Gysi vergleicht Debatte in CDU über die Linke mit der …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Gysi vergleicht Debatte in CDU über die Linke mit der …

45 sec

Düsseldorf (ots) – Der langjährige Fraktionschef im Bundestag und jetzige Vorsitzende der Europäischen Linken, Gregor Gysi, hat die Debatte in der Union über mögliche Koalitionen mit seiner Partei im Osten mit der Annäherung von SPD und Linken verglichen. „Weil es genauso in der SPD begann“, sagte Gysi der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Montag). „Erst ein Beschluss der SPD, der ein Zusammengehen von ihr und PDS beziehungsweise Linken ausschloss, dann die ersten Stimmen aus der SPD dagegen, dann Koalitionen in Ländern des Ostens, und nun bestreitet niemand mehr die Möglichkeit zu einer solchen Koalition auf Bundesebene.“ Es gebe aber zu wenig übereinstimmende Interessen zwischen Union und Linken auf Landesebene, um ernsthaft über Koalitionen nachzudenken. Dennoch bleibe die Frage, was Union und Linke unternähmen, wenn nur eine solche Koalition eine Regierungsbeteiligung der AfD in einem Bundesland verhindern würde. Der Widerstand von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer gegen Gespräche mit der Linken begründet sich nach Gysis Ansicht darin, dass es bequemer für die Union sei, „die SPD an ihrer Seite zu haben und Stück für Stück kaputt zu machen“.

www.rp-online.de

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/4032598
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

10 Jahre „Zur Sache Baden-Württemberg“ mit Clemens Bratzler Stuttgart (ots) - "Zur Sache Baden-Württemberg" feiert 10-jähriges Jubiläum am Donnerstag, 24. Mai 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg / Studiogast Landesminister Peter Hauk (CDU) Am 29. Mai 2008 ging das neue Politikmagazin des Südwestrundfunks (SWR) "Zur Sache Baden-Württemberg" an den Start. Jetzt feiert das Format, das 2012 mit dem "Bremer Fernsehpreis" als bundesweit beste Regionalsendung ausgezeichnet wurde, sein 10-jähriges Jubiläum. "Mit Landespolitik in der Primetime antreten, zuschauernah, aber auch kritisch und hintergründig - das ist Woche für Woche eine span...
Länder wollen Rundfunkbeitrag an Inflationsrate koppeln Osnabrück (ots) - Länder wollen Rundfunkbeitrag an Inflationsrate koppeln Ministerpräsident Günther: "Wir müssen neu denken" - Aus der KEF steht bevor - Angebote sollen künftig leichter entfallen können - Beratungen nächste Woche Osnabrück. Die Entwicklung des Rundfunkbeitrags soll sich künftig an der allgemeinen Preissteigerung orientieren. Gleichzeitig wollen die Ministerpräsidenten es ARD und ZDF ermöglichen, Teile ihres Programms eigenverantwortlich zu streichen, um andere Schwerpunkte zu setzen oder um zu sparen. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (NOZ, Samstag) unter Berufung a...
IW-Studie: EU muss standhaft bleiben und Agrarhilfen kürzen Düsseldorf (ots) - Wirtschaftsforscher haben die von EU-Kommissar Günther Oettinger geplante Kürzung der Agrar- und Strukturhilfen im EU-Haushalt unterstützt. Der hohe Anteil der Agrar- und Strukturausgaben von 70 bis 80 Prozent am Brüsseler Etat sei "anachronistisch", heißt es in einer unveröffentlichten Studie des Kölner Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Sie liegt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Montagausgabe) vor. "Die EU-Kommission darf sich von den üblichen politischen Widerständen nicht beirren lassen, sondern muss ordnungspolitische Gradlinigkeit zeigen und d...
Wüst Kommentar von Reinhard Breidenbach zur BAMF-Affäre Mainz (ots) - Ziemlich geschafft sind derzeit alle, die Merkels Flüchtlingspolitik zu Recht loben und so einschätzen: hoch kompliziert, in vielen Teilen schmerzlich, aber getragen von Humanität. Man muss und wird diese Flüchtlingspolitik in geregelte Bahnen lenken können. Aber bis dahin ist es ein sehr weiter und steiniger Weg. Im Augenblick haben leider diejenigen Konjunktur, die der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin ablehnend bis hasserfüllt gegenüber stehen. Die unsägliche AfD-Aktivistin Weidel spricht im Bundestag von "Kopftuchmädchen, alimentierten Messermännern und sonstigen Taugenichtsen...
Merkel und Koalition Halle (ots) - Es war die Warnung an CSU-Chef Horst Seehofer und seine Partei, nicht doch mal eben Zurückweisungen an der Grenze anzuweisen - wegen sinkender Umfragewerte, aus Trotz oder weil die Verhandlungen mit Italien über Rücknahmeabkommen zu mühsam sind. Sie arbeite gut mit allen Ministern zusammen, hat Merkel gesagt. Aber ihr Vertrauen zu Seehofer und CSU entspricht dem der Mitglieder einer Wohngemeinschaft, die sich mit Zetteln an der Kühlschranktür gegenseitig davor warnen, den Himbeerjoghurt wegzuessen. Die Flüchtlingspolitik ist zwar kein Milchprodukt. Aber wenn Seehofer den Zettel n...
Europapolitiker Brok: Trump zerstört westliche … Bielefeld (ots) - Der CDU-Europaabgeordnete Elmar Brok übt scharfe Kritik an US-Präsident Donald Trump. "Trump zerstört die westliche Wirtschafts- und Sicherheitsarchitektur", sagte Brok, der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Montagsausgabe). "Mit seinem Tweet gibt er den G7-Gipfel der Lächerlichkeit preis", kritisiert der CDU-Politiker, der über Jahre den Auswärtigen Ausschuss des Europaparlaments leitete, Trumps Entscheidungen der letzten Monate seien insgesamt eine große Gefahr für die Welt und "sein Verhalten auf dem G7-Gipfel ist nur ein kleiner Teil davon." Brok zeigte sic...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.