„Die Diplomatin – Prager Nächte“ (AT): Dreharbeiten für den …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

„Die Diplomatin – Prager Nächte“ (AT): Dreharbeiten für den …

2 min

München (ots) – Seit 21. August 2018 laufen unter der Regie von Roland Suso Richter („Spiegel-Affäre“, „Mogadischu“, „Die Diplomatin – Jagd durch Prag“) in Tschechien die Dreharbeiten zum vierten Film der TV-Reihe „Die Diplomatin – Prager Nächte“ (AT).

Natalia Wörner als Karla Lorenz überzeugte bereits in den drei vorherigen Filmen als Diplomatin, die im internationalen Einsatz agiert, sich in schwierigen Fällen beweisen muss und dabei immer ihren moralischen Prinzipien folgt. Als deutsche Botschafterin in Prag trägt sie viel Verantwortung und muss sich sicher auf dem diplomatischen Parkett bewegen. Das fällt der unkonventionellen Karla Lorenz nicht immer leicht.

Zum festen Cast gehören neben Natalia Wörner erneut Maren Kroymann, Jannik Schümann und Michael Ihnow. In Episodenhauptrollen spielen Alexander Beyer, Jean-Yves Berteloot, Jeanne Tremsal, Johannes Meister, Anna-Lena Schwing, François Goeske, Kai Scheve, Birge Schade, u.a. Das Drehbuch stammt von Christoph Busche, die Kamera führt Max Knauer. Die Dreharbeiten finden bis Mitte September in Tschechien statt.

Zum Inhalt:

In einem Prager Krankenhaus ringt eine 17-jährige deutsche Touristin nach einer Gewalttat um ihr Leben. Botschafterin Karla Lorenz ist in einem Dilemma: Ausgerechnet der Sohn der französischen Botschafterfamilie wird verdächtigt. Mutter Margo ist gut mit Karla befreundet. Dass der 18-jährige Philippe zu einer Jugendgruppe gehört, die mehrere junge Frauen misshandelt haben soll, kann sich Karla nicht vorstellen. Und Kommissar Horava scheitert bei seinen Ermittlungen an der „diplomatischen Immunität“ des Jungen. Philippes Vater nutzt das aus, um die Untersuchungen zu behindern. Es gibt aber auch andere Verdächtige. Gegen politische Widerstände versucht Karla bald selbst, die Wahrheit herauszufinden.

„Die Diplomatin- Prager Nächte“ (AT) ist eine Produktion der UFA FICTION im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Für die Redaktion zeichnen sich Claudia Luzius (ARD Degeto) und Sascha Schwingel (ARD Degeto) verantwortlich. Produzenten sind Markus Brunnemann und Christian Rohde, Producerin ist Alena Jelinek (UFA FICTION).

Foto über www.ard-foto.de

Quellenangaben

Textquelle:ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6694/4058856
Newsroom:ARD Das Erste
Pressekontakt:ARD Degeto
Ariane Pfisterer
Tel.: 069 1509 – 331
E-Mail: ariane.pfisterer@degeto.de

