„Wir haben durch den Deutschen Exzellenz-Preis viel …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

„Wir haben durch den Deutschen Exzellenz-Preis viel …

5 min

Hamburg (ots) –

Welche Breitenwirkung haben Wirtschaftspreise heute? – Die bisherigen Gewinner des Deutschen Exzellenz-Preises über die Resonanz, die sie auf die Auszeichnung erfahren haben.

Noch bis zum 31. August 2018 können sich Unternehmen und Agenturen mit ihren herausragenden Produkten und Dienstleistungen sowie deren Manager und Macher um den Deutschen Exzellenz-Preis bewerben. Das Deutsche Institut für Service-Qualität und das DUB UNTERNEHMER-Magazin vergeben den Wirtschaftspreis 2019 bereits zum zweiten Mal. Schirmherr ist wie im vergangenen Jahr Wirtschafts- und Arbeitsminister a. D. Wolfgang Clement. Den Vorsitz der prominenten Jury hat Journalist Heiner Bremer. Ihre gemeinsame Mission: Exzellenz in der deutschen Wirtschaft fördern. Über den Erfolg des Deutschen Exzellenz-Preises 2018 resümieren jetzt die Vorjahres-Preisträger.

David Fox, Vice President Inflight Services und Connectivity bei der Deutschen Telekom, zieht positive Bilanz: „Inmarsat und Deutsche Telekom sind sehr stolz auf den Erhalt des Deutschen Exzellenz-Preises für das European Aviation Network. Es ist eine besondere Anerkennung für dieses innovative Projekt, das von unterschiedlichen europäischen Partnern realisiert wurde.“

„Der Deutsche Exzellenz-Preis ist eine Auszeichnung, die sowohl wir, als auch unsere Kunden sehr schätzen“, sagt Max Thinius, Unternehmenssprecher von Online-Supermarkt AllyouneedFresh, „denn was ist heute noch wirklich exzellent? – Exzellenz bedeutet für uns mehr als nur Service, es bedeutet eine weitreichende, gemeinsam mit und für unsere Kunden entwickelte Idee. Wir haben durch diesen Preis sehr viel Wertschätzung erfahren“, so Thinius.

Christoph Metz, Marketing Manager bei ehotel, hebt die Relevanz und positive Wirkung des Deutschen Exzellenz-Preises hervor: „Mittelständische Unternehmen leisten einen sehr wichtigen Beitrag zur deutschen Wirtschaft. Dass diese Leistung mit dem Deutschen Exzellenz-Preis in einer eigenen Auszeichnung berücksichtigt wird, finden wir richtig. Umso mehr freut es uns, dass wir nun diese Auszeichnung selbst erhalten haben. Sie bestätigt uns in unserer bisherigen Arbeit, ist zugleich ein tolles Signal an das gesamte Team und eine wertvolle Botschaft an unsere Geschäftspartner und Kunden.“

Auch Preisträgerin Manuela Maria Lagemann, Agentur-Geschäftsführerin der sec Kommunikation und Gestaltung, ist begeistert vom Echo auf ihren Award: „Als Preisträgerin stelle ich fest, dass die Resonanz auf die Auszeichnung äußerst hoch und positiv ist. Unsere Kunden, Geschäftspartner und Dienstleister nehmen uns als kreativen Partner im Bereich Kommunikation und Gestaltung wahr und erkennen durch die Auszeichnung mit dem Exzellenz-Preis noch deutlicher unsere hohe Bereitschaft zu individuell zugeschnittener Gestaltung nach Kundenwunsch“, resümiert Lagemann.

Um den Deutschen Exzellenz-Preis bewerben können sich Unternehmen und Agenturen sowie Führungskräfte und Mitarbeiter aller Abteilungen. Die Auszeichnung richtet sich an kleine, mittelständische und Großunternehmen, unabhängig davon, wie lange diese schon am Markt sind. Dabei können sich sowohl Firmen bewerben, die ihre Leistungen an den Endkunden (B2C) richten, als auch solche, die im B2B-Bereich tätig sind. Eine unabhängige Jury aus Wirtschaft, Medien und Wissenschaft wird im November 2018 tagen, um die Bewerbungen eingehend zu prüfen und die Gewinner auszuwählen. Weitere Informationen zum Deutschen Exzellenz-Preis 2019 und das Online-Bewerbungsformular finden Sie hier: http://www.deutscherexzellenzpreis.de.

Die Initiatoren:

Deutsches Institut für Service-Qualität (DISQ)

Das Marktforschungsinstitut verfolgt das Ziel, den Service in Deutschland zu verbessern. Das DISQ führt seit 2006 im Auftrag verschiedener Medien Wettbewerbsanalysen durch.

