Asklepios setzt auf digitales Wissensmanagement, um die …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Asklepios setzt auf digitales Wissensmanagement, um die …

3 min

Hamburg (ots) – Seit Beginn dieses Jahres haben Mediziner in allen Asklepios-Kliniken Zugriff auf UpToDate, einem System zur klinischen Entscheidungsunterstützung („clinical decision support“, abgek. CDS). In der Strategie der Asklepios-Kliniken-Gruppe spielt die Weiterentwicklung des Wissensmanagements seit jeher eine zentrale Rolle. Nun setzt man mit UpToDate auf eine wirkungsstarke digitale Lösung. Der Einsatz des CDS-Systems bei Asklepios ist die logische Konsequenz aus dem Bestreben und Anspruch der Kliniken-Gruppen, die bestmögliche Versorgung von Patientinnen und Patienten zu gewährleisten – und zwar auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.

Rund 150 Gesundheitseinrichtungen in 14 Bundesländern machen Asklepios zu einem führenden Krankenhausbetreiber in Deutschland und ermöglichen integrierte Behandlungsketten sowie den Aufbau medizinischer Cluster. Als Maßstab des unternehmerischen Handelns gilt eine zukunftsorientierte und an höchsten Qualitätsstandards ausgerichtete Medizin für alle Patienten.

Bestmögliche Medizin auf dem neuesten Stand der Forschung – kein einfaches Unterfangen angesichts des exponentiellen Anstiegs medizinischen Wissens. Laut einer 2011 veröffentlichten Studie* verdoppelte sich seit dem Stand von 1950 das medizinische Wissen alle 50 Jahre, 1980 betrug diese Frist sieben, 2010 nur noch 3,5 Jahre.

Im Zuge der Digitalisierung des Wissensmanagements setzt man bei Asklepios nun auf UpToDate. So erklärt Prof. Dr. med. Christoph U. Herborn, Medizinischer Direktor der Asklepios Gruppe: „Mit UpToDate bieten wir eine Plattform, die unseren Mitarbeitern jederzeit relevante Informationen zu neuesten Veröffentlichungen und Leitlinien auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zur Verfügung stellt. Damit schaffen wir die Voraussetzungen für eine Steigerung der medizinischen Behandlungsqualität und gehen einen weiteren Schritt Richtung Spitzenmedizin.“

„Mediziner finden in UpToDate schnelle und sichere Antworten auf klinische Fragen durch evidenzbasiertes hochaktuelles Wissen. Angesichts der Vielfalt und Vielzahl von Artikeln, die monatlich pro Fachgebiet publiziert werden, wird die gut aufbereitete und strukturierte Bereitstellung von medizinischen Inhalten unerlässlich, um dieses Wissen auch in der klinischen Praxis anwendbar zu machen“, fasst Stefan Mampilly, Vice President Europa bei Wolters Kluwer Health, die Vorzüge des **CDS-Systems zusammen.

*Densen P. Challenges and Opportunities Facing Medical Education. Transactions of the American Clinical and Climatological Association. 2011;122:48-58. Siehe: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3116346/

Quellenangaben

Textquelle:Asklepios Kliniken, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65048/4031441
Newsroom:Asklepios Kliniken
Pressekontakt:Kontakt für Rückfragen:
Asklepios Kliniken
Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing
Tel.: (0 40) 18 18-82 66 36
E-Mail: presse@asklepios.com
24-Stunden-Rufbereitschaft der Pressestelle: (040) 1818-82 8888

Besuchen Sie Asklepios im Internet
auf Facebook oder YouTube:
www.asklepios.com
www.facebook.com/asklepioskliniken
www.youtube.com/asklepioskliniken

Pflege-Blog: „Wir sind Pflege“

Das könnte Sie auch interessieren:

