Köthen

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Köthen

9 sec

Halle (ots) – Am Sonntag hat die Landesregierung schnell und transparent dargelegt, welche Fakten ihr bekannt sind. Das war vorbildlich. Das Bild, das die Staatsanwaltschaft am Dienstag abgab, machte den Anschein von Dienst nach Vorschrift. Die Ermittlungsbehörde hat offenbar die Brisanz der Lage nicht erkannt. Durch ihr Schweigen gibt sie anderen Gelegenheit, den Todesfall für ihre Zwecke zu nutzen. In Sekundenschnelle wird jedes Detail zum Tod von Markus B. durch die sozialen Netzwerke gejagt, ob wahr oder gelogen. Gerüchten und Falschbehauptungen können die Behörden nur dann entgegentreten, wenn sie jetzt ihr Äußerstes geben. Fehlendes Personal? Bürozeiten von neun bis fünf? Darf es nicht geben – nicht jetzt.

Quellenangaben

Textquelle:Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47409/4058697
Newsroom:Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Chemnitz Halle (ots) - Man muss festhalten, dass es dort, wo Ausländer in der Vergangenheit kaum präsent waren, nun große Vorbehalte gegenüber den neuen Mitbürgern gibt. Etliche fühlen sich unwohl, mit der Situation überfordert oder von der Politik alleingelassen. Deshalb ist eine der wichtigsten Lehren aus dem Geschehen von Chemnitz, dass regierende Spitzenpolitiker auch da sein müssen, wo es weh tut. Das ist natürlich verdammt ungemütlich. Aber: Zuhören ist wichtiger, als Förderschecks zu überreichen. Raus aus den Büros und rein in die Problemgebiete. Selbst dann, wenn vor Ort nicht gleich ...
Berliner Zeitung: Kommentar zum Staatsbesuch von Erdogan. Von … Berlin (ots) - Erdogan wird die Auslieferung sogenannter Putschisten fordern, die in Deutschland Asyl erhalten haben. Er wird dafür womöglich die Freilassung von sieben Bundesbürgern anbieten, die er noch immer in politischer Haft hält. Auf einen solchen Deal darf sich Deutschland keinesfalls einlassen. Muss es auch nicht. Denn die Türkei taumelt am Rand einer Wirtschaftskrise. Der türkische Präsident kommt nach Berlin, weil er Hilfe braucht.QuellenangabenTextquelle: Berliner Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/100787/4030806Newsroom: Pressekontakt: Be...
CDU-Ministerpräsident Günther für Frauenquote in der Partei Düsseldorf (ots) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat sich für die Einführung der Frauenquote in der CDU ausgesprochen. "Die Erfahrung auch in der CDU ist, dass es mit Freiwilligkeit und Appellen nicht getan ist", sagte der schleswig-holsteinische CDU-Vorsitzende der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag). "Eine moderne Partei muss die Macht hälftig an Männer und Frauen verteilen. Wenn es mit Freiwilligkeit nicht geht, muss es eine Quote geben", sagte Günther. Und: "Ich war früher klar gegen eine Frauenquote, heute bin ich dafür offen." Allerdings würde ein wesentliche...
Bauhauptgewerbe im April 2018: Frühling am Bau – Umsätze um … Berlin (ots) - In der Bauwirtschaft ist im April - nach einem witterungsbedingten Umsatzrückgang im März - wieder der Frühling eingezogen: Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, legte der baugewerbliche Umsatz der Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten im Bauhauptgewerbe im April - im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat - um nominal 12,5 % zu. Die Bauunternehmen profitierten nicht nur von der - im Vergleich zum Vormonat - besseren Witterung, sondern auch von einem Arbeitstageeffekt: Ihnen standen zwei Arbeitstage ...
Kommentar Berliner Donnerhall dringt bis Brüssel = VON EVA … Düsseldorf (ots) - Aufgeschreckt von der deutschen Regierungskrise treffen sich die vom Flüchtlingszuzug besonders betroffenen EU-Länder zu einem informellen Sondergipfel. Der Berliner Donnerhall von CDU und CSU war auch in Brüssel zu vernehmen. Es geht nun um nicht weniger als um die Frage, ob die Europäische Union noch konsensfähig ist, oder ob die nationalen Interessen inzwischen über dem Geist von Einheit, Freiheit und gemeinsamem Wohlstand stehen. Die EU-Kommission hat aus gutem Grund als Vorlage für das Treffen ein Papier erstellt, das den Vorstellungen der Bundeskanzlerin nahe kommt. Br...
Unerreichbar Kommentar von Friedrich Roeingh zu … Mainz (ots) - Das Grundgesetz spricht in Artikel 72 nicht von gleichen Löhnen, sondern von gleichwertigen Lebensverhältnissen. Gleichwertige Lebensverhältnisse sind aber kein einklagbares Versprechen, sondern ein permanentes Politikziel, das genau genommen das Unerreichbare beschreibt. Dass Menschen in ländlichen Regionen naturnaher leben als Menschen in Großstädten, ist seit der Industrialisierung so. Dass Menschen in strukturschwachen Regionen weniger verdienen als in Ballungsräumen, ist ein Phänomen, das die gesamte Nachkriegszeit durchzieht. Die unterschiedlichen Lebenshaltungskosten, die ...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.