Streit um den Bau von Windkraftanlagen
Egoismus ist ein …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Streit um den Bau von Windkraftanlagen Egoismus ist ein …

2 min

Bielefeld (ots) – Die Nerven bei vielen Menschen in OWL liegen blank. Lärm und nächtliche Beleuchtung großer Windkraftanlagen stören ihren Schlaf. Um ihrem Ärger Luft zu machen, haben sie sich in zahlreichen Bürgerinitiativen organisiert. Sie wollen die oft Hunderte Meter hohen Anlagen nicht vor ihrer Haustür. Der CDU-Fraktionsvize Carsten Linnemann will die Interessen dieser Menschen – nämlich Bürger seines Wahlkreises – ernst nehmen und Gesetze ändern. Dass sich ein Bundestagsabgeordneter für die Wünsche seiner Wähler stark macht, ist immer richtig und demokratisch. Doch gehen die Konsequenzen in diesem Fall weit über die Grenzen Ostwestfalen-Lippes hinaus – und sind viel schwerwiegender als ein Einschnitt ins Landschaftsbild. Wenn die Gesetze so geändert werden, wie Linnemann es will, reduzieren sich die Flächen, auf denen künftig noch Windparks gebaut werden können, auf ein Minimum. Dabei ist die Windenergie der wichtigste Faktor der erneuerbaren Energieformen. Die unter einem Kraftakt vereinbarten Pariser Klimaziele sind für Deutschland ohne den Ausbau von Windparks kaum erreichbar. Linnemann fordert – aber bleibt jede Antwort schuldig, woher die fehlende grüne Energie kommen kann. Er will Wählergeschenke auf Kosten des Klimaschutzes verteilen. Das ist nicht nur egoistisch, sondern setzt hart erkämpfte Ziele großen Gefahren aus. Gerade jetzt, wo Hitze und Dürre ins Bewusstsein rücken, welche Konsequenzen der Klimawandel hat, sind die Äußerungen des prominenten CDU-Politikers umso fahrlässiger.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65487/4031799
Newsroom:Neue Westfälische (Bielefeld)
Pressekontakt:Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Beim Baukindergeld bis zu zehn Millionen Anspruchsberechtigte Düsseldorf (ots) - Gut zehn Millionen Steuerpflichtige mit Kindern können für das neue Baukindergeld infrage kommen - vorausgesetzt, sie wollen ein Eigenheim erwerben und verfügen über das nötige Eigenkapital. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen hervor, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch) vorliegt. Die Regierung rechnet dagegen bislang nur mit 200.000 Familien, die die staatliche Förderung beanspruchen werden. Dem Papier zufolge erfüllen aber bis zu 96 Prozent aller Steuerpflichtigen mit bis zu vier Kindern die geplanten Einkommenskri...
Thüringer CDU-Chef Mohring sieht Status der CDU als … Düsseldorf (ots) - Der Thüringer CDU-Vorsitzende Mike Mohring hat seine Partei vor der Zersplitterung gewarnt. "Wir sind an einer Schwelle, an der die Gefahr besteht, dass wir den Status einer Volkspartei verlieren. Links gibt es bereits keine Volkspartei mehr, und die Union muss aufpassen, dass ihr das nicht auch passiert", sagte Mohring der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). "Die Zerfaserung durch die beiden Plattformen WerteUnion und Union der Mitte nützt der CDU nichts und bringt sie nicht voran. Dort mauern sich gerade engagierte Mitglieder in eigenen Resonanzräumen ein, anstatt s...
Unter falscher Flagge Düsseldorf (ots) - Mesut Özil und Ilkay Gündogan sind in Gelsenkirchen geboren und aufgewachsen. Die türkischstämmigen Fußballer haben ihre Laufbahn in Deutschland begonnen und sich bewusst für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft entschieden. Das hat sportliche Gründe, aber auch eine wirtschaftliche Komponente. Mit dem Adler auf der Brust ist es einfacher, sich hierzulande vermarkten zu lassen. Man kann es als problematisch empfinden, dass Özil als deutscher Nationalspieler das Mitsingen der Hymne verweigert. Man muss von einem Mitglied der Nationalmannschaft erwarten, dass es sich zu sein...
Grüne werfen Bundesregierung Verunsicherung beim Datenschutz … Düsseldorf (ots) - Bevor ab Freitag die neue EU-Datenschutzgrundverordnung gilt, hat Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz der Bundesregierung vorgeworfen, die Bürger nicht ausreichend informiert und stattdessen zusätzlich verunsichert zu haben. "Dass man bis heute von dem beim Datenschutz federführenden Bundesinnenminister kein Wort zur Grundverordnung vernommen hat, irritiert nachdrücklich", sagte von Notz der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch). Es zeige erneut, dass der in der digitalisierten Welt immer wichtiger werdende Daten- und Verbraucherschutz bei der großen Koalition in k...
Berliner Staatssekretär Alexander Fischer (LINKE) sieht … Berlin (ots) - Der Vorschlag von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) zur Einführung eines Solidarischen Grundeinkommens stößt beim Linkspartei-Koalitionspartner auf Zustimmung. »Die Idee, Langzeiterwerbslosen ohne hohe Zugangsschranke eine auf längere Sicht angelegte öffentlich geförderte Beschäftigung anzubieten, räumt mit einer zentralen Lebenslüge von Hartz IV auf und beendet damit erstens die Verengung von Arbeitsmarktpolitik auf ein eng befristetes 'Training on the Job'«, schreibt der Staatssekretär für Arbeit und Soziales, Alexander Fischer (LINKE), in einem Gastbeitra...
NRW-Ministerpräsident Laschet sagt Teilnahme an Ruhrtriennale … Essen (ots) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird dem renommierten Kulturfestival "Ruhrtriennale" in diesem Jahr fernbleiben. Der Ministerpräsident habe vor einiger Zeit entschieden, weder am offiziellen Empfang mit der neuen Intendantin Stefanie Carp noch an einer Aufführung teilnehmen zu wollen, bestätigte die Staatskanzlei auf Anfrage der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). Aus Regierungskreisen verlautete, Laschet wolle mit seiner Absage auch ein Zeichen in der seit Wochen andauernden Antisemitismus-Debatte rund um die Ruhrtriennale setzen. Der Umgang von I...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.