So finden Schwangere die richtige Klinik für die Geburt Baierbrunn (ots) - Bei der Suche nach der passenden Klinik für die Geburt ihres Kindes sollten schwangere Frauen auch auf ihre Intuition vertrauen. "Das Bauchgefühl muss stimmen", betont die Dortmunder Hebamme Ann-Kathrin Landsgesell im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Einen ersten Eindruck vermitteln Informationsabende und Kreißsaalbesichtigungen, die fast alle Kliniken anbieten. Dr. Wolf Lütje, Chefarzt der Frauenheilkunde am Evangelischen Amalie-Sieveking-Krankenhaus in Hamburg und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe, empfiehlt, die...
ENDOSCOPY veröffentlicht Phase-III-Studie MORA für PLENVU® … Amsterdam (ots/PRNewswire) - Norgine B.V. hat die Veröffentlichung der Ergebnisse der Phase-III-Studie MORA zu PLENVU® in ENDOSCOPY bekanntgegeben, eine monatlich erscheinende, referierte medizinische Fachzeitschrift im Auftrag der Europäischen Gesellschaft für gastrointestinale Endoskopie. (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/597589/Norgine_Logo.jpg )PLENVU® ist das erste Darmpräparat mit einem geringen Volumen, das nachweislich eine überlegene Wirksamkeit der Darmreinigung gegenüber MOVIPREP® mit vergleichbarer Sicherheit und Verträglichkeit bietet. MORA ist eine europäische Phase-III-S...
Studie: Nutzen und Risiken der Gebärmutterentfernung und … Wiesbaden (ots) - Eine Studie* zeigt, dass bei starken Regelblutungen die Verödung oder das Abtragen der Gebärmutterschleimhaut (med.: Endometriumablation) eine sanfte Alternative zur Gebärmutterentfernung (med.: Hysterektomie) sein kann. Für viele Frauen, die von einer sehr starken oder langanhaltenden Regelblutung (med.: Menorrhagie) betroffen sind und deren Familienplanung bereits abgeschlossen ist, können eine minimal-invasive Therapie oder eine Operation eine Option sein, um die Beschwerden endgültig loszuwerden. Erfolg versprechende Eingriffe können sowohl die Hysterektomie als auch die ...
Sekisui Diagnostics meldet FDA-Zulassung für SEKURE® HbA1c … Lexington, Massachusetts (ots/PRNewswire) - Sekisui Diagnostics meldet die FDA-Zulassung für sein SEKURE® HbA1c Assay. Die Zulassung des Assays erstreckt sich auf die Verwendung als Hilfsmittel bei der Diagnose von Diabetes mellitus, der Bestimmung von Patienten mit einem Risiko der Entwicklung von Diabetes mellitus sowie der Überwachung der langfristigen Blutzuckereinstellung bei Patienten mit Diabetes mellitus. Hämoglobin A1c (HbA1c) ist der gängigste Test zur Diagnosestellung und Überwachung von Diabetes, von dem in den USA mehr als 30 Millionen Menschen und weltweit 425 Millionen Menschen ...
apoBank-Umfrage: Jeder vierte Patient wünscht sich die … Düsseldorf (ots) - Telemedizin wird kontrovers diskutiert - aktuell auch auf dem Ärztetag - wie aber denken die Patienten darüber? Welche digitalen Anwendungen sie nutzen und welche Erwartungen sie an die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung haben, zeigt die jüngste Online-Umfrage der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank). Gemeinsam mit dem Research-Unternehmen Statista wurden dazu insgesamt 1000 Personen über 18 Jahren befragt. Für 56 Prozent der Befragten bedeutet die Digitalisierung einen vereinfachten Zugang zur ärztlichen und pharmazeutischen Versorgung. Entsprechend erwarten ...
MediDate übernimmt Medical One und baut Marktführerschaft in … Berlin (ots) - - MediDate, Premiumanbieter für plastische Chirurgie, übernimmt die führende plastisch-ästhetische Klinikgruppe Medical One und stärkt Position als europäischer Marktführer - Die digitale Expertise und Beratungsqualität von MediDate werden um die medizinische Fachkompetenz und das Ärztenetzwerk von Medical One ergänzt - Die bestehende Infrastruktur wird durch das Klinik- und Praxisnetzwerk von Medical One weiter ausgebaut Das e-Health-Startup MediDate übernimmt seinen Konkurrenten Medical One GmbH aus München und vollendet den Wandel vom digitalen Vermittler zum Premiumanbieter ...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.