Qualität gewinnt!  Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Qualität gewinnt! Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK …

5 min

München (ots) – Aus der jährlich durchgeführten Befragung Kundenmonitor® Deutschland geht die SBK auch in diesem Jahr als klarer Branchensieger hervor: In der Kategorie Globalzufriedenheit führt die SBK eine Spitzengruppe aus vier Krankenkassen an.

Der Kundenmonitor® dient nicht nur als Gradmesser für die Zufriedenheit der Versicherten, sondern zeigt auch Potenziale zur Verbesserung der Beratungsqualität im Versicherungswesen auf. Dr. Hans Unterhuber, Vorstandsvorsitzender bei der Siemens-Betriebskrankenkasse SBK, ordnet vor diesem Hintergrund die zentralen Ergebnisse der diesjährigen Befragung ein und erklärt, welche Handlungsempfehlungen sich daraus für gesetzliche Krankenkassen ableiten lassen: „Wir sind sehr stolz darauf, dass uns unsere Kunden zum zwölften Mal in Folge eine hervorragende Bewertung beim Kundenmonitor® Deutschland gegeben haben. Dieses Ergebnis zeigt uns, dass wir mit unserem Fokus auf Qualität bei der Kundenbetreuung weiterhin auf dem richtigen Weg sind“.

Mehr Zeit für Kunden durch digitalisierte Prozesse

Viele Kunden kritisieren, dass Krankenkassen zu unflexibel auf Anträge für Gesundheitsleistungen reagieren und zu viel Zeit für die Prüfung von Leistungen benötigen. Egal ob es sich um dringend benötigte Hilfsmittel oder die Kostenübernahme bei Therapiemaßnahmen handelt – Versicherte sind darauf angewiesen, dass ihre Anträge zügig bearbeitet werden und sie schnelle Unterstützung erhalten. „Wir nutzen intelligente IT, um unsere Geschäftsprozesse zu automatisieren, Bescheide zu beschleunigen und die Bürokratie für unsere Versicherten zu verringern. Hier müssen wir die Digitalisierung GKV-weit aktiv vorantreiben, sonst vergibt sich die ganze Branche Chancen, das Leben für die Versicherten einfacher zu machen“, erklärt Unterhuber. Dass die SBK in diesem Bereich Vorreiter ist, bestätigt der Kundenmonitor: Die SBK liegt bei der Schnelligkeit der Bearbeitung von Leistungsansprüchen deutlich vor dem Schnitt der gesetzlichen Krankenkassen.

Persönlicher Kundenkontakt bleibt zentral für Kundenzufriedenheit

Auch wenn einfache Prozesse durch digitale Angebote verbessert werden können – die Ergebnisse des Kundenmonitors zeigen, dass sie die persönliche Beziehung zwischen Versicherten und ihren Kundenberatern nicht ersetzen können. „Unseren Versicherten steht bei allen Fragen rund um ihre Gesundheit ein fester Ansprechpartner zur Verfügung, der darin geschult ist, ihnen individuelle Lösungen anzubieten“, erklärt Unterhuber. Gerade die persönliche Betreuung schätzen die Kunden der größten Betriebskrankenkasse Deutschlands: So waren die Versicherten der SBK sowohl mit der Betreuung in der Filiale vor Ort als auch per Telefon im Durchschnitt deutlich zufriedener als die Kunden anderer gesetzlicher Krankenversicherungen. „Uns ist wichtig, dass unsere Versicherten eine größtmögliche Wahlfreiheit in der Kommunikation mit uns bekommen. Sie sollen selbst entscheiden, wie sie mit uns kommunizieren möchten – digital, telefonisch oder eben persönlich.“

Zum Kundenmonitor® Deutschland:

Im Rahmen des jährlich von der ServiceBarometer AG durchgeführten Kundenmonitor® Deutschland werden branchenübergreifend Kundenbeziehungen und Marktpotenziale auf Basis wissenschaftlich begründeter Methoden erforscht. Damit ermöglicht die Studie Wettbewerbsvergleiche mit Unternehmen und öffentlichen Dienstleistern. 2018 nahmen insgesamt 5.800 gesetzlich Versicherte an der Online-Befragung teil und bewerteten ihre Krankenkasse unter anderem in den Bereichen Betreuungsqualität, Preis-Leistungs-Verhältnis und den Umgang mit Beschwerden.

Der aktuelle Zufriedenheitswert für die SBK liegt bei 1,91 – Durchschnittswert aller gesetzlichen Krankenkassen: 2,16. Details zu den Ergebnissen finden Sie auf www.kundenmonitor.de.

Über die SBK:

Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK ist die größte Betriebskrankenkasse Deutschlands und gehört zu den 20 größten gesetzlichen Krankenkassen. Als geöffnete, bundesweit tätige Krankenkasse versichert sie mehr als 1 Million Menschen und betreut über 100.000 Firmenkunden in Deutschland – mit mehr als 1.500 Mitarbeitern in 94 Geschäftsstellen. Seit über 100 Jahren setzt sich die SBK persönlich und engagiert für die Interessen der Versicherten ein. Sie positioniert sich als Vorreiter für einen echten Qualitätswettbewerb in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Voraussetzung dafür ist aus Sicht der SBK mehr Transparenz für die Versicherten – über relevante Finanzkennzahlen, aber auch über Leistungsbereitschaft, Beratung und Dienstleistungsqualität von Krankenkassen. Im Sinne des Kunden vereint die SBK darüber hinaus das Beste aus persönlicher und digitaler Welt und treibt die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv voran.