UFA FICTION
Janine Friedrich
Tel: 0331 706 03 75
E-Mail: janine.friedrich@ufa.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Tänzerin Motsi Mabuse (37) exklusiv im Interview mit „DAS NEUE … Hamburg (ots) - Mit ihrer Tanzschule hat sich Motsi Mabuse einen Traum erfüllt, und auch privat läuft alles super. Im Sommer werden sie und ihr Mann Evgenij (37) zum ersten Mal Eltern. In DAS NEUE BLATT spricht die Tänzerin und "Let's Dance"-Jurorin exklusiv über ihre Schwangerschaft, ihre Karriere und ganz offen über ihre Ängste. Motsi ist Tänzerin durch und durch. Selbst während ihrer Schwangerschaft kann sie nicht still stehen. "Ich tanze durch mein Leben. Egal ob beim Putzen, Kochen oder Zähneputzen - mein Mann und ich tanzen überall. Und das Baby macht mit", lacht sie. "Ich tanze bis in d...
Deutscher Radiopreis 2018: Vier Nominierungen für den WDR Köln (ots) - Der WDR kann bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises 2018 auf vier Auszeichnungen hoffen. Nachdem bereits die WDR 3-Produktion "Böll folgen" und die "Polit-WG" von WDR 5 nominiert wurden, steht nun auch WDR 5 KiRaKa mit den Kinderprogrammen der ARD und 1LIVE mit der Reportage "Fake-Influencer: Viel Geld verdienen mit gefakten Likes? Das Experiment" im Finale des Wettbewerbs. "Vier Nominierungen für die Wellen des WDR - das ist großartig", so WDR Hörfunkdirektorin Valerie Weber. "Vor allem weil die kreativen WDR-Programmangebote, die jetzt im Rennen sind, die volle Bandbreite...
ZDF zeigt Drama „Für meine Tochter“ mit Dietmar Bär Mainz (ots) - Auf der Suche nach seiner verschollenen Tochter Emma (Anna Herrmann) macht sich Apotheker Benno (Dietmar Bär) auf den Weg ins türkisch-syrische Grenzgebiet. Er ahnt nicht, dass die Reise ihn an seine emotionalen Grenzen führen wird. Das ZDF zeigt das Drama "Für meine Tochter" am Mittwoch, 8. August 2018, um 20.15 Uhr. Neben Dietmar Bär und Anna Herrmann sind in weiteren Rollen Merlin Rose, Anja Schneider und andere zu sehen. Regie führte Stephan Lacant nach einem Drehbuch von Sarah Schnier und Michael Helfrich. In der ZDFmediathek ist "Für meine Tochter" bereits ab Dienstag, 7. A...
„Endlich Freitag im Ersten“: Drehstart für die … München (ots) - Georg Fischer (Christian Kohlund) war mit Leib und Seele Bürgermeister, seine Familie kam für ihn eher an zweiter Stelle. Ausgerechnet am Tag seiner Pensionierung findet er heraus, dass seine Ehefrau Christine (Suzanne von Borsody) längst eigene Wege geht und wahrscheinlich sogar einen Liebhaber hat. Das kann Georg nicht auf sich sitzen lassen - er will seine Frau zurückerobern, und zwar um jeden Preis! Nichtsahnend sucht er Hilfe beim vermeintlichen Liebhaber seiner Frau (Walter Sittler). Unter der Regie von Dirk Kummer laufen seit 11. September 2018 die Dreharbeiten für die A...
„Wir checken das!“ Programmschwerpunkt im Ersten und bei KiKA … Erfurt (ots) - Was passiert im Körper beim Achterbahnfahren? Wie arbeiten Höhlenforscher? Was ist der Unterschied zwischen einem Polizisten und einem Detektiv? Fragen über Fragen - Antworten gibt's beim großen Checker-Wochenende am 14. und 15. April 2018 bei KiKA und im Ersten. Die Checker-WeltDas beliebte Entdecker-Format mit "Checker Tobi" und "Checker Julian" (beide BR) steht dieses Jahr im Mittelpunkt des gemeinsamen Programmschwerpunktes "Wir checken das!" von KiKA und ARD. Die Moderatoren erklären auch komplizierte Themen leicht verständlich für die jungen Zuschauer. "Ein Checker ist ...
Hörbuch-Tipp: „Final Girls“ von Riley Sager – Spannender … Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: "Final Girls"! So werden in Horrorfilmen die Mädchen genannt, die am Ende als Einzige ein Massaker überleben. Solche "Final Girls" sind auch Quincy, Lisa und Samantha in dem gleichnamigen Psychothriller von Riley Sager. Alle drei sind als Studentinnen durch die Hölle gegangen und haben dabei jede für sich ähnlich Grauenvolles erlebt. Zehn Jahre später stellt sich dann aber heraus: Das war erst der Anfang. Mario Hattwig mit unserem Hörbuch-Tipp der Woche. Sprecher: Quincy lebt in New York als einzige Überlebende des Pine Cottage-Massakers. Bei dem tötete v...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.