Landgericht Berlin gibt Deutsche Umwelthilfe Recht: FOCUS …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Landgericht Berlin gibt Deutsche Umwelthilfe Recht: FOCUS …

6 min

Berlin (ots) – FOCUS Online behauptete in einem Artikel, die DUH habe bei der Abgasuntersuchung beim 3er BMW „Messungen manipuliert“ – Nachdem FOCUS Online nicht bereit war, eine Unterlassungserklärung abzugeben, erwirkte die DUH binnen eines Tages eine Einstweilige Verfügung durch das Landgericht Berlin gegen das Online-Magazin – DUH steht weiter zu den Abgasmessungen an dem BMW 320d, die bislang weder durch das Kraftfahrt-Bundesamt noch von BMW entkräftet wurden – Bereits vor über einem Jahr überführte die DUH den bayerischen Dieselbauer des Abgasbetrugs bei einem BMW 750d – Nachprüfungen des Kraftfahrt-Bundesamts im Februar 2018 ergaben, dass BMW über viele Jahre hinweg eine illegale Software ausgerechnet bei Luxus-Diesel aufgespielt hat

Das Landgericht Berlin untersagt dem Magazin FOCUS Online im Rahmen einer Einstweiligen Verfügung vom 7.8.2018 (Az. 27 O 372/18), eine Falschaussage über angebliche Manipulationen von Abgasmessungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) an einem BMW 320d weiter zu verbreiten. Unter Androhung eines Ordnungsgeldes von bis zu 250.000 Euro, ersatzweise Ordnungshaft bis zu sechs Monaten, ist es FOCUS Online untersagt, die Falschaussage zu wiederholen. Damit folgt das Gericht dem Antrag des Umwelt- und Verbraucherschutzverbandes. Einer vorangegangenen Aufforderung der DUH zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung kam FOCUS Online nicht nach, so dass der Verband sich gezwungen sah, die diffamierende Falschaussage per Gerichtsbeschluss untersagen zu lassen.

Den Vorgang kommentiert Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH: „Seit zehn Jahren beauftragt die DUH Abgasmessungen und seit 2016 führt sie solche selbst an Verbrennungsmotoren auf der Straße durch. Dadurch konnten wir nach den US-Enthüllungen zu VW diverse weitere Hersteller der Verwendung von Abschalteinrichtungen im Rahmen von Straßenmessungen überführen. Alle Untersuchungen führen wir mit größter Sorgfalt durch, bis heute mussten wir noch kein einziges Prüfergebnis zurückziehen. So auch bei den alarmierenden Messungen am BMW 750d im Frühjahr 2017 und 320d im Herbst 2017. Wir stehen zu unseren Abgasmessungen, die wir im Rahmen des Emission-Kontroll-Instituts am BMW 320d Euro 6 durchgeführt haben. Die ermittelten Werte wurden im Übrigen bislang weder vom Autohersteller selbst noch vom Kraftfahrt-Bundesamt widerlegt.“

FOCUS Online hatte am 2.8.2018 in einem Bericht zur Anzahl der amtlich bestätigten BMW-Luxus-Diesel mit illegaler Software abschließend behauptet: „Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hatte im vergangenen Jahr versucht, BMW eines Abgasbetrugs beim 3er BMW zu überführen – es stellte sich allerdings heraus, dass der Umweltverein seine Messungen manipuliert hatte.“

Der Artikel bezieht sich auf Abgasmessungen an einem BMW 320d Euro 6, die der Umwelt- und Verbraucherschutzverband gemeinsam mit dem ZDF Magazin WISO sowie einem Software-Experten durchgeführt und im Dezember 2017 publik gemacht hat.

