Bayer-04-Fußballer Havertz vor Spiel gegen Bayern optimistisch …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Bayer-04-Fußballer Havertz vor Spiel gegen Bayern optimistisch …

47 sec

Köln (ots) – Leverkusen. Nationalspieler Kai Havertz vom Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen sieht dem Bundesligaspiel am Samstag bei Rekordmeister FC Bayern München (15.30 Uhr) optimistisch entgegen, trotz des Leverkusener Fehlstarts mit zwei Niederlagen. „Wir müssen uns vor keinem Gegner verstecken, auch nicht vor Bayern. Wir haben schon oft genug gezeigt, dass wir gegen jeden Gegner gut mithalten können“, sagte der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler im Interview mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag-Ausgabe). Havertz weiter: „Wir wissen natürlich, dass es das schwerste Spiel der Saison ist. Aber gerade deshalb könnte ein Erfolgserlebnis großen Auftrieb geben.“

Die aufkommenden Diskussionen um Leverkusens Trainer Heiko Herrlich kann Havertz nicht nachvollziehen. „Man hat in der letzten Saison gesehen, wie gut wir unter ihm spielen können. Das gegenseitige Vertrauen ist groß“, sagte der seit vergangenem Sonntag jüngste A-Nationalspieler von Bayer 04. Dem Vorwurf, dass Herrlich im Umgang mit seinen Spielern nicht streng genug sei, entgegnete Havertz: „Auf gar keinen Fall. Ich kann ausschließen, dass der Trainer zu nett ist. Ein Trainer muss auch eine nötige Härte reinbringen, und das hat er immer gut gemacht.“

https://www.ksta.de/sport/bayer04/kai-havertz-im-interview–titel- sollten-mein-anspruch-sein–am-besten-mit-leverkusen–31267100

Quellenangaben

Textquelle:Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66749/4061852
Newsroom:Kölner Stadt-Anzeiger
Pressekontakt:Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Das könnte Sie auch interessieren:

zum Kopftuchverbot Halle (ots) - Wichtiger ist es, dass sich Mädchen in der Schule zu selbstbewussten jungen Frauen entwickeln können, damit sie ihre Entscheidung für oder gegen ein Kopftuch treffen können - auch gegen den Willen der Eltern und gegen Traditionen. Das muss Aufgabe von Schule und Integration sein.QuellenangabenTextquelle: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuellQuelle: https://www.presseportal.de/pm/47409/4042625Newsroom: Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200 hartmut.augustin@mz-web.de
Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) hält … Berlin (ots) - Julia Klöckner, Bundeslandwirtschaftsministerin und stellvertretende CDU-Vorsitzende, warnt im Interview mit dem Tagesspiegel am Sonntag vor Rückschritten für Frauenrechte in Deutschland im Zuge der Einwanderung. "Zuwanderer bringen aus patriarchalisch geprägten Ländern auch ihre Grundhaltung gegenüber Frauen mit. Diese Grundhaltung bezieht sich nicht nur auf Frauen innerhalb der Familien. Das reicht weit in unsere Gesellschaft hinein", sagte Klöckner. "Wir brauchen heute eine andere Form von Feminismus, damit wir keine Rückschritte machen. Vor allem müssen wir im Blick haben, d...
Fall Sami A.. Bielefeld (ots) - Man könnte es sich leicht machen und sagen: Endlich ist er weg. Sami A., mutmaßlicher Ex-Leibwächter von Terrorchef Osama bin Laden, war zur Symbolfigur geworden für einen schwachen deutschen Staat, der einen als Gefährder eingestuften Mann nicht nur nicht loswurde, sondern ihn auch noch jahrelang mit Hartz-IV-Geld alimentieren musste. Doch wer so argumentiert, legt die Axt an die Wurzeln des Rechtsstaats, in dem Gerichte nun einmal das letzte Wort haben, wenn es um die Ausübung staatlicher Gewalt geht. Im Fall von Sami A. war es das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, das der ...
Leitartikel zur Union: Eine Frage der Glaubwürdigkeit von … Regensburg (ots) - Im Asylstreit um die Begrenzung der Zuwanderung geht es um die Glaubwürdigkeit von Angela Merkel und Horst Seehofer. Das macht den Konflikt so brisant, der seit Herbst 2015 schwelt und nie wirklich geklärt worden ist. Nun lässt sich die Kluft nicht mehr verschleiern. Am Ende des brutalen Kräftemessens wird sich zeigen, was vom "wir schaffen das" der Kanzlerin übrig bleibt und wie viele Schutzwälle ihr streitbarer Innenminister errichten darf, damit sich die Flüchtlingssituation von 2015 nicht wiederholt. Offiziellen Erklärungen der CDU-Fraktion zum Trotz: Seehofers Forderung...
LINKE-Abgeordneter De Masi: „Wer Wagenknecht beerben will, soll … Berlin (ots) - Der LINKE-Bundestagsabgeordnete Fabio De Masi hat sich im Führungsstreit in der Linkspartei an die Seite von Fraktionschefin Sahra Wagenknecht gestellt. Wagenknecht sei die populärste Politikerin der LINKEN "und wer sie beerben möchte, soll sie offen herausfordern", sagte De Masi gegenüber der Tageszeitung "neues deutschland" (Dienstagausgabe). Er könne die inhaltlichen Vorwürfe nicht nachvollziehen, erklärte De Masi mit Blick auf die Kritik an Wagenknechts Äußerungen zur flüchtlings- und migrationspolitischen Debatte. Die LINKE-Parteivorsitzenden Bernd Riexinger und Katja Kippi...
Badische Zeitung: Die EU und die Zeitumstellung: Juncker als … Freiburg (ots) - Wirklich demokratisch ist es allerdings nicht, wenn Brüssel sich einem Votum unterwirft, das unverbindlich sein sollte und an dem sich weniger als ein Prozent der EU-Bürger beteiligt haben, meist Deutsche. In einer aktuell laufenden EU-Umfrage kann man ankreuzen, ob es EU-weit eine garantierte Mindestrente und gleichen Lohn für gleiche Arbeit geben sollte. Falls Millionen Menschen dafür sind, sagt Juncker dann auch: Die Leute wollen das, wir machen das? Was kommt danach? Wollen wir auch über Grundrechte abstimmen? Mehr Bürgernähe ist gut, ein Europa der Online-Referenden wär...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.