Grosso-Jahrestagung in Baden-Baden: Printjournalismus durch …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Grosso-Jahrestagung in Baden-Baden: Printjournalismus durch …

5 min

Baden-Baden/Köln (ots) – Die Umwälzungen in Gesellschaft und Wirtschaft und ihre Auswirkungen auf die Printmedien prägten den Auftakt des diesjährigen Jahreskongresses des Bundesverbands Presse-Grosso e.V. (BVPG) am 11./12. September in Baden-Baden.

Dass sich der Pressegroßhandel im Medienwandel neu ausrichtet, machte Frank Nolte, Erster Vorsitzender des BVPG, in seinem einleitenden Vortrag deutlich. „Demographischer und sozialer Wandel sowie fortschreitende Digitalisierung verändern die Art, wie wir leben, arbeiten, konsumieren und uns informieren. Dieser Wandel vollzieht sich sehr schnell und immer rasanter. Darin liegen für unsere Branche Herausforderungen und Chancen.“ Das Presse-Grosso habe den „größten Umbau in der Geschichte des Pressevertriebs der Nachkriegszeit“ eingeleitet, wie Nolte betonte. „Im Zentrum unserer Agenda steht ein Dreiklang aus Konsolidierung im Kerngeschäft, Ausbau der Zusammenarbeit mit unseren Top-Kunden sowie Wachstum in neuen Geschäftsfeldern.“ Durch die erhöhte Schlagkraft, schlankere Strukturen und neue Standards böten sich den Presse-Grossisten gute Chancen, sich in Wachstumsmärkten zu etablieren, so Nolte.

Die seit Anfang März geltende neue Konditionenvereinbarung bringe für alle Beteiligten Planungssicherheit aber auch harte Einschnitte für den Pressegroßhandel. Die neue Regelung sei jedoch im Markt weithin akzeptiert. „Für die Aufregung einiger weniger Verlage um die Mindestumsatzregelung habe ich kein Verständnis“, sagte Nolte mit Blick auf eine entsprechende Anfrage des Arbeitskreises Mittelständischer Verlage beim Bundeskartellamt. „Wir halten die Regelung für sachgerecht und diskriminierungsfrei.“

Der Grosso-Vorsitzende betonte die Notwendigkeit, Presse im Handel in Szene und aktiv zu vermarkten. Der Pressegroßhandel zeige mit seiner Großkundenbetreuung und den vielfältigen Verkaufsförderungsaktivitäten großartigen Einsatz und hohe Kompetenz. Von der Politik wünschte sich Nolte „faire Rahmenbedingungen.“ Eine Reduzierung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes wäre „ein wichtiger Schritt“. Er lud die Verlegerverbände ein, gemeinsam mit dem Presse-Grosso für eine Förderung der Printmedien zu werben, denn, so Nolte: „Unsere Branche ist systemrelevant für die geistige Grundversorgung.“

Philipp Welte, VDZ-Vizepräsident und -Vorstand Die Publikumszeitschriften lobte den Veränderungsprozess des Presse-Grosso. Dass dieser seine Kräfte bündele, um Investitionen in Technologie und Innovationen zu ermöglichen und schlagkräftige Einheiten zu bilden, sei wichtig. „Hut ab vor dem Mut der Grossisten!“, rief Welte aus. „Sie sind auf dem Weg in die Zukunft.“ Um das Pressevertriebssystem in eine erfolgreiche und stabile Zukunft zu führen, müssten die Verlage den Weg genauso gehen wie die Grossisten.“ Welte beschwor die Partnerschaft mit dem Grosso, um das Fundament des gesellschaftlichen Pluralismus zu erhalten. Eben dieses sei bedroht, weil die tradierte Werteordnung des Westens zerfalle und die Pressefreiheit durch Demokratiegegner unter Druck gerate.

Moritz Freiherr Knigge verdeutlichte in seinem Vortrag die Vorzüge wertschätzender Kommunikation für Unternehmen. Der Nachfahre des berühmten Adolph Freiherr Knigge zitierte Untersuchungen, wonach die deutsche Wirtschaft pro Jahr 105 Mrd. Euro verliert, weil Menschen schlecht miteinander umgehen. Gleichzeitig wünschten sich neun von zehn Deutschen mehr Höflichkeit im Alltag. Damit sich daran etwas ändert, sollten die Menschen aufhören, mit dem Finger auf das Fehlverhalten anderer zu zeigen und sich selbst einen Heiligenschein aufzusetzen. Stattdessen riet Knigge jedem, sich an die eigene Nase zu fassen.

Dass Deutschland dringend mehr Leseförderung braucht, wurde im Vortrag von Dr. Jörg F. Maas deutlich. Wie der Geschäftsführer der Stiftung Lesen ausführte, gibt es hierzulande rund 7,5 Millionen funktionelle Analphabeten und rund zwei Millionen Kinder und Jugendliche können nicht richtig lesen und schreiben, was sich negativ auf ihre spätere berufliche Laufbahn und gesellschaftliche Teilhabe auswirkt. Maas stellte einige der zahlreichen Aktivitäten der Stiftung Lesen für Lesekompetenz vor. Er würdigte das gemeinsame Engagement des Presse-Grosso und des VDZ für die Leseförderung. Die Initiative „Zeitschriften in die Schulen“ sei ein Klassiker.