Die Messungen wiesen auf mehrere Abschalteinrichtungen hin. Die Stickoxid-Emissionen waren bei Abgastests des NEFZ-Außerortszyklus auf der Straße im Gegensatz zum Rollenprüfstand bis zu 7,2-fach höher. Zudem wurden vom Drehmoment bzw. der Motordrehzahl abhängige Abschalteinrichtungen (defeat devices) festgestellt. Nach Ansicht der DUH können die oftmals von den Autoherstellern herangezogenen „Motorschutzgründe“ hier nicht geltend gemacht werden, da die Abgasreinigung in allen normalen Betriebssituationen vollumfänglich funktionieren muss.

Axel Friedrich, der als Leiter des Emissions-Kontroll-Instituts (EKI) die Abgastests am BMW 320d durchgeführt hat: „Die Messungen sind nach bestem wissenschaftlichem Standard durchgeführt und in keiner Weise manipuliert. Die von uns ermittelten Messergebnisse werden durch Untersuchungen anderer Institute bestätigt. Den Vorwurf der Manipulation der Messungen weise ich entschieden zurück.“

Im Mai 2017 hatte die DUH bereits beim BMW Luxusdiesel 750d Euro 6 bei Straßenmessungen des EKI eine bis zu 8-fache Überschreitung des geltenden Stickoxid-Grenzwerts festgestellt und die alarmierenden Abgaswerte am 23. Mai 2017 veröffentlicht. Der damalige Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt erhielt den Prüfbericht am 24. Mai 2017 und wurde von der DUH aufgefordert, eine offizielle Nachmessung durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) durchführen zu lassen. Als das KBA neun Monate später Nachmessungen am BMW 750d ankündigte, wollte BMW laut Bericht von Spiegel Online vom 23.2.2018 vor der Prüfung unbedingt einen Service an dem Wagen vornehmen. Erst nachdem diese ungewöhnliche „Prüfvorbereitung“ durch das KBA verweigert wurde, räumte BMW gegenüber dem KBA ein, dass das ausgewählte Fahrzeug sowie 11.700 weitere BMW-Luxus-Limousinen der 7er und 5er Serie eine Software enthalten, die „das Abgassystem der Diesel manipuliert“.

Links:

– Zur Pressemitteilung vom 5.12.2017: „Dieselgate erreicht BMW: Abgasmessungen bei einem BMW 320d zeigen klare Indizien für Abschalteinrichtungen“ http://l.duh.de/p171205

– Zur Pressemitteilung vom 16.12.2018 „Abgastests am BMW 320d: Deutsche Umwelthilfe widerspricht Kraftfahrt-Bundesamt und veröffentlicht Detailinformationen zu von ihr festgestellten Abschalteinrichtungen“ http://l.duh.de/p180216

– Zum TV-Beitrag ZDF WISO, 4.12.2017: http://l.duh.de/dok56

Quellenangaben

Textquelle:Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/22521/4031448
Newsroom:Deutsche Umwelthilfe e.V.
Pressekontakt:Jürgen Resch
Bundesgeschäftsführer DUH
0171 3649170
resch@duh.de

Dr. Axel Friedrich
Internationaler Verkehrsexperte und Leiter
Emissions-Kontroll-Institut (EKI)
0152 29483857
axel.friedrich.berlin@gmail.com

DUH-Pressestelle:
Andrea Kuper
Ann-Kathrin Marggraf
030 2400867-20
presse@duh.de
www.duh.de
www.twitter.com/umwelthilfe
www.facebook.com/umwelthilfe

Das könnte Sie auch interessieren:

