Schauspielerin Inez Bjørg David (36) exklusiv in Closer: „Ich …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Schauspielerin Inez Bjørg David (36) exklusiv in Closer: „Ich …

4 min

Hamburg (ots) – Es sollte ein Herzschmerz-Zweiteiler werden: Für Inez Bjørg David wurden die Dreharbeiten des ZDF-Films „Ein Sommer in Vietnam“ zu einem echten Drama. Sie erlitt am Set einen Hitzschlag. Exklusiv in Closer (EVT 12.9.) erzählt die Schauspielerin, wie es ihr erging und warum sie sich vorstellen kann, im Kloster zu wohnen.

„Wir haben vergangenes Jahr im Mai in Vietnam angefangen zu filmen. Es war ungewöhnlich heiß und eine enorme Luftfeuchtigkeit. Es war ein Jahrhundertsommer mit allen unangenehmen Nebenwirkungen“, erzählt Inez Bjørg David. Dann kam der Hitzschlag. „Mir wurde schwindelig und übel. Dazu bekam ich Fieber. Ich hatte einen regelrechten Hitzekoller und musste sogar ins Krankenhaus. Die Ärzte gaben mir dann eine Infusion.“ Für die Schauspielerin ging es dann erst einmal wieder zurück nach Deutschland. „Die Dreharbeiten wurden wegen meiner Krankheit unterbrochen und auf Dezember verschoben. Im Nachhinein weiß ich, dass ich viel länger weitergearbeitet habe, als mir gutgetan hätte. Weil man als Schauspieler auch immer an die Kosten denkt, die man durch seinen Ausfall verursacht. Jetzt denke ich: Ich habe mal wieder Glück gehabt.“

Vergangenen Dezember flog sie dann zurück nach Vietnam, um den Zweiteiler fertig zu drehen. Mit im Gepäck: ihre beiden Kinder. Ihr Ex-Lebensgefährte, Mirko Lang (39), ebenfalls Schauspieler („SOKO Hamburg“) und Vater der Kinder, drehte nämlich zur selben Zeit selbst.

Heute ist Inez Bjørg David Single. „Ich bin jemand, der gerne allein ist“, erklärt sie. „Wenn ich Zeit habe, mache ich Yoga und meditiere. Ich kann mir schwer vorstellen, mein alltägliches Leben wieder mit einem Mann zu teilen. Dazu muss ich sagen, dass ich schon mit 19 das Buch „Siddhartha“ von Hermann Hesse gelesen und mit der Idee gespielt hatte, ob ich ins Kloster nach Indien gehen soll.“ Vor eineinhalb Jahren war die Schauspielerin bereits in einem Ashram in Indien. „Ich wäre auch gerne geblieben, hätte ich nicht meine Kinder zu Hause gelassen“, so Inez Bjørg David.

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Closer (Nr. 38/2018, EVT 12.9.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Closer zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Closer, Angela Meier-Jakobsen, Telefon: 040/3019-2550.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 700 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 17 Ländern.

Quellenangaben

Textquelle:Bauer Media Group, Closer, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/104352/4058610
Newsroom:Bauer Media Group, Closer
Pressekontakt:Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Katrin Hienzsch
T +49 40 30 19 10 28
katrin.hienzsch@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup

Das könnte Sie auch interessieren:

Theodor-Wolff-Preis für Hannes Koch, Vanessa Vu, Anne Lena … Berlin (ots) - Der Begriff "Heimat" spielte eine große Rolle bei der Verleihung des Journalistenpreises der deutschen Zeitungen - Theodor-Wolff-Preis (TWP) am Abend des 20. Juni in Berlin. "Heimat wird gern in eine Richtung verengt, zu etwas Ausgrenzendem", sagte der Vorsitzende des TWP-Kuratoriums, Helmut Heinen, Herausgeber der "Kölnischen Rundschau", vor gut 300 geladenen Gästen im Radialsystem V. "Das darf nicht passieren." Ähnlich argumentierte die Jury, die sich beim Thema des Jahres "Heimat und die Fremden" entschloss, ausnahmsweise zwei Preise zu vergeben. Denn die ausgezeichneten Beit...
Neue Folge „Kommissarin Lucas“ mit Ulrike Kriener Mainz (ots) - Um einen alten Fall geht es in dem neuen Film der ZDF-Samstagskrimireihe "Kommissarin Lucas", die das ZDF am Samstag, 1. September 2018, 20.15 Uhr, zeigt. "Das Urteil" ist der 27. Fall für Kommissarin Lucas, dargestellt von Ulrike Kriener. In weiteren durchgehenden Rollen spielen Michael Roll, Lasse Myhr, Jördis Richter und Tilo Prückner. Regisseur Nils Willbrandt inszenierte den Fernsehfilm nach dem Drehbuch von Peter Probst. In der ZDFmediathek ist die neue Folge bereits ab 10.00 Uhr am Tag vor der TV-Ausstrahlung abrufbar. Nach einem Suizidversuch flieht der wegen Mordes verur...
Lollywoodpremiere über Freundschaft, Musik und Liebe „Herz … Erfurt (ots) - Basierend auf einem französischen Kinderbuch von Pascal Ruter, erzählt der Film "Herz über Kopf - Die Melodie ihres Lebens" (MDR) von einer begabten jungen Cellistin, die kurz vor der Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule ihre Sehkraft verliert. Die herzergreifende Tragikomödie ist am 13. Juli um 19:30 Uhr auf dem Lollywood-Sendeplatz bei KiKA zu sehen. Die zwölfjährige Marie ist eine exzellente Cellistin und träumt von einer musikalischen Karriere. Doch eine degenerative Augenerkrankung nimmt ihr nach und nach die Sehkraft. Sie bewirbt sich dennoch bei einer renommierten Musik...
„Ihr letztes Konzert“: ZDFinfo über Terrornacht von Manchester Mainz (ots) - Am Abend des 22. Mai 2017 hatte Sängerin Ariana Grande gerade ihr Konzert in der Manchester Arena beendet, als ein Selbstmordattentäter eine Bombe zündete. 22 Menschen kamen bei dem Attentat ums Leben. Anlässlich des ersten Jahrestags des Anschlags rekonstruiert die ZDFinfo-Dokumentation "Ihr letztes Konzert - Die Terrornacht von Manchester" am Sonntag, 20. Mai 2018, 20.15 Uhr, die Ereignisse und lässt einige Betroffene zu Wort kommen. Lesley Callander beschreibt, wie sie inmitten all der Toten und Verletzten in der Manchester Arena nach ihrer Tochter Georgina suchte. Die 18-Jähr...
Studie „Anzeigenblatt Qualität“ belegt die starke Wirkung von … Berlin (ots) - Werbung in Anzeigenblättern kommt im direkten Vergleich zu anderen Medien besser bei den Menschen an. Gegenüber dem Internet wird Werbung im Anzeigenblatt sogar fast doppelt so häufig als nützlich, informativ und interessant wahrgenommen. Das geht aus den neuesten Daten der Studie "Anzeigenblatt Qualität" des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) hervor, die nun als informativ aufbereitete Broschüre erschienen ist. Die Wochenblätter bieten ein Umfeld, in dem Werbung positiv wahrgenommen wird: 77 Prozent der Gesamtbevölkerung verbinden Werbung dort mit mindestens einer...
VPRT-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2018 Berlin (ots) - - Umsatzentwicklung 2017-2018: Wachstum und Rekordumsätze in allen Segmenten der Audio- und audiovisuellen Medien - Trendprognose 2019-2023: Gute Wachstumschancen, aber Risiken durch innovations- und wettbewerbshemmende Regulierung Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) veröffentlicht anlässlich der heutigen Jahresversammlung "Plenum der Werbung" des Zentralverbandes der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) seine Frühjahrs-prognose zur Entwicklung des Werbemarktes 2018 für Radio-, Audio-, TV- und Bewegtbildwerbung. Für die Audio- und audiovisuellen Medien erwartet d...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.