Die Top-Arbeitgeber: ELTERN kürt die familienfreundlichsten …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Die Top-Arbeitgeber: ELTERN kürt die familienfreundlichsten …

3 min

Hamburg (ots) – Heutzutage gehören Kinderwunsch und Karriereplanung selbstverständlich zusammen, aber haben das auch deutsche Betriebe verstanden? Dieser Frage ist das Magazin ELTERN nachgegangen. Von März bis Juni 2018 befragte ELTERN gemeinsam mit den Personalmarketing-Experten von TERRITORY Embrace bundesweit Betriebe zum Status quo ihrer Familienfreundlichkeit. 144 Personalverantwortliche – von kleinen Betrieben bis zu großen DAX-Unternehmen – beantworteten den detaillierten Fragebogen. Die Ergebnisse zeigen: Auch wenn das Potenzial noch nicht komplett ausgeschöpft ist, haben sich viele deutsche Betriebe das Thema Familienfreundlichkeit auf die Fahne geschrieben. Oftmals gelingt es dort besonders gut, wo engagierte Familienmenschen Führungspositionen innehaben, so die Umfrage. Die sieben wichtigsten Erkenntnisse der ELTERN-Studie sind die folgenden:

1) Führungskräfte gehen immer häufiger in Elternzeit.

– Bei den befragten Betrieben nehmen 81 Prozent der Frauen und 62 Prozent der Männer, die in Führungspositionen arbeiten, Elternzeit.

2) Angebote für Väter gewinnen an Bedeutung.

– 28 Prozent der befragten Unternehmen bieten ein Väternetzwerk an, bei dem sich werdende und bereits erfahrene Väter austauschen können. 48 Prozent stellen Informationsmaterialien bereit, 32 Prozent Informationsveranstaltungen und 13 Prozent persönliche Beratungsgespräche.

3) Größere Firmen nehmen ein familienfreundliches Umfeld etwas wichtiger als kleinere.

– Arbeitgeber mit weniger als 100 Mitarbeitern kamen bei diesem Kriterium im Schnitt auf 3,3 Sterne (von 5), größere Betriebe (über 100 Mitarbeiter) auf 3,9 Sterne.

4) Väter haben in Großunternehmen eher die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten.

– In größeren Unternehmen (über 100 Mitarbeiter) sind 14 Prozent der Teilzeitkräfte Männer, in kleineren Unternehmen (unter 100 Mitarbeitern) sind es 11 Prozent.

5) In Kleinunternehmen ist es eher üblich, dass Väter Elternzeit nehmen.

– In den größeren der befragten Betriebe (über 100 Mitarbeiter) waren es knapp fünf Prozent, in kleineren (unter 100 Mitarbeitern) 8,4 Prozent aller Männer.

6) Je mehr Eltern in der Firma eine Führungsposition innehaben, desto akzeptierter ist eine Karriere in Teilzeit.

– In Unternehmen, in denen mehr als die Hälfte der Führungskräfte Kinder haben, sind es 15 Prozent. In Betrieben mit weniger als 50 Prozent in Führungspositionen arbeitenden Müttern und Vätern liegt der Anteil bei 11 Prozent.

7) Unternehmen mit niedrigerem Frauenanteil werben verstärkt mit familienfreundlichen Angeboten.

– Bei Unternehmen, in denen weniger als 50 Prozent der Beschäftigten weiblich sind, ist das familienfreundliche Angebot größer.

Insgesamt haben 99 der 144 befragten Unternehmen gut bzw. sehr gut abgeschnitten. Mehr Informationen zu den Ergebnissen der Studie und eine detaillierte Übersicht der familienfreundlichsten Unternehmen 2018 finden Sie ab heute im aktuellen ELTERN-Heft (Heft 10/2018).

Quellenangaben

Textquelle:Gruner+Jahr, ELTERN, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/17951/4059002
Newsroom:Gruner+Jahr, ELTERN
Pressekontakt:Frauke Meier
PR / Kommunikation
Gruner + Jahr GmbH
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 – 2980
E-Mail: meier.frauke@guj.de
www.eltern.de

Das könnte Sie auch interessieren:

German Paralympic Media Award zum 18. Mal verliehen Berlin (ots) - Am 25. April 2018 wurde zum 18. Mal der German Paralympic Media Award vergeben. Mit ihm zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus. Die Schirmherrin der Veranstaltung ist Verena Bentele. Der Sonderpreis geht in diesem Jahr an den Paralympioniken Heinrich Popow. Außerdem wurde an die Tagesspiegel-Redakteurin Annette Kögel ein "Ehrenpreis für nachhaltigen Journalismus im Bereich Behindertensport" verliehen. Die Auswahl der Preisträgerinnen und Pr...
Aktuelle Stunde zur Wohnungsnot in NRW Köln (ots) - Morgen, Samstag (7. Juli 2018), widmet sich die Aktuelle Stunde im WDR Fernsehen in einer Schwerpunktsendung der angespannten Wohnungssituation in Nordrhein-Westfalen. Im Mittelpunkt stehen die ZuschauerInnen mit ihren Anliegen und Impulsen an die Politik. Zu Gast sind die nordrhein-westfälische Bau-Ministerin Ina Scharrenbach, Vertreter der Kommunen und ausgewiesene Mietrechts-Experten. "Als Familie mit Kindern keine Chance!", "Nach Sanierung 350 Euro Mieterhöhung, wir wissen nicht mehr weiter!", "Ich und meine 86-jährige Mutter suchen seit einem Jahr - und wohnen inzwischen im P...
Das E-Bike unter den Schraubendrehern – Aktion Gesunder Rücken … Bremervörde (ots) - Berufshandwerker wie z.B. Elektrofachkräfte, Instandhalter, Servicetechniker oder Zerspaner kennen das Problem: Am Endes des Arbeitstages schmerzen Hände, Arme und Schultern. Sehnenscheidenentzündungen, Tennisellbogen und schmerzhafte Verspannungen gehören früher oder später leider zum Alltag. Denn die monotonen Drehbewegungen beim Schrauben belasten besonders die Sehnen des Unterarms sowie den kleinen Knochenfortsatz an der Außenseite des Ellenbogens, mit dem die Sehnen der Streckmuskeln verwachsen sind. Zudem beanspruchen Fehlhaltungen und einseitige Belastungen auf Dauer...
AFRIKA KOMMT! – 10 Jahre erfolgreiche Wirtschaftsförderung … Eschborn (ots) - Lucy Mutinda ist eine erfolgreiche kenianische Unternehmerin. Ihre Firma installiert vollbiologische Kläranlagen in einem Land, in dem nur ein Drittel aller Menschen überhaupt das öffentliche Abwassersystem nutzen kann. Das Besondere daran: die Anlagen sind Made in Germany. Den Kontakt zum Hersteller knüpfte die kenianische Unternehmerin, als sie 2008 für einige Monate als Ingenieurin in Deutschland gearbeitet hat. Sie war damals Teilnehmerin des ersten Jahrgangs von "AFRIKA KOMMT!", einer Initiative der deutschen Wirtschaft für den afrikanischen Führungsnachwuchs, die die Deu...
Dreifacher Rittberger! SAT.1 sichert sich die Rechte an der … Unterföhring (ots) - SAT.1 sichert sich die Rechte an der britischen Erfolgs-Show "Dancing on Ice" von ITV. Die neue Show begeisterte im Januar 2018 im Vereinigten Königreich knapp neun Millionen Zuschauer und erzielte Spitzenwerte von bis zu 35,7 Prozent Marktanteil (Z. ab 4 J.). In der neuen SAT.1-Show erhalten Musik-, TV-, Film- und Sport-Stars von Eiskunstlauf-Profis den perfekten Eistanz-Schliff. Gemeinsam meistern sie den harten Weg vom ersten, vorsichtigen Schlittschuh-Schritt bis zur anmutigen Kür auf dem Eis, um in jeder Folge das Publikum zu beeindrucken. Produziert wird "Dancing on...
Ausschreibung Karl-Sczuka-Preis für Radiokunst des SWR Baden-Baden (ots) - Bewerbungsfrist: 15. Juni 2018 / Verleihung am 21. Oktober 2018 in Donaueschingen Baden-Baden. Der Südwestrundfunk (SWR) schreibt den Karl-Sczuka-Preis 2018 für Hörspiel als Radiokunst aus. Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Hörspiel, Medienkunst und Musik können sich bis zum 15. Juni 2018 bewerben. Der Preis gilt als international wichtigste Auszeichnung für avancierte Werke der Radiokunst. Vergeben wird ein Hauptpreis in Höhe von 12.500 Euro sowie ein Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro. Die Preise werden in einer öffentlichen Veranstaltung am 21. Oktober 2018 im...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.