Subventionen für Pausengetränke

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Subventionen für Pausengetränke

44 sec

Bielefeld (ots) – In der Nachkriegszeit diente die Milch in der Schule noch dazu, mangelernährte Kinder wieder aufzupäppeln. Das ist heute nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, viele Mädchen und Jungen sind mittlerweile zu dick. Ob aber ein Ende der Subventionen für Schulkakao dieses Problem löst, darf bezweifelt werden. Zugegeben, Kinder sollten sich gesund ernähren, also viel Obst und Gemüse essen und im Gegenzug wenig zuckerhaltige Lebensmittel. Zu bedenken ist auch, dass der Schulkakao laut Experten bereits so viel Zucker enthält, dass damit der Tagesbedarf eines Grundschulkindes gedeckt ist. Trotzdem sollten wir den Ernährungswahn nicht übertreiben. Viele Kinder mögen Milch pur nicht, Kakao aber schon. Das Problem ist nicht der Kakao in der Pause, sondern die fehlende Bewegung. Und die Süßigkeiten und stark gesüßten Fruchtsäfte, die die Kinder sonst essen und trinken. Sie enthalten viel Zucker, aber wenig andere wertvolle Nährstoffe. Wichtiger als die Kakao-Diskussion ist doch, dass wir den Kindern klarmachen, dass Zucker in großen Mengen die Gesundheit gefährdet – und dass wir sie zum Spielen und zur Bewegung ermuntern.

Quellenangaben

Textquelle:Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/66306/4061890
Newsroom:Westfalen-Blatt
Pressekontakt:Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Das könnte Sie auch interessieren:

Badische Zeitung: Oberbürgermeisterwahl in Freiburg: Protokoll … Freiburg (ots) - Rückblickend war es womöglich die größte Leistung des Teams um Martin Horn, Stimmung und Lage in der Breisgau-Metropole sehr früh und sehr gründlich studiert zu haben. Sonst wäre es kaum möglich gewesen, mit bescheidenen Bordmitteln - ob sie wirklich so begrenzt waren, sei dahingestellt - eine nahezu perfekte Kampagne aufzusetzen. Horn und seine Helfer verstanden es, Salomons ausgeprägtes Selbstbewusstsein als Arroganz erscheinen zu lassen. Und nicht nur das. Aus Erfahrung und Routine destillierten sie einsame Verwalterei, aus Kontinuität ein freudloses Weiter-so - ge...
WP: EU-Bürger lehnen Zeitumstellung ab Hagen (ots) - Bei der EU-weiten Online-Umfrage zur Zeitumstellung hat sich die überwältigende Mehrheit der Teilnehmer für die Abschaffung des ständigen Wechsels zwischen Sommer- und Winterzeit ausgesprochen. Das berichtet die in Hagen erscheinende WESTFALENPOST (Mittwochausgabe); sie beruft sich dabei auf gut unterrichtete Kreise in Brüssel. Der Zeitung zufolge stimmten mehr als 80 Prozent für eine Abschaffung der Zeitumstellung. Von den insgesamt 4,6 Millionen Teilnehmern an den öffentlichen Konsultationen der EU-Kommission stammen gut drei Millionen aus Deutschland. Nach Angaben der WESTFALE...
Putin bei Merkel – Im Dialog bleiben Straubing (ots) - Natürlich kann ein engeres Verhältnis zu Russland keine Alternative zur transatlantischen Brücke sein. Doch gerade Deutschland, das sich - ob man das nun gut findet oder nicht - in eine starke Energieabhängigkeit von Russland begeben hat, muss an einem Dialog interessiert sein. Die neue Nordstream-Pipeline gehört zu den gemeinsamen Interessen. Beide Länder wollen außerdem das Atomabkommen mit dem Iran retten. Merkel, die Putin mittlerweile lange kennt und von ihm - im Gegensatz zu den meisten westlichen Regierungschefs - respektiert wird, kann eine wichtige Mittlerrolle zwisc...
Robert Habeck ist am 15. April zu Gast an der „Hörbar Rust“ … Berlin (ots) - Am Sonntag, 15. April 2018, um 14.00 Uhr begrüßt Moderatorin Bettina Rust Grünen-Chef Robert Habeck an der "Hörbar Rust" bei Radioeins vom rbb. Robert Habeck erzählt aus seinem Leben und bringt den passenden Soundtrack mit, darunter Eminem, The Police und Santigold. In zwei interessanten Stunden mit Geschichten und Musik erfahren die Hörerinnen und Hörer zum Beispiel, dass der Mann die Turnschuhe seiner Söhne aufträgt, warum er sich zwingen muss, den Müll rauszubringen - und welcher Song an Silvester für ihn unverzichtbar ist. Robert HabeckZusammen mit Annalena Baerbock steht...
dem Angriff auf einen Kippa-Träger Bielefeld (ots) - NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) hat das einzig Richtige getan: Das Opfer der Polizeipanne um Verzeihung zu bitten, auch wenn sich der Missgriff der Bonner Beamten damit nicht mehr rückgängig machen lässt. Zudem drängt sich die Frage auf: Wenn den Beamten schon eine - vielleicht noch entschuldbare - Verwechslung unterlief, warum schlugen sie dem Mann dann auch noch ins Gesicht, nachdem sie ihn überwältigt hatten? Nun ermittelt die Polizei aus Köln. Hoffentlich tut sie es ohne jegliche Kumpanei. Das eigentliche Problem aber ist ja nicht diese peinliche Polizeipan...
runde: Chemnitz, Cottbus, Dresden – Woher kommt die Wut? – … Bonn (ots) - Tausende gehen in Ostdeutschland auf die Straße. Auslöser ist der gewaltsame Tod eines 35-jährigen Deutschen in Chemnitz. Er kam nach einer Messerstecherei in der Nacht zum Sonntag ums Leben. Inzwischen sitzen ein Iraker und ein Syrer in Untersuchungshaft. Die Alternative für Deutschland (AfD), aber auch rechtextreme Bündnisse und linke Gruppierungen machen mobil. In Chemnitz ist es sogar zu regelrechten Hetzjagden auf Ausländer gekommen. Immer wieder eskaliert die Gewalt - die Polizei scheint mit der Situation überfordert. Die Bundesregierung verurteilt diese Vorfälle scharf. Wie...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.