Naturschutz am Spielfeldrand Berlin (ots) - Russland ist mit über 17 Millionen Quadratkilometern das größte Land der Erde - und Austragungsort der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft. Während vom 14. Juni bis 15. Juli 2018 die ganze Welt in die Stadien des Landes blickt, macht der NABU auf faszinierende Naturparadiese aufmerksam, die in unmittelbarer Nähe der Sportstätten liegen und zu den wertvollsten und artenreichsten der Welt zählen. "In Russland verfügen unzählige Regionen über einen hohen ökologischen und ästhetischen Wert. Das Spektrum reicht von Wüsten über natürlich gebliebene Küstenlandschaften, faszinierende...
Das Dutzend ist voll! 24-Autohöfe zum zwölften Mal Nummer … Regensburg (ots) - Seit 2006 wird jährlich von dem ETM-Verlag und der DEKRA eine Leserwahl mehrerer Fachzeitschriften aus dem Verkehr durchgeführt, bei der auch Autobahn-Rastanlagen prämiert werden. Und zum 12. Mal in Folge ist der Sieger das aus Regensburg stammende Unternehmen "24-Autohöfe". Bei der großen Prämierungsfeier im neuen Stuttgarter Schloss erhielt Daniel Ruscheinsky, der Geschäftsführer der Kette, aus den Händen der TV-Moderatorin Alexandra von Lingen neben so wohlklingenden Siegern in anderen Kategorien, wie Mercedes Benz, VW, Volvo oder Scania die Auszeichnung. Über 42 % aller ...
Hohe Fehlwurfquote schlecht fürs Recycling Bonn (ots) - "Mülltrennung in den privaten Haushalten ist eine wichtige Stellschraube. Je besser sie funktioniert, desto besser kann man den Verpackungsabfall recyclen", erklärt Eric Rehbock, Hauptgeschäftsführer des bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung. "Wir stellen fest, dass es teilweise erhebliche Unterschiede bei der Qualität der Mülltrennung gibt. Es gibt viele Regionen, da funktioniert sie gut. Es gibt aber auch Gebiete, wo bis zu 60 Prozent Fehlwürfe festgestellt werden. Wenn wir dafür sorgen wollen, dass mehr Verpackungen, insbesondere Kunststoffverpackungen recycelt we...
Bis heute für den Müll Berlin (ots) - Berlin, 01.05.18: Der 02. Mai markiert den Tag im Jahr, ab dem die für Deutschland produzierten Nahrungsmittel nicht mehr auf den Müll landen, sondern endlich verwertet und tatsächlich genutzt werden. Mit dem "Tag der Lebensmittelverschwendung" will die Naturschutzorganisation WWF symbolisch verdeutlichen, dass wir in der Bundesrepublik fast ein Drittel des aktuellen Verbrauchs von Lebensmitteln ungenutzt verschwenden. Einer WWF-Analyse zufolge entspricht das Volumen allein in Deutschland jährlich rund 18 Mio. Tonnen. "Umgerechnet sind alle Nahrungsmittel, die wir in den ersten ...
Schweizer EnergieLink GmbH mit neuer Dependance in den … Dietikon (ots) - Seit dem 04. Juni 2018 ist die EnergieLink GmbH aus Dietikon bei Zürich mit einer weiteren Niederlassung im niederländische Breda vertreten. Für den Spezialisten für die Revision und Instandhaltung von Industrieanlagen, speziell von Müllheizkraftwerken, ist dies bereits die zweite Dependance im europäischen Ausland. Mit dem Kauf der deutschen Steinberg und Kirsch GmbH und der darauf folgenden Gründung der EnergieLink GmbH in Herne hat der renommierte Anlagenexperte bereits im Januar 2017 eine strategisch bedeutsame Markt- und Portfolioerweiterung vorgenommen. Die als niederlän...
Höhere Gehälter für die Pflege vereinbart: … Potsdam (ots) - bpa fordert vom Sozialhilfeträger in Brandenburg die unverzügliche Umsetzung der vereinbarten Gehaltssteigerung Die Sozialämter der Städte und Landkreise in Brandenburg verzögern seit Monaten das Inkrafttreten einer neuen Vergütungsvereinbarung für die ambulante Pflege und blockieren die vereinbarte Vergütung und damit verbundene Gehaltssteigerung für die Pflegekräfte. "Alle, von der Landespolitik bis hin zur Kanzlerin, fordern eine bessere Bezahlung von Pflegenden. Die Pflegedienste haben sich nach Verhandlungen schon im Februar bereiterklärt, vier Prozent mehr Gehalt zu zahle...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.