ACI Worldwide und FSS geben einvernehmliche Lösung zu …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

ACI Worldwide und FSS geben einvernehmliche Lösung zu …

5 min

Chennai, Indien (ots/PRNewswire) –

ACI Worldwide (NASDAQ: ACIW), ein weltweit führender Anbieter von Echtzeitlösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr und das Bankwesen, und Financial Software & Systems Private Limited (FSS), ein führender Anbieter im Bereich Zahlungstechnologie und Transaktionsverarbeitung mit einem breit gefächerten Portfolio an Softwareprodukten sowie gehosteten Zahlungs- und Softwarediensten, geben die einvernehmliche Beilegung ihrer Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten hinsichtlich der Nutzung von ACIs Produkten (insbesondere der BASE24-Software) durch eine Vergleichsvereinbarung mit Datum vom 30. Juni 2018 („Vergleichsvereinbarung“) bekannt.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/682112/FSS_Logo.jpg )

Gemäß dieser Vergleichsvereinbarung sind FSS und seine Tochtergesellschaften berechtigt, Bestandskunden von FSS weiterhin bis zum 30. Juni 2020 Dienstleistungen wie Anpassungen, Implementierungen und Tests, einschließlich Dienstleistungen unter Verwendung von ACIs BASE24-Software („FSS-Dienstleistungen“) anzubieten. FSS und seine Tochtergesellschaften dürfen auch neuen Kunden, die derzeit noch keine Dienstleistungen von FSS in Anspruch nehmen, gemäß den Bedingungen der Vergleichsvereinbarung FSS-Dienstleistungen anbieten.

„Seit unserer Gründung vor über 40 Jahren engagieren wir uns einzigartig für den langfristigen Erfolg unserer Kunden. Mehr als 1.000 Finanzinstitutionen weltweit vertrauen ACI bei ihren erfolgskritischen Zahlungssystemen“, sagte Craig Saks, leitender Geschäftsführer von ACI Worldwide. „Wir sind froh über die Beilegung des Streits zwischen ACI und FSS und freuen uns auf die fortgesetzte Arbeit mit Kunden, um ihren weiteren Erfolg mit der BASE24-Technologie zu gewährleisten.“

„Wir freuen uns über diesen positiven Ausgang mit ACL. Wir glauben, dass Kunden von dieser Lösung profitieren werden, da sie weiterhin die Fachkenntnisse von FSS in diesem Bereich sowie die Kapazitäten von FSS im Support von ACIs BASE24 in Anspruch nehmen können“, sagte Nagaraj Mylandla, Vorsitzender und Geschäftsführer von FSS.

Informationen zu ACI Worldwide

ACI Worldwide, das Universal Payments (UP) Unternehmen, unterstützt weltweit mehr als 5.100 Unternehmen im elektronischen Zahlungsverkehr. Mehr als 1.000 der größten Finanzinstitute und Zahlungsvermittler sowie Tausende von globalen Handelsunternehmen verlassen sich bei der Abwicklung von Zahlungs- und Wertpapiergeschäften in Höhe von 14 Billionen USD pro Tag auf ACI. Darüber hinaus nutzen unzählige Unternehmen unsere elektronischen Rechnungsstellungs- und Zahlungsdienstleistungen. Dank unseres breiten Portfolios an Softwarelösungen, die Kunden vor Ort oder über die private Cloud von ACI bereitgestellt werden, können wir Sofortzahlungen in Echtzeit bieten und Kunden die umfassendsten Optionen bei Omni-Channel-Zahlungen der Branche zur Verfügung stellen. Weitere Informationen zu ACL finden Sie unter http://www.aciworldwide.com. Sie finden uns auch auf Twitter unter @ACIWorldwide.

Informationen zu Financial Software and Systems

FSS ist ein führendes Unternehmen im Bereich Zahlungstechnologie und Transaktionsabwicklung mit einem breit gefächerten Portfolio an Softwareprodukten, gehosteten Zahlungs- und Softwarediensten und über 27 Jahren Branchenerfahrung. Mit seiner End-to-End-Zahlungslösung stellt FSS das Rückgrat für Zahlungskanäle im Einzelhandel wie Geldautomaten, Kassensysteme, Internet und Mobilanwendungen sowie für kritische Backend-Funktionen wie Kartenverwaltung, Abstimmung, Abrechnung, Händlerverwaltung und Geräteüberwachung dar. FSS hat seinen Firmensitz in Indien und betreut über 100 Kunden, darunter große Banken, Finanzinstitutionen, Verarbeiter und Aussteller von Prepaid-Karten in Indien, den USA, in Europa, im Nahen Osten/Afrika sowie im Asien-Pazifik-Raum. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fsstech.com.

© Copyright ACI Worldwide, Inc. 2018.

ACI, ACI Worldwide, ACI Payment Systems, das ACI-Logo, ACI Universal Payments, UP, das UP-Logo, ReD, PAY.ON und alle ACI-Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der ACI Worldwide, Inc., oder einer ihrer Tochtergesellschaften in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen genannten Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Produkt-Roadmaps dienen ausschließlich zu Informationszwecken und können nicht in Verträge oder Vereinbarungen übernommen werden. Die Veröffentlichung der Entwicklungsversion sowie der Zeitpunkt zukünftiger Produktversionen liegen im alleinigen Ermessen von ACI. ACI stellt die folgenden Informationen gemäß der Standard-Produktkommunikationspolitik von ACI zur Verfügung. Alle resultierenden Merkmale, Funktionsfähigkeiten und Erweiterungen oder der Zeitpunkt von Veröffentlichungen derartiger Merkmale, Funktionsfähigkeiten und Erweiterungen liegen im alleinigen Ermessen von ACI und können ohne Ankündigung geändert werden. Alle Informationen der Produkt-Roadmap oder ähnliche Informationen stellen keine Verpflichtung zur Lieferung von Material, Code oder Funktionsfähigkeiten dar und sollten nicht als Grundlage für eine Kaufentscheidung dienen.

