WeidelGauland: Nicht Orban, sondern das Europaparlament …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

WeidelGauland: Nicht Orban, sondern das Europaparlament …

2 min

Berlin (ots) – Das Europaparlament hat beschlossen, gegen Ungarn ein Strafverfahren wegen angeblicher Rechtstaatsverstöße einzuleiten.

Dazu teilt die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alice Weidel, mit:

„Die Entscheidung des Europaparlamentes, nach Polen nun auch gegen Ungarn ein Rechtsstaatsverfahren einzuleiten, ist der durchschaubare Versuch, die ungarische Regierung von Ministerpräsident Victor Orban für ihre standhafte Haltung gegen die unverantwortliche Flüchtlingspolitik der EU abzustrafen.

Nicht die Politik Orbans, der konsequent die Interessen seines Landes und des ungarischen Volkes vertritt, ist eine Gefahr für die Demokratie, sondern die ideologischen Vorgaben des Europaparlaments und der EU-Bürokratie.

Wer versucht, die demokratisch gewählte Regierung eines Mitgliedslandes auf diese Art und Weise einzuschüchtern und zu disziplinieren, muss sich nicht wundern, wenn die Zustimmung für die EU nicht nur in den osteuropäischen Ländern immer weiter abnimmt.“

Der AfD-Fraktionsvorsitzende Alexander Gauland ergänzt:

„Ich kann Brüssel nur davor warnen, auf diesem Weg weiterzugehen. Es ist eindeutig, dass Victor Orban für seinen Widerstand gegen das sogenannte Resettlement-Programm der EU, mit dem Flüchtlinge verteilt werden sollen, bestraft werden soll. Doch die Ablehnung der maßgeblich von Bundeskanzlerin Angela Merkel durchgesetzten Flüchtlingspolitik durch die Bevölkerung lässt sich nicht mit irgendwelchen weltfremden Parlamentsbeschlüssen aus der Welt schaffen.

Statt zu versuchen, den Mitgliedsstaaten gegen ihren Willen eine Flüchtlingsfreundliche Politik aufzuzwingen, sollte das Europaparlament endlich die konsequente Schließung und Kontrolle der EU-Außengrenzen beschließen.“

Quellenangaben

Textquelle:AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/130241/4059777
Newsroom:AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Pressekontakt:Christian Lüth
Pressesprecher
der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Tel.: 030 22757225

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Liberal-Konservativen Reformer (LKR – Die Eurokritiker) … Berlin (ots) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte sich zum Festakt in Trier zu Ehren von Karl Marx einladen lassen und feierte den Ideengeber der Kommunisten. Die Trierer Basilika, in der früher der römische Kaiser Audienzen abhielt, wurde zur Bühne für Karl Marx und seine heutigen politischen Verehrer, die offensichtlich einen derartigen Festakt für notwendig hielten. Ausgerechnet EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gab sich als Festredner her. Er sprach von Karl Marx' Werten und von einem Missbrauch seiner Werke durch spätere Generationen. Bernd Kölmel, Vorsitzender de...
Beim Euro betreibt die Bundesregierung eine sündhaft teure … Berlin (ots) - Die Schweiz stimmt heute über eine Initiative zum sogenannten Vollgeld ab. Dieses Geldsystem unterscheidet sich von dem derzeitig auch für den Euro bestehende System insbesondere dadurch, dass die Geldmenge begrenzt werden soll. Bernd Kölmel, der Bundesvorsitzende der Liberal-Konservativen Reformer (LKR - Die Eurokritiker), sagte dazu: "Unabhängig davon, wie man zum Vollgeld-System steht: Die Initiative in der Schweiz zeigt, dass Bürger auch über Geldpolitik, Geldwesen und die Rolle der Geschäftsbanken entscheiden können. Die Bundesregierung sollte sich den Schweizer Volksentsch...
15-jähriger Syrer greift Polizisten mit Messer und Glasflasche … Potsdam (ots) - Auf der Freundschaftsinsel liefern sich Gruppen von sog. "Flüchtlingen" blutige Schlägereien mit Flaschen und Fäusten. 40 Mann gehen aufeinander los. Und in der Nacht zu Donnerstag hätten Polizisten um ein Haar schießen müssen, um sich am Hauptbahnhof gegen Syrer zu verteidigen. Nachdem ein 20-Jähriger in Haft genommen wurde, ging sein 15-jähriger Komplize erst mit einem Messer dann mit einer Glasflasche auf den Kopf eines Beamten los. Der war gezwungen, sich erst mit Pfefferspray und später durch Androhung des Einsatzes der Schusswaffe zu schützen. Dazu erklärt der innenpoliti...
Winkelmeier-BeckerSchipanski: Urheberrechte zukunfts- und … Berlin (ots) - Interessen aller Beteiligten in den weiteren Verhandlungen berücksichtigen Das Europäische Parlament hat am heutigen Mittwoch beschlossen, mit konkreten Vorschlägen zur Anpassung des Urheberrechts an die Entwicklungen des digitalen Zeitalters in die Verhandlungen mit den EU-Mitgliedsstaaten und der EU-Kommission einzusteigen. Dazu äußern sich die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Elisabeth Winkelmeier-Becker und digitalpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Tankred Schipanski: Elisabeth Winkelmeier-Becker: "Mit der Zustimmung...
MotschmannBernstein: Keibelstraße als Erinnerungsort ausbauen Berlin (ots) - Ehemaliges DDR-Polizeigefängnis in Berlin muss für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden Nach einer Besichtigung des ehemaligen DDR-Polizeigefängnisses in der Berliner Keibelstraße erklären die kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Elisabeth Motschmann und die Obfrau im Kulturausschuss, Melanie Bernstein: "Das ehemalige DDR-Polizeigefängnis in der Keibelstraße in Berlin muss als authentischer Erinnerungsort erhalten und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Daher werden wir prüfen lassen, ob die Keibelstraße in die Gedenkstätte...
ZDF-Politbarometer Juni I 2018 Mainz (ots) - 64 Prozent der Befragten unterstützen die Forderung nach einem Untersuchungsausschuss zur Aufklärung von Missständen und Versäumnissen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Im Einzelnen schließen sich 53 Prozent der CDU/CSU-Anhänger, 67 Prozent der SPD-, 87 Prozent der AfD-, 64 Prozent der FDP-, 78 Prozent der Linken- und 61 Prozent der Grünen-Anhänger dieser Einschätzung an. Lediglich 28 Prozent sind der Meinung, die Aufarbeitung der Vorgänge soll weiterhin ausschließlich im Innenausschuss des Bundestages erfolgen (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß ni...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.