Quellenangaben

Textquelle:Siemens-Betriebskrankenkasse SBK, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/40635/4060759
Newsroom:Siemens-Betriebskrankenkasse SBK
Pressekontakt:SBK
Siemens-Betriebskrankenkasse
Daniela Laux
Stab Unternehmenskommunikation
Heimeranstr. 31
80339 München
Tel. +49 (89) 62700-189
Fax: +49 (89) 62700-60189
E-Mail: daniela.laux@sbk.org
Internet: www.sbk.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Bestnoten für Deutsche Kautionskasse Starnberg (ots) - Die Deutsche Kautionskasse erzielte beim FOCUS-MONEY-Test (Ausgabe 18/2018) von Mietkautionspolicen bei Tarifbewertung und Preisbewertung und somit auch in der Gesamtbewertung die Bestnote "Hervorragend". Bei Mietkautionspolicen bürgt eine Versicherung für den Mieter gegenüber dem Vermieter. Das heißt, die Versicherung übernimmt das Risiko in Höhe der vereinbarten Kaution, dass der Mieter seinen Zahlungsverpflichtungen im Rahmen des Mietverhältnisses nicht nachkommt. Dieses Risiko kann bis zur gesetzlich maximal zugelassenen Höhe von bis zu drei Netto-Kaltmieten übernommen we...
OLG Hamburg bestätigt erstinstanzliche Verurteilung der DKB AG … Hamburg (ots) - Das Oberlandesgericht Hamburg hat mit Urteil vom 20. April 2018 - 13 U 193/16 - festgestellt, dass ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs bereits seit dem 04. Februar 2015 nicht mehr verpflichtet war, die vertraglich vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten. Die Streitparteien schlossen im März 2007 einen Darlehensvertrag über 129.200,00 Euro zur Finanzierung einer Eigentumswohnung. Diesen Darlehensvertrag widerrief der Kläger im Januar 2015 unter Berufung auf sein ewiges Widerrufsrecht wegen fehlerhafter Widerrufsbelehrung. Nachde...
Immobilienkäufer in Deutschland gehen höhere Risiken ein Berlin (ots) - Kreditanteil bei Wohnungsfinanzierungen steigt, Tilgungsraten sinken / Ökonomen warnen vor hohen Belastungen Berlin, 23. August 2018 - Angesichts weiter steigender Wohungspreise gehen die Deutschen bei der Finanzierung ihrer Immobilien immer größere Risiken ein. Das geht aus den Daten der Europace-Kreditplattform hervor, der größten deutschen Transaktionsplattform für Immobilienkredite, die das Wirtschaftsmagazin 'Capital' für seinen jüngsten "Immobilienkompass" ausgewertet hat (Ausgabe 9/2018). Der Plattform sind rund 300 Banken angeschlossen. Demnach ist der Darlehensanteil an...
Protest in Brüssel: foodwatch wirft EU massive Versäumnisse … Brüssel (ots) - Die europäische Verbraucherorganisation foodwatch hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker massive Versäumnisse beim Gesundheits- und Verbraucherschutz vorgeworfen. Regelmäßig werde Europa von Lebensmittelskandalen erschüttert, doch die Brüsseler Behörde versäume es, Verbraucherinnen und Verbraucher effektiv zu schützen, heißt es in einem Offenen Brief an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Es sei "realitätsfern" zu behaupten, dass das europäische Lebensmittelrecht ausreichend vor Gesundheitsgefahren schützt. Der nächste Lebensmittelskandal sei nur eine Frage de...
DDV fordert differenzierte Analyse der Beschwerden zur … Frankfurt am Main (ots) - Zu dem Jahresbericht 2017 der Bundesnetzagentur, der eine steigende Anzahl der Beschwerden über Telefonwerbung im Vorjahresvergleich wiedergibt, kritisiert der Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV), dass hier sehr unsauber überhaupt nicht zwischen unerlaubter und erlaubter Telefonwerbung unterschieden wird. Patrick Tapp, Präsident des DDV: "Die Bundesnetzagentur hat mit ihrem vereinfachten Serviceangebot für Verbraucher und mit einer Reihe spektakulärer Verfahren gegen namhafte Unternehmen mit Rekordbußgeldern zu erhöhter Sensibilität und zur erhöhten Nutzung des Ang...
VW Musterfeststellungsklage – R|U|S|S Litigation erhebt Klage … Lahr (ots) - Nahezu auf den Tag genau drei Jahre nach dem Beginn des Dieselskandals hat die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) eine Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG angekündigt. Sie soll am 1. November, dem Tag des Inkrafttretens der neuen Klagemöglichkeit, in Kooperation mit dem ADAC eingereicht werden. Die Klage für den vzbv führen wird die Kanzlei R|U|S|S Litigation Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. In dieser Gesellschaft haben sich die Rechtsanwälte Prof. Dr. Marco Rogert, Dr. Ralf Stoll, Tobias Ulbrich und Ralph Sauer der Kanzleien Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsges...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.