terre des hommes-Gründer Lutz Beisel erhält das …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

terre des hommes-Gründer Lutz Beisel erhält das …

3 min

Tuttlingen/Osnabrück (ots) –

Lutz Beisel, Gründer von terre des hommes Deutschland, hat am Freitag in seinem Heimatort Tuttlingen in Baden-Württemberg das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. Damit würdigt die Bundesrepublik Deutschland seinen Einsatz für Kinder in Not und sein jahrzehntelanges bürgerschaftliches Engagement für Humanität und Menschenrechte.

Die Laudatio hielt Guido Wolf, baden-württembergischer Minister für Justiz und Europaangelegenheiten, der sich in seiner Laudatio tief beeindruckt von dem beispielgebenden humanitären Engagement Lutz Beisels zeigte: »Als Gründer von terre des hommes Deutschland haben Sie sich um die Menschen dieser Erde verdient gemacht. Mit Ihrem herausragenden humanitären Engagement setzten Sie in Krieg und Not ein Zeichen der Menschlichkeit. Wir alle danken Lutz Beisel für sein tief beeindruckendes Lebenswerk.«

terre des hommes-Pressesprecher Wolf-Christian Ramm betonte in seiner Ansprache die gesellschaftliche Bedeutung der Auszeichnung bürgerschaftlichen Engagements. »In diesen Tagen sprechen Populisten gegenüber Flüchtlingen von Asyltourismus und einer Hilfsindustrie mit Abschiebeschutz. Wir sehen diese Verwilderung der politischen Kultur und Sprache mit großer Sorge. Mit der Vergabe des Bundesverdienstkreuzes an Lutz Beisel können sich alle diejenigen geehrt fühlen, die sich diesem Trend entgegenstellen und sich für unser Gemeinwesen engagieren. Sie sind im besten Sinne des Wortes die Gutmenschen, die sich um das Wohl Schwächerer und Benachteiligter verdient machen«, so Ramm.

Lutz Beisel rief am 8. Januar 1967 in der Stuttgarter Waldorfschule zur Hilfe für kriegsverletzte vietnamesische Kinder auf. Aus dieser spontanen Hilfsaktion entstand der deutsche Zweig des Kinderhilfswerks terre des hommes, dessen Geschäftsführer er einige Jahre war. »Ich hatte mir anfangs nicht vorstellen können, dass terre des hommes so schnell wachsen würde, aber Tausende Mitmenschen spendeten Zeit und Geld und fassten Vertrauen zu unserer konkreten und transparenten Arbeit. So war ich mir bald sicher, dass terre des hommes Bestand haben und keine Eintagsfliege sein würde.«

Heute lebt der 80-jährige Beisel im tätigen Ruhestand im Baden-Württembergischen Tuttlingen. Gemeinsam mit seiner Frau betreut er eine 13-köpfige syrische Flüchtlingsfamilie und ist Mitglied im Stiftungsrat der Gemeinschaftsstiftung terre des hommes.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/terre des hommes Deutschland e.V./Stadt Tuttlingen
Textquelle:terre des hommes Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9646/4062417
Newsroom:terre des hommes Deutschland e.V.
Pressekontakt:Für Rückfragen und Interviews: terre des hommes-Pressestelle

