Mitteldeutsche Zeitung (Halle) zur Debatte über Koalitionen …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Mitteldeutsche Zeitung (Halle) zur Debatte über Koalitionen …

54 sec

Halle (ots) – Anders als im Westen ist die AfD im Osten die schärfste Konkurrentin der CDU. Um sie auf Abstand zu halten, ist Haseloff in Sachsen-Anhalt gleich mit zwei eher linken Parteien eine Koalition eingegangen. Das war programmatisch sehr flexibel. Öffnet sich die CDU jetzt auch noch den Linken – und andersherum – kippt diese Flexibilität in Beliebigkeit, nach dem Motto: Egal mit wem, Hauptsache an der Macht! Und die AfD hätte Recht, die den anderen Parteien ja vorwirft, austauschbar zu sein.

Quellenangaben

Textquelle:Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47409/4032548
Newsroom:Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar zu den Chancen im Atomkonflikt mit Pjöngjang und dem … Berlin (ots) - Es ist eine Chance. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Wie überraschend die Ankündigung des ersten Gipfels zwischen den zutiefst verfeindeten Führern der USA und Nordkoreas kam, zeigt sich auch an Trumps Außenminister Tillerson. Der hatte kurz zuvor noch erklärt, dass ungeachtet aller positiven Signale direkte Gespräche mit dem Machthaber in Pjöngjang über den Atomkonflikt nicht in Sicht seien. Das Problem bei einem erratischen und eitlen Präsidenten, der auf seine angeschlagene Popularität schielen muss: Ein nächster plötzlicher Sinneswandel ist nicht auszuschließen. Diese Ei...
IWH-Präsident Gropp: Ostdeutschen fehlt finanzielle Bildung … Halle (ots) - Dem Osten fehlt es nach Ansicht des Präsidenten des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), Reint E. Gropp, an finanzieller Bildung, Risikobereitschaft auf dem Wertpapiermarkt und Vermögen. "Hier ist - das haben Studien gezeigt - nur wenig Wissen über die Börse, Aktien und Wertpapiere vorhanden", sagte Gropp der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstagausgabe). Neben der Einstellung zum Aktienmarkt spielt für Gropp auch das verfügbare Vermögen der Ostdeutschen eine entscheidende Rolle bei der Erklärung des Wertpapier-Gefälles. Hintergrund ist eine Studie d...
zur Puigdemont-Festnahme Bielefeld (ots) - Ach, hätte der spanische Geheimdienst den entscheidenden Tipp doch zeitig genug den Finnen oder Dänen gegeben. Dann säße Carles Puigdemont jetzt hinter schwedischen Gardinen in Helsinki oder Kopenhagen und nicht in Neumünster. Und die deutsche Politik könnte sich entspannt zurücklehnen. So aber wird der Fall des katalanischen Separatistenführers noch viel Ärger bescheren. Klar, dass der Ex-Regionalpräsident sofort an Asyl denkt. Denn ist jemand, der in seiner Heimat der Rebellion beschuldigt wird, nicht automatisch politisch verfolgt? Und der europäische Haftbefehl? Der Vorwu...
WELT-Emnid-Umfrage: Hohe Erwartungen an SPD-Minister Berlin (ots) - Die Große Koalition geht an die Arbeit. Was sind die dringendsten Aufgaben der neuen Regierung aus Sicht der Deutschen? Und welchen Ministern trauen die Bürger besonders viel zu? In einer repräsentativen WELT-Emnid-Umfrage vermuten 44 Prozent der Deutschen, dass die neue Regierung insgesamt eher gute Arbeit machen wird. 39 Prozent bezweifeln das. Besonders wichtig finden 92 Prozent der Befragten, dass die neue Regierung die Ausstattung von Kitas, Schulen und Universitäten verbessert. Als weitere wichtige Aufgabenfelder sehen jeweils 69 Prozent der Deutschen die Lösung des Diesel...
RehbergKruse: Haushaltsausschuss erhöht Verkehrsetat 2018 um … Berlin (ots) - Mehr Geld für Häfen, Bahn, ÖPNV und digitale Technologien Am gestrigen Mittwoch, 27. Juni 2018, hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages in der Bereinigungssitzung umfangreiche Verbesserungen am Etat des Bundesverkehrsministeriums beschlossen. Hierzu erklären der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, und der zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuss, Rüdiger Kruse: Eckhard Rehberg: "Die Beratungen zum diesjährigen Bundesetat für Verkehr und digitale Infrastruktur wurden erfolgreich abgeschlossen. Im Vergleich zum Regie...
Geschacher um CSU-Ministerposten – Kommentar zur CSU Ravensburg (ots) - Qualität setzt sich durch, sagt man. In der Politik gilt dies nicht immer. Denn sonst hätte von Anfang an klar sein müssen, dass Gerd Müller sein Ministerium behalten muss. Er hat es wie wenige Entwicklungsminister vor ihm mit Leben gefüllt. Und seinem Ressort kommt im Kampf gegen Hunger und Armut, die globalen Fluchtursachen, immer mehr Bedeutung zu. Deshalb war es kaum nachzuvollziehen, dass Müller zur Disposition stand. Doch es war ein großes Geschacher, bis die CSU-Mannschaft für Berlin komplett war. Allen voran: Horst Seehofer. Für ihn war klar, dass er eine Art Supermi...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.