DUB UNTERNEHMER-Magazin

Das Leitmedium für die digitale Transformation erscheint in einer Gesamtauflage von mehr als 250.000 Exemplaren am Kiosk, als Bordexemplar an den deutschen Flughäfen sowie als Supplement in „Handelsblatt“ und „Wirtschaftswoche“ und erreicht so pro Ausgabe rund 900.000 Leser. Weitere Partnermedien sind „WELT am SONNTAG“, „DIE ZEIT“ und die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Deutscher Exzellenz-Preis/Uwe Noelke
Textquelle:Deutscher Exzellenz-Preis, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127332/4030204
Newsroom:Deutscher Exzellenz-Preis
Pressekontakt:Kathrin Mertens

JDB MEDIA GmbH
Schanzenstraße 70
20357 Hamburg

Tel +49/(0)40/468832-73
Fax +49/(0)40/468832-34

E-Mail mertens@jdb.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Umfrage: Mehr als 80 Prozent der Deutschen misstrauen … Berlin (ots) - Fehlende ethische Werte, Beschönigung von Managementfehlern, schlechte Kommunikation - 84 Prozent der Deutschen sind mit der Aufarbeitung des Dieselskandals durch Volkswagen unzufrieden und monieren, dass ihnen unklar sei für welchen höheren Zweck ("Purpose") die Führung des Konzerns gegenüber der Gesellschaft eintritt. Ebenso misstrauisch steht die große Mehrheit dem US-Konzern Facebook und den Folgen des Datenskandals gegenüber: 80 Prozent der Bundesbürger beklagen, dass ihnen unklar sei für welchen "Purpose" die Plattform stehe und welche ethischen Werte die Führung und das M...
BestPractice Day 2018: So beschleunigen Unternehmen ihre … Köngen (ots) - Die Spielregeln haben sich geändert. Wer in Führung bleiben oder gehen will, muss sich bewegen! Denn das gewohnte Umfeld verändert sich rasant. Agile neue Wettbewerber greifen bestehende Geschäftsmodelle mit großer Geschwindigkeit an - in fast allen Branchen. Der BestPractice Day vom 03. bis 04. Juli 2018 in Darmstadt steht daher in diesem Jahr unter dem Leitmotto "Lernen. Führen. Wandel gestalten." "Unternehmen müssen das Tempo mitgehen können, wenn sie auch in Zukunft noch erfolgreich am Markt bestehen wollen", erklärt Wilhelm Goschy, Vorstand der Staufen AG. Wie Unternehmen i...
ZDF und Vodafone beenden Rechtsstreit und schließen … Mainz (ots) - Das ZDF und Vodafone haben eine neue, langjährige Partnerschaft geschlossen. Damit sollen die Verbreitung und Nutzung der ZDF-Inhalte auf den Vodafone-TV-Plattformen für die Nutzer noch komfortabler und attraktiver werden. Die neue Partnerschaft ist zugleich das Ende eines seit 2012 laufenden Rechtsstreits um Einspeiseentgelte, den beide Parteien einvernehmlich beigelegt haben. ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut begrüßt die Einigung als einen wichtigen Schritt in die gemeinsame digitale Zukunft: "Die neue Partnerschaft ist vor allem auch eine gute Nachricht für das Publikum. Das umf...
my-PV ist für den „The smarter E AWARD“ nominiert Neuzeug (ots) - Die my-PV GmbH ist mit ihrem neuen Leistungssteller AC-THOR, der überschüssigen Solarstrom in warmes Wasser und Wärme umwandelt, für den "The smarter E AWARD" nominiert. Der Preis wird am 20. Juni im Rahmen der Innovationsplattform "The smarter E Europe" verliehen, die die renommierten Energiefachmessen Intersolar und ees Europe und die beiden neuen Formate Power2Drive Europe und EM-Power unter einem Dach vereint. Innovativ und wirtschaftlichDie Expertenjury aus Dr. Martin Ammon (EuPD Research), Prof. Dr.-Ing. Roland Dittmeyer (Karlsruhe Institute of Technology) und Prof. Dr...
Kleinunternehmungen benötigen auch IT Sicherheit Chur (ots) - First Security Technology AG lanciert eine Cyber Security Lösung, die speziell für kleine Unternehmen entwickelt wurde. Das Bedürfnis nach mehr IT Sicherheit in KMUs führte zu einer sehr starken Nachfrage bei der First Security. IT-Schwachstellen-Management oder in Englisch Vulnerability Management ist das am stärksten aufkommende Themengebiet in der IT-Sicherheit. Die Meldungen von Schaden verursachenden Angriffen auf Firmen nehmen dramatisch zu. Keine Branche beleibt verschont, vermeintlich gut geschützte Unternehmen trifft es genauso wie kleine Firmen und der Höhepunkt der Angr...
Studie: Fehlende Innovationsprozesse bremsen deutsche … Köngen (ots) - Selbst global marktführende Unternehmen beklagen mehrheitlich, dass ihre Innovationen zu viel Zeit bis zur Marktreife benötigen: Rund 60 Prozent von ihnen bewerten die Time to Market bei neuen Produkten kritisch. Am Geld liegt das in der Regel nicht. Acht von zehn Unternehmen sind nach eigenen Angaben in Forschung und Entwicklung finanziell gut aufgestellt. Vielmehr verzögern strukturelle Probleme die Innovationsarbeit. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Studie, für die von der Unternehmensberatung Staufen mehr als 200 Unternehmen in Deutschland befragt wurden, die in ihrer Bra...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.