Seehofer und Maaßen

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Seehofer und Maaßen

19 sec

Halle (ots) – Man fragt sich nur, was für eine Entlassung noch nötig ist, wenn es nicht reicht, dass Deutschlands oberster Verfassungsschützer die AfD bevorzugt mit Informationen versorgt, ihre Beobachtung aber vermeiden will, dass er den Bundestag über einen V-Mann im Umfeld des späteren Berlin-Attentäters Amri belogen hat und nach den Chemnitz-Ausschreitungen seine politische Meinung als fachliche Einschätzung kostümierte, weil ihm die Einschätzung der Kanzlerin missfiel, dass dort Migranten gejagt wurden, er aber über Ausländergewalt sprechen wollte, wie auch die AfD. Wenn es so ist, wie Seehofer nun sagt, dass die AfD eine Partei ist, die sich gegen den Staat stellt, wäre es dann nicht besser, der Verfassungsschutzchef läge mit seiner Bewertung rechtsradikaler Aktivitäten näher bei der Kanzlerin als bei der AfD?

Quellenangaben

Textquelle:Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47409/4061875
Newsroom:Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Mützenich warnt nach Korea-Gipfel vor nuklearer … Köln (ots) - Der SPD-Außenpolitiker Rolf Mützenich warnt nach dem Gipfeltreffen von US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un vor einer atomaren Eskalation weltweit. "Andere Regierungen werden sich fragen, ob erst der Besitz von Atomwaffen Großmächte zu Kompromissen zwingt", sagte Mützenich dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwoch-Ausgabe). In der Ukraine und im Iran sei darüber längst eine Debatte entbrannt "mit gefährlichen Wirkungen, vor allem für Europa". Nutznießer der zwischen Trump und Kim in Singapur getroffenen Vereinbarung sei vor allem China. "Einerseits scheint e...
Innenministerium stellt sich hinter Verfassungsschutz-Chef … Düsseldorf (ots) - Das Bundesinnenministerium gibt dem durch mögliche Ratschläge an die AfD in die Kritik geratenen Präsidenten des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, Rückendeckung. Aus der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag) vorliegt, geht hervor, dass der Aufsichtsbehörde des Verfassungsschutzes die öffentlichen Erklärungen der Pressestelle genügen. Das Bundesamt habe bereits alle Vorwürfe zurückgewiesen, heißt es in der Antwort. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Konstantin von Notz...
Nordmetall sieht Jamaika in Kiel als Vorbild für Bund Osnabrück (ots) - Nordmetall sieht Jamaika in Kiel als Vorbild für Bund Metall- und Elektrobranche mit Arbeit der Kieler Koalition zufrieden Osnabrück. Die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in Schleswig-Holstein sehen die Jamaika-Regierung des Landes als Zukunftsmodell für den Bund. Das geht aus einer Umfrage der Arbeitgeberverbände Nordmetall und AGV Nord hervor, die der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vorliegt. Demnach sehen 71 Prozent der befragten Unternehmen im nördlichsten Bundesland das Kieler Dreiparteienbündnis als Vorbild für andere Bundesländer, 62 Prozent trauen der Jamaika-...
Berliner Grünen-Politikerin wirft SPD mangelnde … Berlin (ots) - Der Vorstoß des SPD-Fraktionschefs im berliner Abgeordnetenhaus, Raed Saleh, den Milieuschutz auf ganz Berlin auszudehnen, kommt beim Grünen Koalitionspartner nicht besonders gut an. Die Forderung, aus ganz Berlin ein Milieuschutzgebiet zu machen, klinge zunächst mieterfreundlich und sei auch zu begrüßen, sagte Katrin Schmidberger, mietenpolitische Sprecherin der Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus, der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland« (Freitagsausgabe). »Sie ist jedoch kaum haltbar, da das Baugesetzbuch vorschreibt, dass die Gebiete juristisch und städte...
In NRW profitieren Zehntausende von der Pflegereform Essen (ots) - Von der jüngsten Pflegereform haben nach Angaben der beiden Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) aus NRW mehrere Zehntausende Menschen in NRW profitiert. Das berichtet die in Essen erscheinende WAZ (Freitagausgabe). 2017 haben danach knapp 280000 Senioren erstmals einen Antrag auf Pflegebedürftigkeit gestellt. Das sind 90000 Menschen oder 35 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Von ihnen erhielten mehr als 235000 Senioren erstmals Anspruch auf Leistungen aus der Pflegeversicherung; rund zwei Drittel sind in einen der beiden niedrigen Pflegegrade eins und zwei eingestuf...
das Westfalen-Blatt (Bielefeld) zum Diesel-Fahrverbot Bielefeld (ots) - So langsam wird's ernst. In Hamburg gibt es auf zwei Straßen Deutschlands erstes Diesel-Fahrverbot. Morgen steht eine wegweisende Entscheidung in Aachen an. Nach dem Grundsatzurteil der Bundesrichter in Leipzig von Februar geht es dann im bundesweit ersten Verfahren an einem Verwaltungsgericht um die Frage, wie Verwaltungsrichter die Spielräume dieser Entscheidung nutzen. Denn ein Fahrverbot für dreckige Diesel ist bei Wahrung der Verhältnismäßigkeit jetzt zulässig. Sollte es zum ersten Fahrverbot in NRW kommen, dürfte die Stadt den ganzen Frust der Autofahrer abbekommen. Die...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.