SÜDWIND unterstützt die neue „Bürgerbewegung Finanzwende …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

SÜDWIND unterstützt die neue „Bürgerbewegung Finanzwende …

3 min

Bonn (ots) – Mit der „Bürgerbewegung Finanzwende“ geht heute ein neues Bündnis mit dem Ziel einer nachhaltigen Finanzwende an den Start. Eine Finanzwende, die die internationalen Finanzmärkte wieder in den Dienst der Menschen stellen soll. SÜDWIND unterstützt das heute in Berlin gegründete Bündnis aus ExpertInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft und BürgerInnen mit der Mitarbeit von SÜDWIND-Finanzexpertin Antje Schneeweiß in deren Aufsichtsrat.

In dieser Woche jährt sich der Konkurs der Bank „Lehman Brothers“ und damit der Beginn der schwersten Finanzmarktkrise seit 1929 zum zehnten Mal. Seit dieser Krise leben Menschen auf der ganzen Welt unter dem Eindruck, die Folgen dieser Krise und die mit ihr eingetretenen Veränderungen bewältigen zu müssen. Kurzfristige Arbeitsverträge, Arbeitslosigkeit, schlechtere Arbeitsbedingungen und schwerere Finanzierungsmöglichkeiten für kleine Unternehmen sind Herausforderungen, mit denen Menschen auf allen Kontinenten zu kämpfen haben.

Gesprochen wird dabei zumeist nur über Europa und Nordamerika, doch wie steht es um den Rest der Welt? Wie haben die Länder des Globalen Südens die Auswirkungen der Finanzkrise verkraftet und sind die sowieso schon armen Bevölkerungsteile vergessene Leidtragende?

SÜDWIND hat sich in einem aktuellen Projekt beispielhaft mit der gesellschaftlichen und politischen Situation einiger Länder im Globalen Süden auseinandergesetzt, um Antworten auf diese Fragen zu finden. „Mit unserer Arbeit haben wir aufgezeigt, dass unregulierte Finanzmärkte im Norden die Armutssituation der Menschen im Globalen Süden erheblich verschärft haben – eine Entwicklung, die für viele Menschen in diesen Ländern bis heute andauert“ so Antje Schneeweiß.

Und mit diesem Wissen begründet Aufsichtsratsmitglied Antje Schneeweiß auch ihre Motivation für eine Mitarbeit bei der „Bürgerbewegung Finanzwende e.V.“. Denn zehn Jahre nach dem Kollaps von Lehman Brothers sind wieder gravierende Fehlentwicklungen auf den Finanzmärkten zu beobachten. Erneut führen steigende Zinsen zu Schieflagen ganzer Volkswirtschaften wie derzeit in Argentinien. Die Bündelung zivilgesellschaftlicher Kräfte gegen eine Politik, die Banken rettet und über eine Niedrigzinspolitik Schieflagen erzeugt und damit Menschen in aller Welt in Bedrängnis bringt, ist dringend nötig.

Die „Bürgerbewegung Finanzwende“ wird in enger Zusammenarbeit mit der Brüsseler Organisation „Finance Watch“ eine Lobbyorganisation für Menschen sein, die den großen Gefahren, die von immer wiederkehrende Finanzkrisen für unsere Gesellschaft ausgeht, entgegentreten.

Zur Website: https://www.finanzwende.de

Das SÜDWIND-Projekt „10 Jahre Finanzkrise – die Perspektive des Globalen Südens“ wurde von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, Brot für die Welt und der Evangelischen Kirche von Westfalen gefördert.

Zur Bestellung/Download Fact Sheets: https://www.suedwind-institut.de/index.php/de/publikationen-677.html

10 Jahre Finanzkrise: Die Stimmen des Globalen Südens: https://www.suedwind-institut.de/index.php/de/679.html

Quellenangaben

Textquelle:SÜDWIND e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/129291/4059818
Newsroom:SÜDWIND e.V.
Pressekontakt:Antje Schneeweiß
Telefon: 0228-763698-17
E-Mail: schneeweiss@suedwind-institut.de

Das könnte Sie auch interessieren:

„Was passiert, wenn Maschinen intelligenter werden als wir … Hamburg (ots) - Miriam Meckel, die Herausgeberin der Wirtschaftswoche und einst jüngste Professorin Deutschlands, und der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar zählen zu den besonders intelligenten Köpfen der Republik. Beide setzen sich, zum Beispiel in ihren neuesten Büchern, mit dem Thema künstliche Intelligenz auseinander. Der stern hat sie zu Hause bei Ranga Yogeshwar in Hennef an einen Tisch geholt - und es entstand eine kontroverse Diskussion. Miriam Meckel steht der digitalen Zukunft aufgeschlossen gegenüber, sie kann sich vorstellen, dass eines Tages alle Gehirne mit einander verbund...
YouTube und Instagram sind die neuen Meinungsmacher für die … München (ots) - Soziale Netzwerke und Suchmaschinen sind für die Deutschen immer häufiger Agendasetter. Mehr als die Hälfte ihrer Tagesreichweite entfällt auf die meinungsbildungsrelevante Nutzung. Vor allem zwei Plattformen können die öffentliche Meinung bereits erheblich steuern: An einem Durchschnittstag informieren sich knapp 13 Prozent der Bevölkerung über Facebook, 23 Prozent nutzen dafür die Suchmaschine Google. Bei der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen ist die informierende Nutzung von Intermediären noch deutlich höher. Die informierende Tagesreichweite von Facebook steigt in d...
Ab sofort im Einsatz: Der „Easy Bus“ für mehr Mobilität im … Idstein (ots) - IVECO Bus hat gemeinsam mit DB Regio Bus und der Hochschule Fresenius einen neuen Linienbus konzipiert, mit dem ab sofort ältere oder in der Mobilität eingeschränkte Personen sicherer ihre Wegstrecken zurücklegen können. Das erste Fahrzeug ist unter dem Namen "Easy Bus" bereits fertiggestellt und für DB Regio Bus im Raum Aschaffenburg im Einsatz. Die neue Innenraumkonzeption des Busses geht auf Forschungsergebnisse der Hochschule Fresenius zurück. "Wir haben erst Ende Oktober des vergangenen Jahres die Pläne für den neuen Bus vorgestellt - und jetzt sind diese schon umgesetzt",...
Getrennte Väter wollen ihre Kinder betreuen Berlin (ots) - "Heutige junge Mütter und Väter teilen sich selbstverständlich und partnerschaftlich die Betreuungsverantwortung für ihre Kinder", stellt Gerd Riedmeier, Sprecher der Interessengemeinschaft Jungen, Männer und Väter (IG-JMV) fest, schränkt aber ein: "Partnerschaftlichkeit endet jedoch oft im Falle von Trennung und Scheidung. Das deutsche Familienrecht erschwert diesen Ansatz ganz erheblich." Es gelte nach wie vor die Vorgabe aus den 50er Jahren "Einer betreut - der andere bezahlt." Dabei teilen sich bereits jetzt schon 15 % der Trennungsfamilien gleichberechtigt die Betreuung ihr...
DEA tritt dem UN Global Compact bei Hamburg (ots) - Die DEA Deutsche Erdoel AG ist dem UN Global Compact beigetreten - der weltweit größten und wichtigsten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Die Unterzeichner orientieren sich an zehn universellen Prinzipien rund um die Themen Menschenrechte, Arbeitsbeziehungen, Umweltschutz und Korruptionsprävention. Mit der offiziellen Teilnahme an dem Bündnis unterstreicht DEA ihren Anspruch und ihre Teilhabe daran, die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Global Compact Netzwerk und versprechen uns dadurch e...
Werder Bremen-Presseservice: Auftakt des Honigprojektes des … Bremen (ots) - Der SV Werder Bremen lädt alle Pressevertreter am Dienstag, 01.05.2018, um 14.00 Uhr zum Honigprojekt des Kids-Clubs in der Franz-Böhmert-Straße 1, 28205 Bremen ein. Am Rande des Weser-Stadions werden sich zwei Bienenvölker ansiedeln und ihr neues Zuhause beziehen. In der Auftaktveranstaltung wird den Kindern das Verständnis für das Leben der Bienen und dessen Lebensraum nähergebracht. Für das Honigprojekt konnte der Kids-Club Profi-Torwart Michael Zetterer, der die Auftaktveranstaltung besuchen wird, als Paten gewinnen. Zusammen mit den Kindern wird er den neuen Honigraum aufse...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.