Quellenangaben

Textquelle:Bundesverband Presse-Grosso e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/62564/4059414
Newsroom:Bundesverband Presse-Grosso e.V.
Pressekontakt:Bundesverband Presse-Grosso e.V.
Frau Beate Wurst
Händelstr. 25-29
50674 Köln
Telefon: 0221-9213370
E-Mail: bvpg@bvpg.de
Internet: www.pressegrosso.de

Das könnte Sie auch interessieren:

FAKT: Spionageverdacht bei OSZE-Mission Leipzig (ots) - Folgender Text ist bei exakter Quellenangabe "FAKT" ab sofort zur Veröffentlichung freigegeben: Der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) droht eine Spionageaffäre. Nach einem Bericht des ARD-Magazins "FAKT" sind interne Dokumente der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine offenbar an den russischen Nachrichtendienst FSB abgeflossen. Inhalt sind interne Berichte über besondere Vorkommnisse in den ostukrainischen Rebellengebieten sowie die Kommunikation des stellvertretenden Leiters der Mission, Alexander Hug. Auch detaillierte Pläne von OSZE-Einrichtung...
LBS: Ungebremste Nachfrage nach Häusern und Wohnungen Berlin (ots) - Die anhaltende Nachfrage nach Wohnimmobilien schlug sich erneut positiv bei den Vermittlungsergebnissen der Immobilienmakler von LBS und Sparkassen nieder. So verzeichneten die regionalen LBS Immobiliengesellschaften (LBS-I) und die Sparkassen Immobilien Vermittlungs GmbH in Bayern 2017 mit rund 34.100 vermittelten Objekten ein Rekordvolumen von rund 7,5 Milliarden Euro (plus 5 Prozent). Der Löwenanteil entfiel auf Eigenheime (rund 15.800) und Eigentumswohnungen (rund 12.200), überwiegend aus dem Bestand. Die Geschäftszahlen der größten Maklergruppe in Deutschland sind ein wicht...
Anlässlich der Internationalen Funkausstellung (IFA) 2018 in … Düsseldorf (ots) - > Networkslicing für abgesicherte Fahrzeugkommunikation und gleichzeitiges datenintensives Full-HD-Video-Streaming (1920 × 1080 Pixel) auf 5G-ConnectedMobility-Testfeld erprobt > Das virtuelle Aufteilen der Netzinfrastruktur ermöglicht annährend ausfallsichere Fahrzeugkommunikation bei gleichzeitigem Full-HD-Video-Streaming über das gleiche Mobilfunknetz > Die Technologie ermöglichte störungsfreies Streamen von Youtube-Videos bei Tempo 180 Kilometer pro Stunde (Km/h) - auch Echtzeit-Videostreaming (ohne die Zwischenspeicherung von Daten) wurde erfolgreich getestet A...
Kaufland sagt Plastik den Kampf an Neckarsulm (ots) - 100 Prozent recyclingfähige Eigenmarken-Verpackungen bis 2025 / Auslistung von ausgewählten Kunststoff-Artikeln bis Ende 2019 Der Kampf gegen Plastik rückt auf der Agenda von Politik und in der Gesellschaft immer weiter nach oben. Der Einzelhandel übernimmt dabei eine wichtige Schlüsselrolle. Auch Kaufland ist sich dessen bewusst und handelt: Im Verbund der Schwarz Gruppe, zu der Kaufland neben Lidl gehört, wurde eine umfassende 360 Grad Plastikstrategie gestartet. Darin sind Plastikvermeidung, Verbesserung von Recyclingfähigkeit und das Vorantreiben von nachhaltigen Verpack...
: Der nächste Fall für „Die Informantin“: Dreharbeiten für … München (ots) - Nach dem großen Erfolg des ersten Films "Die Informantin" wird zurzeit ein neuer Thriller von der UFA Fiction unter der Regie von Isabel Kleefeld in Berlin gedreht. Aylin Tezel übernimmt erneut die Hauptrolle der Informantin, die sich erpressbar gemacht hat und leidenschaftlich darum kämpft, endlich ein normales Leben führen zu können. An ihrer Seite spielen auch diesmal Ken Duken und Suzanne von Borsody. Die weiteren Rollen sind mit Stefan Kurt, Franz Dinda, Nina Kronjäger, Pegah Ferydoni und vielen anderen ebenfalls hochkarätig besetzt. Zum Inhalt: Der zweite Fall für die jun...
Karstadt steigt in Curated Shopping ein Essen (ots) - Die Karstadt Warenhaus GmbH treibt ihren Weg zum erfolgreichen Omnichannel-Händler entschieden voran und steigt in das Curated Shopping-Geschäft ein. Mitte April wurden wesentliche Assets des Berliner Stilberatungs-Startups Kisura erworben und als eigenständiges Tochter-Unternehmen aufgestellt. Kisura bietet seit 2013 von erfahrenen Stylisten zusammengestellte Damenmode an: Kundinnen können auf der Plattform online ihre Styling-Wünsche angeben und erhalten dann Pakete mit einer entsprechenden Auswahl, die sie unverbindlich anprobieren können. Bei der Zusammenstellung ergänzen sic...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.