Aachener Polizei registrierte im Zusammenhang mit dem Hambacher …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Aachener Polizei registrierte im Zusammenhang mit dem Hambacher …

16 sec

Essen (ots) – Die zuständige Aachener Polizei hat in diesem Jahr bisher mindestens 88 Straftaten im Zusammenhang mit dem Hambacher Forst registriert. Das teilte die Polizeibehörde auf Anfrage der Neuen Ruhr Zeitung/Neuen Rhein Zeitung (Donnerstagsausgabe) am Mittwoch mit. Laut einem Sprecher geht es um unterschiedliche Vorfälle, von der „Störung öffentlicher Betriebe“ über einen besonders schweren Fall des Landfriedensbruchs bis hin zur versuchten gefährlichen Körperverletzung. Unter anderem lösten demnach Unbekannte die Radmuttern eines abgestellten RWE-Fahrzeuges oder schmissen Wurfanker auf die Oberleitung der Hambachbahn. Zudem seien Mitarbeiter von RWE und Polizeibeamten in mehreren Fällen mit Steingeschossen oder Feuerwerkskörpern angegriffen worden. Die aktuellste Auswertung der Aachener Polizei stammt vom 21. August, im Vorjahr gab es laut einem Bericht des Innenministeriums 164 Straftaten.

Quellenangaben

Textquelle:Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58972/4059798
Newsroom:Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Pressekontakt:Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterhaltsvorschuss Zahl der Empfänger ist in Sachsen-Anhalt … Halle (ots) - Halle. Die Zahl der Kinder, für die der Staat Unterhaltsvorschuss zahlt, ist seit einer Neuregelung des Gesetzes vor einem Jahr in Sachsen-Anhalt überdurchschnittlich stark gestiegen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Dienstag-Ausgabe). So bekommen hierzulande inzwischen fast doppelt so viele Kinder Unterhalt wie noch im Juni 2017. Bundesweit stieg die Zahl im selben Zeitraum um 72 Prozent. Unterhaltsvorschuss soll nach Angaben des Sozialministeriums alleinerziehende Mütter oder Väter entlasten, deren Ex-Partner für die gemeinsamen Kinder keinen Unte...
rbb-exklusiv: Vorsitzender der Kultusministerkonferenz Holter: … Berlin (ots) - Der Vorsitzende der Kultusministerkonferenz Helmut Holter hat eingeräumt, dass die Bundesländer das Problem des Lehrermangels durch den Stellenabbau in den 2000er Jahren selbst verursacht haben. Im ARD-Mittagsmagazin sagte er am Mittwoch: "Das war diese Zeit des Fahrens auf Sicht und das ist eine Politik gewesen, die dazu geführt hat, dass wir in dieser Miesere stecken." Deutschlandweit gibt es nicht genug ausgebildete Lehrer. Viele Bundesländer müssen die Stellen daher mit Seiteneinsteigern besetzten. Sachsen hat mit 45 Prozent Quereinsteigern bei Neueinstellungen bundesweit di...
Pressestimme zu Seehofer und Chemnitz Frankfurt (ots) - Die Frankfurter Rundschau kommentiert die Äußerungen von Innenminister Seehofer zu Chemnitz: Wenn Seehofer vom "ein Stück weit" veränderten Deutschland spricht, äußert er Verlustängste, die er bei seinen potenziellen Wählern vermutet. Natürlich hat sich "das Land" verändert. Aber Flüchtlinge zum Kern eines behaupteten Problems zu stilisieren, ist plumper Rechtspopulismus. Denkt man Seehofers Aussage zu Ende, wünscht er sich das Deutschland von 1955 zurück: Verdrängung des Nazipotenzials, Wirtschaftswunder, patriarchale familiäre Strukturen, Rechte und Konservative wieder vere...
Trump lügt Von Thomas Spang Regensburg (ots) - Was sich der US-Präsident von dem Treffen mit A. G. Sulzberger im Oval Office versprach, bleibt sein Geheimnis. Wie er über Journalisten im Allgemeinen und die "New York Times" im Besonderen denkt, ließ er die Welt via Twitter wissen, als er selber die erbetene Vertraulichkeit der Begegnung brach. Die seien Produzenten und Publizisten von "Fake News" und verdienten als "Volksfeinde" bezeichnet zu werden. Der 37-jährige Verleger der vielleicht wichtigsten Zeitung der Welt kuschte nicht. Er tat, worum sich seine mehr als 1400 Journalisten täglich bemühen: Verantwortliche zur R...
WM ohne Gewissen Kommentar Von Gianni Costa Düsseldorf (ots) - Weltmeisterschaften waren bisher auch immer so etwas wie Hoffnungsschimmer für die Menschen in den austragenden Ländern. Es ging um Investitionen in Infrastruktur, Menschenrechte und die Steigerung des Selbstbewusstseins auf großer Bühne: Seht her, was wir können! Moderne WM-Turniere sind einfach nur noch auf maximalen Kommerz ausgerichtet, und so wurde in Russland erst gar nicht der Versuch unternommen, das politische System auch nur ansatzweise in Frage zu stellen. So waren es recht entspannte vier Wochen für Wladimir Putin. Russland hat geliefert, was man sich vom Fußball...
NRW meldet 200 Millionen Euro an Schäden durch Dürre Düsseldorf (ots) - Das nordrhein-westfälische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz hat insgesamt 200 Millionen Euro als Summe der diesjährigen Dürreschäden an das Bundeslandwirtschaftsministerium gemeldet. Das teilte das Ressort der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch) mit. "Nordrhein-Westfalen hat als Gesamtsumme aller bis jetzt bilanzierbaren, dürrebedingten Schäden 200 Millionen Euro an den Bund gemeldet", sagte ein Sprecher. Er wies darauf hin, dass die Schadenssumme zum aktuellen Zeitpunkt nur sehr grob geschätzt werden könne. Die Meldung an das Bunde...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.