Chancenlos  Kommentar von Ralf Heidenreich zu Ökostrom-Siegeln

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Chancenlos Kommentar von Ralf Heidenreich zu Ökostrom-Siegeln

2 min

Mainz (ots) – Verbraucher suchen Orientierung und wollen es einfach. Häufig reicht ihnen ein Schlüsselwort oder ein schön anzuschauendes Label, um die Kaufentscheidung zu treffen. Leider ist die Einkaufswelt wesentlich komplizierter. Ökostrom liefert hierfür ein gutes Beispiel. Auf dem Markt tummeln sich mittlerweile zwölf verschiedene Gütesiegel, die sich zum Teil deutlich unterscheiden. Rund 40 Prozent der Grünstromangebote verzichten sogar vollends auf eine Zertifizierung. Niemand kann erkennen, ob diese Offerten in ihrem Namen das Wort „Öko“ zu Recht tragen. Um den Kunden eine bessere Orientierung zu geben, plädieren Verbraucherschützer dafür, dass der Staat einheitliche Kriterien für Grünstrom festlegt. Das hört sich plausibel an. Doch was kann das den Kunden bringen? Die Verbraucherschützer warnen eindringlich davor, dass man sich bei der Vereinheitlichung am Ende nur auf Mindeststandards einigt. Eine berechtigte Warnung, doch leider ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass genau dieser Fall eintritt. Das zeigt die Entwicklung bei Bio-Lebensmitteln: Die Kriterien für die staatlichen Siegel in diesem Bereich bewerten viele Experten als zu schwach und zu weit gefasst. Wer sichergehen will, dass die Ware tatsächlich bio ist, verlässt sich auf andere, strengere Labels. Die Chancen auf ein allgemeingültiges Siegel, das qualitativ hochwertigen Ökostrom garantiert, stehen denkbar schlecht. Wer solche Angebote finden will, muss sich daher auch in Zukunft die Zeit nehmen, die Angebote auf Herz, Nieren und das jeweilige Siegel zu prüfen.

Quellenangaben

Textquelle:Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/65597/4031802
Newsroom:Allgemeine Zeitung Mainz
Pressekontakt:Allgemeine Zeitung Mainz
Danielle Schwarz
Newsmanagerin
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar zur Reform der Eurozone Stuttgart (ots) - Nach den Vorstellungen vieler Europäer besteht der Fortschritt darin, neue Geldtöpfe bereitzustellen. Ob es um den Europäischen Währungsfonds geht, um ein neues Budget für die Eurozone oder eine europäische Einlagensicherung - so soll Europa weiterentwickelt werden. Aus Brüssel, Paris und Rom wächst der Druck, Deutschland solle in den nächsten Monaten eiligen Reformen zustimmen. Bei genauer Betrachtung geht es vor allem darum, neue Geldquellen zu erschließen. Warum die EU einen neuen Notfallfonds benötigt, erschließt sich nicht. Spätestens mit der Gründung des Eurorettungsfon...
Pinkwart kündigt „Stahlgipfel“ für NRW an Düsseldorf (ots) - NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) möchte den im Dezember geplatzten "Stahlgipfel" noch vor der Sommerpause nachholen. "Ich lade die Arbeitgeber, Gewerkschaften, Vertreter von Verbänden und Politik zu Gesprächen über unsere Stahlindustrie ein. Das Treffen soll auch der Vorbereitung auf einen nationalen Stahlgipfel im Herbst dienen", sagte Pinkwart dieser Redaktion. Es solle ein "Chancengipfel" für die Branche sein, so Pinkwart. Aktuell gehe es dem Stahl gut, und auch mit Blick auf die bevorstehende Fusion von Thyssenkrupp und Tata zeichne sich eine "tragfähige Lö...
Vapiano will 2020 wieder Gewinne machen Düsseldorf (ots) - Die börsennotierte Restaurant-Kette Vapiano will weiter wachsen. "Wir haben ein ehrgeiziges Wachstumsprogramm und investieren viel - in 2017 über 60 Millionen Euro. Allein in diesem Jahr eröffnen wir 33 bis 38 neue Restaurants. Bis 2020 wollen wir auf 330 kommen", sagte Vapiano-Chef Jochen Halfmann der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). Damit will Vapiano auch unterm Strich wieder Gewinne machen: "Unsere Planung richtet sich auf 2020, dann werden wir einen positiven Cashflow haben und Gewinne machen." Seit 2016 schreibt Vapiano rote Zahlen, 2017 lag der Konzernverlus...
Lisa Ihde, Cordula Heithausen und Aruscha Kramm sind die … Berlin (ots) - Ausgezeichnete Forschungsergebnisse zu Barrierefreiheit, Mixed Reality und Videokompression Zu seinem zehnjährigen Jubiläum prämiert der ARD/ZDF Förderpreis erneut herausragende Forschungsergebnisse in Abschlussarbeiten von Frauen. Aus den zehn nominierten Wissenschaftlerinnen für diesen im deutschsprachigen Raum einzigartigen Wissenschaftspreis stehen jetzt die drei Preisträgerinnen des Jahres 2018 fest (genannt in alphabetischer Reihenfolge): Cordula Heithausen mit der Dissertation "Coding of Higher Order Motion Parameters for Video Compression" an der RWTH Aachen University. ...
Deutscher Kulturförderpreis 2018: Ausschreibung startet Berlin (ots) - Ein Software-Unternehmen fördert Künstler mit geistiger Behinderung, eine Buchhandlung unterstützt Nachwuchsautoren und ein Finanzdienstleister begleitet junge Talente auf ihrem Weg in die künstlerische Professionalität. Unternehmerische Kulturförderung hat viele Facetten. Mit dem seit 2006 vergebenen Deutschen Kulturförderpreis würdigt der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft gemeinsam mit dem Handelsblatt auch in diesem Jahr innovative Kulturförderprojekte von Unternehmen. An wen richtet sich der Preis? Um den Deutschen Kulturförderpreis können sich Unternehmen oder unterne...
Grosso-Jahreskongress 2018: Medien und Handel im Dialog Köln (ots) - Der Bundesverband Presse-Grosso setzt mit dem Programm für seinen Jahreskongress am 11. und 12. September 2018 im Kongresszentrum in Baden-Baden den Fokus auf Netzwerke für Public Value. Grosso-Präsident Frank Nolte eröffnet mit seiner Keynote den Kongress, der unter dem Motto "Netzwerke für Public Value - Medien und Handel im Dialog" steht. Er zeigt auf, warum der Pressegroßhandel der starke Vertriebskanal für Presse ist und wie die Branche den Wandel vorantreibt. Journalist, Publizist und Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung Roland Tichy führt als Moderator durch den Tag. Aut...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.