bundesverfassungsgericht schon vor Jahrzehnten bestimmt. Zwölf und zwölfeinhalb Jahre Haft sind kein besonders eindrucksvolles Unwerturteil für jahrelange Folter und Vergewaltigung, für die Ermordung einer Kinderseele. Die mütterliche Vergewaltigerin könnte nach sechs oder ach...
WELT-Emnid-Umfrage: Sicherheitsgefühl der Deutschen leidet Berlin (ots) - Deutschland diskutiert weiter über die innere Sicherheit der Republik. Und dafür gibt es offenbar Bedarf: Die Deutschen fühlen sich nicht mehr so sicher wie noch vor fünf Jahren. 41 Prozent der Befragten einer repräsentativen Umfrage von WELT/Emnid sagten, sie fühlten sich im öffentlichen Raum unsicherer als vor fünf Jahren. Für 51 Prozent hat sich nichts geändert, sieben Prozent fühlen sich sicherer. Die in diesem Zusammenhang viel diskutierten Messerangriffe wollen Polizeigewerkschafter durch veränderte Straftatbestände und daraus folgend härtere Strafen bekämpfen. 76 Prozent ...
Asyl für Carles Puigdemont! München (ots) - "Die Genfer Flüchtlingskonvention verbietet es Deutschland, eine Auslieferung von jemandem vorzunehmen, der wegen seiner politischen Überzeugungen verfolgt und mit Freiheitsentzug bedroht wird. Puigdemont sollte jetzt konsequent den nächsten Schritt gehen und politisches Asyl in Deutschland beantragen", stellt der Bremer Romanistikprofessor Axel Schönberger fest. Er fragt: "Wem sonst, wenn nicht ihm und seinen von Spanien verfolgten Ministern, steht dieses Recht zu?" In einer Sendung des Bayerischen Rundfunks sollte Schönberger die Vorgänge in Spanien beziehungsweise Katalonie...
Kommentar zur Diskussion in den USA über Waffen zum Selberbauen Stuttgart (ots) - Plastikpistolen aus dem 3-D-Drucker? Bei diesem Thema geht es in den USA ums Prinzip. Das von der Verfassung garantierte Recht, Waffen zu tragen, trifft auf den Sicherheitsanspruch der Bürger. Deshalb wird seit 2013 so erbittert über die Verbreitung der Software im Netz gestritten. Vieles spräche für einen gesetzlichen Kompromiss, der mit der Verfassung konform ist. So könnte das Herunterladen der Software auf registrierte Benutzer aus den USA beschränkt und die Verwendung von Metallbauteilen verlangt werden. Schon wäre der Reiz und das Risiko dieser Pistolen minimiert. Doch ...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.