Telefon: 05 41 / 71 01-126
E-Mail: presse@tdh.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Neu: Digitales Magazin PARKOUR bietet hilfreiche Tipps rund um … Wiesbaden (ots) - Ab sofort finden Patienten, Angehörige und Interessierte im digitalen Parkinson-Magazin PARKOUR relevante Informationen rund um die Erkrankung. PARKOUR bietet vielfältige Tipps, die den Alltag mit Parkinson erleichtern. Experten wie Ärzte, Apotheker und Physiotherapeuten teilen ihr Wissen, berichten aus dem Behandlungsalltag oder vermitteln Erkenntnisse aus der Forschung. Darüber hinaus kommen Menschen zu Wort, deren Leben von der Erkrankung geprägt wurde. Das digitale Magazin erscheint ergänzend zum gedruckten Heft und ist ebenfalls kostenfrei. Wissenswertes für den Allt...
„Gesundheit als Menschenrecht gilt auch für die Pflegenden“ Berlin (ots) - Anlässlich des Tages der Pflegenden am 12. Mai spricht sich Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa), für Programme zur Förderung und zum Erhalt der Gesundheit von Pflegenden aus: "Das diesjährige Motto ,Health is a Human Right' steht nicht nur dafür, dass grundsätzlich alle Menschen einen Anspruch auf angemessene Pflege haben. Besonders an dem Tag der Pflegenden sollten wir an diejenigen denken, die stets kompetent, fürsorglich und verlässlich für die Pflegebedürftigen in unserem Land im Einsatz sind. Ihre Arbeit ist für unsere G...
baut sein Angebot für Hörgeschädigte aus – … Bonn (ots) - Live im Bundestag dabei sein, spannende Diskussionen in der "phoenix runde" verfolgen oder nach der "Tagesschau" eine Primetime-Doku schauen - und das nicht nur in Bild und Ton, sondern auch mit Untertiteln: Der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF baut seine barrierefreien Angebote aus. Über die Videotextseite 777 können Hörgeschädigte je nach Bedarf die Untertitelung von ausgewählten phoenix-Sendungen hinzuschalten. Bereits seit seiner Gründung 1997 sendet phoenix die Tagesschau und das heute-journal als einziger deutscher Sender mit Gebärden-Dolmetschung. "Wir woll...
ARTE Concert überträgt Konzert „Für ein friedliches … Strasbourg (ots) - Die beiden größten sächsischen Sinfonieorchester - das Gewandhausorchester zu Leipzig und die Staatskapelle Dresden - geben am morgigen Samstag, den 15. September 2018, um 20 Uhr unter der Leitung ihres Ehrendirigenten Herbert Blomstedt ein gemeinsames Konzert als Zeichen für ein friedvolles und tolerantes Miteinander in unserer Gesellschaft. ARTE Concert überträgt das Konzert im Livestream auf concert.arte.tv und auf seiner Facebookseite. Das Gewandhausorchester zu Leipzig und die Sächsische Staatskapelle wollen mit dem Konzert, und einem weiteren am 15. November 2018, ein ...
Salzburger Stier 2018: MDR KULTUR überträgt Eröffnungsabend … Leipzig (ots) - Kabarettistin Simone Solga alias "Kanzlersouffleuse" eröffnet am Freitag, 4. Mai, mit ihrem aktuellen Programm "Das gibt Ärger" im Steintorvarieté in Halle (Saale) den Salzburger Stier 2018. MDR KULTUR überträgt den Abend von 19.00 bis 22.30 Uhr live im Radio. Der Salzburger Stier ist der renommierteste deutschsprachige Kabarett-Preis, mit dem jedes Jahr je ein Künstler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet wird. In diesem Jahr präsentiert MDR KULTUR die Preisverleihung, die erstmals im traditionsreichen Steintorvarieté in Halle an der Saale stattfindet. Das...
Mit dem Kindersuchband immer auffindbar Bremen/Bad Nenndorf (ots) - Eine leider fast tägliche Situation im Sommer für die Einsatzkräfte der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) e.V.: Am Nordseestrand vor Borkum oder auf der Liegewiese am Starnberger See sucht ein Kind seine Eltern. Das wollen DLRG und NIVEA jetzt ändern und mit dem Projekt "Kindersuchbänder" in den Sommermonaten die Sicherheit für Kinder am Wasser erhöhen. Und so geht's: An allen Wasserrettungsstationen der DLRG - insbesondere an der deutschen Nord- und Ostseeküste - erhalten Eltern für ihre Kinder kostenlose dehnbare Armbändchen aus Silikon, die am Handgel...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.