Quellenangaben

Textquelle:Financial Software and Systems (FSS), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130452/4030897
Newsroom:Financial Software and Systems (FSS)
Pressekontakt:Dan Ring
E-Mail: dan.ring@aciworldwide.com
Telefon: +1-781-370-3600

G. Sivakumar
sivakumarg@fss.co.in
+91-9840-7257-48
+91-44-4741-5600

Das könnte Sie auch interessieren:

Verdi muss bei Betriebsratswahl am Flughafen Köln Köln (ots) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat bei den Betriebsratswahlen am Flughafen Köln/Bonn herbe Verluste hinnehmen müssen. Nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeiger" erhielt sie lediglich 182 der abgegebenen Stimmen. Bei den Wahlen 2013 holte Verdi noch 617 Stimmen und war mit weitem Abstand stärkste Gruppierung gewesen. Das Wahlergebnis stand gestern Abend fest. Die meisten Stimmen konnte die neue Liste des früheren Betriebsratsvorsitzenden Hakan Gülcicek für sich verbuchen. Seine Gruppierung mit dem Namen "Change" holte 347 Stimmen. Auch die Liste 5 "Karl-Heinz Ullrich/Ali...
Zwei Blockchain- und Kryptowährungs-Startups aus Australien, … Sydney (ots/PRNewswire) - Das Blockchain-Startup Ivy (vormals IvyKoin) und der Kryptowährungs-OTC-Brokerdienst HiveEx.com (https://www.hiveex.com/) haben heute eine neue aufregende Partnerschaft verkündet. Diese bringt mit IvyPay (http://www.ivypay.net/) ein neues Produkt hervor, mit der Kryptowährung validiert und in Australische Dollar konvertiert werden kann. IvyPay (http://www.ivypay.net/) geht in Australien noch in diesem Jahr an den Start. Verbrauchern ermöglicht es die Konvertierung ihrer Kryptowährung in Australische Dollar mit direkter Gutschrift auf ihr australisches Bankkonto. Bei d...
Condor warnt vor neuem Flugchaos durch Fluglotsenstreiks Düsseldorf (ots) - Die Fluggesellschaft Condor hat mit scharfer Kritik auf die Ankündigung neuer Fluglotsenstreiks in Marseille reagiert. "Ich habe Verständnis für Arbeitnehmerrechte, aber die Fluglotsenstreiks im europäischen Ausland, insbesondere in Frankreich, erreichen eine Häufigkeit, die für Luftverkehrsunternehmen und Verbraucher schon lange nicht mehr akzeptabel sind. Das muss aufhören", sagte Condor-Chef Ralf Teckentrup der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). "Unter den Auswirkungen eines Streik in der Luftfahrt leiden vor allem Urlauber und Familien, die lange auf ihre Reis...
Emakina Group: Jahresergebnis 2017: Internationales … Brüssel (ots/PRNewswire) - Erträge von EUR 80.305.000, ein Plus von 3,8%; EBITDA in Höhe von EUR 5.727.000, ein Plus von 6,1%.Zusammenfassung des offiziellen Kommuniqués - http://www.emakina.com/financial/news Die Emakina Group (http://www.emakina.com/) (Euronext GROWTH Brüssel: ALEMK (https://www.euronext.com/fr/products/equities/BE00038 43605-ALXB/quotes)) gibt heute ihr Jahresergebnis für 2017 bekannt. 2017 beläuft sich der konsolidierte Umsatz auf EUR 80.304.612 im Vergleich zu EUR 77.339.180 im Vorjahr, was einem Zuwachs von 4% (stabil bei konstanter Struktur) entspricht, mit einem ...
Optimist und Pessimist – wie das wahre Leben Berlin (ots) - Sie sind wie das wahre Leben. Wie Optimist und Pessimist. Wie Feuer und Wasser. Im neuen wöchentlichen WELT-Podcast diskutieren und streiten Dietmar Deffner und Holger Zschäpitz über die wichtigen Wirtschaftsthemen des Alltags. Der Franke Dietmar Deffner hat sich schon zu Schulzeiten die ersten Aktien gekauft. Er ist Börsenmoderator der ersten Stunde von N24, heute WELT. Holger Zschäpitz, der gebürtige Sachse, hat "selbst schon einen Staatsbankrott erlebt und weiß daher, was es heißt, wenn man mit Schulden zu viele Schulden macht." Der leidenschaftliche Twitterer ist im deutschs...
Bankenregulierung nicht mit Klimapolitik vermengen München (ots) - Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) unterstützt die Forderung des Bundesrats, Bankenregulierung nicht mit klimapolitischen Zielsetzungen zu überfrachten. "Im Fokus der Bankenaufsicht muss die Risikobetrachtung und die Werthaltigkeit von Finanzierungen stehen, nicht der Ausstoß von CO2", hebt GVB-Präsident Jürgen Gros hervor. Er bezieht sich mit seiner Aussage auf die heute verabschiedete Stellungnahme der Länderkammer zum Aktionsplan "Finanzierung nachhaltigen Wachstums" der EU-Kommission. Der Bundesrat begrüßt im Grundsatz zwar die Intention der Brüsseler Behörde, nachhalt...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.