3677 Opfer!  Kommentar Von Lothar Schröder

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

3677 Opfer! Kommentar Von Lothar Schröder

39 sec

Düsseldorf (ots) – 3677 Opfer! Dieses Ausmaß musste man befürchten, wenngleich man sich als Christ anderes erhofft hatte. Dabei wird die Zahl der 3677 Kinder und Jugendlichen, die von katholischen Priestern in Deutschland seit 1946 sexuell missbraucht wurden, nicht einmal eine verlässliche Größe sein. Eine Dunkelziffer bleibt. Dennoch: Die jetzt veröffentlichte monströse Zahl belegt, nein, klagt an, dass die Schuld nicht nur die Schuld verschiedener Einzeltäter war. Es ist auch die Schuld der hermetischen Institution Kirche. Während sie Moral predigt, Homosexuelle diskreditiert, Frauen das Weiheamt verweigert und diskriminiert und Schwangerschaftsabbrüche zornig geißelt, begeht sie hinter den eigenen vier Wänden schwerste Sünden. Wie beschämend das ist und wie unglaubwürdig ihre Worte werden! Die Heilige Schrift kennt viele Männer und Frauen, die mutig zum Neuanfang bereit waren. In Chile haben unlängst alle Bischöfe dem Papst wegen des Missbrauchsskandals im eigenen Land ihren Rücktritt angeboten. Ihnen war die Bitte um Vergebung wichtiger als ihr Amt. Eine Lösung ist das nicht, aber wenigstens ein Schritt großer Demut.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/4059829
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Das könnte Sie auch interessieren:

Hörbuch-Tipp: „Ich versteh die Welt nicht mehr“ von Jennifer … Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag: Was ist bloß los mit dieser Welt? Kaum ein Tag vergeht ohne Berichte über Konflikte, Krieg, Terror und deren Folgen. Dazu noch die Euro-Krise, Skandale wie zum Beispiel Dieselgate und diverse Politiker, die die Gemüter mit ihren Ankündigungen und Äußerungen erhitzen. Man könnte meinen, die Welt ist völlig verrückt geworden. Einfach erklären lässt sich jedenfalls nichts mehr: Dafür sind die Zusammenhänge oft viel zu komplex. Hilfe gibt es jetzt von den Moderatoren der Kinder-Nachrichtensendung "logo!". In "Ich versteh die Welt nicht mehr" erklären sie d...
Bundesregierung: 12,63 Euro Mindestlohn für Rente oberhalb der … Düsseldorf (ots) - Berechnungen der Bundesregierung zufolge wäre ein deutlich höherer Mindestlohn nötig, damit Betroffene im Alter eine Rente oberhalb der Grundsicherung bekommen. Das geht aus der Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine schriftliche Anfrage der Linksfraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe) vorliegt. Demnach müsste der Mindestlohn 12,63 Euro betragen - derzeit liegt er bei 8,84 Euro. Dem Ministerium zufolge liegt der durchschnittliche Bruttobedarf von Empfängern der Grundsicherung im Alter derzeit bei 814 Euro. Jedenfalls d...
Badische Zeitung: Hilfen für Landwirte: Überflüssiger … Freiburg (ots) - Kein Wunder, dass sich der Kieler Ministerpräsident dafür Kritik einhandelt - und zwar nicht nur von Seiten ostdeutscher Parteifreunde. Denn für viele treue CDU-Wähler ist es sehr irritierend, wenn Günther ausgerechnet die Partei als Partner ins Spiel bringt, gegen die die Union einst ihre "Rote-Socken-Kampagne" aufgelegt hatte. Vor allem die CSU und die hessische CDU - beide müssen sich im Oktober Landtagswahlen stellen - weisen daher Günthers Vorstoß zurück. Richtig ist aber auch, dass es im Osten schwer werden könnte, Landesregierungen ohne AfD oder Linkspartei zu bilden. ...
Ramelow sieht Verlauf des NSU-Prozesses „eher zwiespältig“ Berlin (ots) - Berlin - Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) bewertet den Verlauf des NSU-Prozesses in München als "eher zwiespältig". Er sagte dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Mittwochausgabe): "Der NSU-Prozess wird, das lässt sich jetzt schon sagen, Rechtsgeschichte schreiben. Das betrifft nicht lediglich die Anzahl der Verhandlungstage, die Dauer der Plädoyers und den Umfang der Akten, sondern vor allem die Monstrosität des Verbrechens, das ihm zugrunde lag." Der Linken-Politiker erklärte weiter: "Es ist gut, wenn am 11. Juli endlich das Urteil gesprochen wird ...
Barley mahnt Airlines zu mehr Transparenz wegen Flugausfällen … Düsseldorf (ots) - Angesichts der zahlreichen Flugausfälle und Verspätungen in der Urlaubszeit hat Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) die Fluggesellschaften aufgefordert, ein funktionierendes Beschwerdemanagement aufzubauen. "Die Airlines müssen transparenter machen, warum ein Flug ausgefallen oder stark verspätet ist", sagte die SPD-Politikerin der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag). Da gebe es "noch Luft nach oben". Gerade in der Urlaubszeit seien Flugausfälle und große Verspätungen "ein echtes Ärgernis", sagte die Ministerin. Passagiere hätten in diesen Fällen Anspruch...
Der Blick in die Glaskugel Forscher spielen überraschende … Lüneburg (ots) - Von Joachim Zießler Von Wallenstein ist bekannt, dass er vor Feldzügen seine Sterndeuter befragte. Übernimmt die SWP mit ihren "Foresight-Studien", die fiktive Szenarien durchspielen, diesen Job künftig in Berlin? Dr. Lars Brozus: (lacht) Da haben Sie sich eine schöne Auftaktfrage überlegt. Wir machen das schon anders, befragen unseren Intellekt und nicht die Sterne. Dabei gehen wir so vor, dass wir zunächst fragen, was könnte eigentlich passieren, wenn wir überraschende Entwicklungen einkalkulieren. Die Politik ist angesichts vieler unerwarteter Ereignisse in der Vergangenhei...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.