MGX Minerals bohrt 44 Meter für Niob mit 1700 ppm im Rahmen des …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

MGX Minerals bohrt 44 Meter für Niob mit 1700 ppm im Rahmen des …

10 min

Vancouver, British Columbia (ots/PRNewswire) –

www.nachrichten-heute.net:

MGX Minerals Inc. (“MGX” oder das “Unternehmen”) (CSE: XMG (https://www.thecse.com/en/listings/mining/mgx-minerals-inc)) (FKT: 1MG (http://en.boerse-frankfurt.de/stock/MGX_Minerals-share)) (OTCQB: MGXMF (https://www.otcmarkets.com/stock/MGXMF/quote)) ist erfreut, ein Update zu seiner REN Niob-Tantal-Titan-REE-Mineralliegenschaft (“Ren” oder die “Liegenschaft”) in den nördlichen Monashee-Bergen im Südosten von Britisch Columbia bereitzustellen. Das Unternehmen hat jetzt die Untersuchungsergebnisse aus Diamantbohrungen sowie die Erkundungsergebnisse eines regionalen geochemischen Probenentnahmeprogramms erhalten, das am REN-Standort abgeschlossen wurde.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Herbst-Bohrprogramm abgeschlossen

Das 14-Loch-Bohrprogramm mit einer Tiefe von 1.259 Metern wurde am REN-Standort auf einer Fläche von ca. 200 x 600 Metern im zentralen Teil der Mineralliegenschaft abgeschlossen. Das Ziel des Bohrprogramms war es, magnetisch positive Anomalien aus einer Magnetometer-Vermessung zu testen, die Anfang des Jahres durchgeführt wurde. Die Ergebnisse des Programms ergaben positive Niobgrade und breitere Zonen als erwartet. Insgesamt wurden 670 Split-Core-Proben (in Abständen von 2 Metern) von ALS Geochemistry unter Verwendung des Verfahrens ME-MS89L (52 Elemente sowie zusätzliche Elemente Zr und P mittels Natriumperoxidfusion) analysiert. Die Untersuchungsergebnisse wurden zusammengestellt, und ein Nachfolge-Explorationsprogramm wird derzeit für 2019 entwickelt. Die Analyseergebnisse ausgewählter Bohrungen sind nachstehend aufgeführt:

Tabelle 1. REN 2018 Ergebnisse der Bohrlochanalyse

DDH Von (m) Bis (m) Int (m) Nb2O5 % Ta2O5 % *TREO % P% FeO % TiO2 % MnO %

18RE 1 3,28 3,58 0,3 0,16 0,002 0,16 >1 4,36 0,292 0,59

18RE 1 10,48 20,5 10,02 0,13 0,002 0,18 >1 6,82 0,62 0,49

18RE 2 6,56 10 3,44 0.04 0,001 0,09 0,29 6,1 0,75 0,14

18RE 3 29,5 33,5 4 0,18 0,003 0,14 >1 4 0,07 0,47

18RE 4 3,6 13 9,4 0,19 0,004 0,15 >1 5,1 0,22 0,34

18RE 5 2,6 3,7 1,1 0,11 0,002 0,22 >1 7,01 0,47 0,37

18RE 5 6 10 4 0,21 0,003 0,35 >1 6,1 0,26 0,56

18RE 5 12,3 38 25,7 0,14 0,003 0,26 >1 5,9 0,31 0.6

18RE 6 2,5 6,9 4,4 0,1 0,005 0,17 >1 11 0,44 0,42

18RE 6 14,3 40 25,7 0,1 0,003 0,15 >1 6,65 0,54 0,42

18RE 7 4,8 16 11,2 0,13 0,003 0,25 >1 6,94 0,53 0,41

18RE 8 7,3 13,6 6,3 0,13 0,006 0,17 >1 10,2 0,97 0,39

18RE 8 17,4 21,8 4,4 0,09 0,003 0.18 >1 7,89 0,5 0,47

18RE 8 24 50 26 0,13 0,003 0,14 >1 6,22 0,52 0,4

18RE 9 7,5 9,6 2,1 0,24 0,002 0,15 >1 8,85 0,887 0,36

18RE 9 15,6 27,4 11,8 0,31 0,004 0,19 >1 10,62 0,66 0,48

18RE 9 32,3 64 31,7 0,15 0,003 0,11 >1 6,15 0,55 0,48

18RE 10 2,7 10 7,3 0,15 0,003 0,11 0,74 5,9 0,41 0,31

18RE 11 3,2 19,2 16 0,21 0,004 0,21 >1 11,12 0,58 0,53

18RE 11 22,7 54 31,3 0,13 0,003 0,14 0,9 6,34 0,47 0,43

18RE 12 3,3 48 44,7 0,17 0,003 0,16 >1 6,59 0,39 0,51

18RE 12 beinhaltet

18RE 12 10 14 4 0,35 0,003 0,21 >1 8,7 0,47 0,62

18RE 13 6 52 46 0,13 0,003 0,15 >1 7,1 0,4 0,46

18RE 14 2,7 4 1,3 0,11 0,002 0,42 0,35 7,76 0,58 0,44

18RE 14 4 28 24 0,043 0,001 0,29 0,46 6,74 0,44 0,35

18RE 14 28 36,4 8,4 0,14 0,003 0.18 >1 6,8 0,37 0,53

18RE 14 40 69n5 29,5 0,14 0,004 0,12 >1 5,54 0,42 0,35

*: Die geochemische Analyse der Total Rare Earth Oxides (“TREO”) umfasst: La2O3, Ce2O3, Pr2O3, Nd2O3, Sm2O3, Eu2O3, Gd2O3, Tb2O3, Dy2O3,Ho2O3, Er2O3, Tm2O3, Yb2O3, Lu2O3 und Y2O3 (HINWEIS: Pm & Sc nicht analysiert). Neodymoxid ist definiert als Nd2O3 und wird als Prozentsatz des TREO-Gehalts ausgedrückt. Die vier am häufigsten vorkommenden Seltenerdoxide, die die oben beschriebenen TREO-Oxide ausmachen, sind Cerium (Ce2O3), Lanthan (La2O3), Neodym (Nd2O3) und Praseodym (Pr2O3).

DDH 18RE-1, 5, 6, 8, 9 und 14 enthalten 2,3-7,4 Meter breite Pyrit-strukturierte Pegmatitschwellen, die räumlich dem benachbarten Nb/REE-tragenden Karbonatit zuzuordnen sind. Die Pegmatitschwellen enthalten niedrige Nb- und REE-Werte und senken das Nb/REE-tragende Karbonatit. Die Verteilung von Nb und REE wird durch das Erstellen vorläufiger, computergenerierter 43-101-konformer Ressourcenschätzungen bewertet. Zukünftige Bohrungen im Bereich DDH 18RE-8, 9, 11, 12 und 13 sind geplant, um die vertikale und laterale Ausdehnung der breiteren und höhergradigen Intervalle zu bewerten.

Abbildung 1. Bohrkern aus dem REN-Bohrprogramm (https://mma.prnews wire.com/media/802470/MGX_Minerals_Inc__MGX_Minerals_Drills_44_Meters _of_1700ppm_Niobi.jpg)

Regionales geochemisches Probenentnahmeprogramm

Hevorgehobene Ergebnisse des geochemischen Probenentnahmeprogramms sind nachstehend aufgeführt:

– 2.540 ppm Niob in Probe Y098697 – 1.885 ppm Niob in Probe Y098745 – 19,10 ppm Dysprosium in Probe Y098731 – 44,4 ppm Tantal in Probe Y098746 – 1,15 % Titan in Probe Y098660

Die Erkundung wurde von Andris Kikauka, einem nach dem Standard N.I. 43-101 qualifizierten Sachverständigen des Unternehmens durchgeführt. Gesteinssplitterproben wurden gesammelt und bei ALS Minerals in North Vancouver, British Columbia, zur chemischen Analyse unter Verwendung der RFA-Gesamtgesteinsanalyse für Oxide eingereicht.

Informationen zu REN

REN liegt im Shuswap Metamorphic Complex, einem Gürtel aus hochgradig verformtem metamorphem und intrusivem Gestein im Herzen des Columbian Orogen im Südosten von B.C. Der Shuswap-Komplex ist entlang seines östlichen Randes geprägt von einer Reihe fehlerhafter Dom-Kulminationen, die gemischten Paragneis, Granit-Gneis und Migmatit aus dem Paläoproterozoikum erkennen lassen. Die gneisischen “Kernkomplexe” werden nicht konform von einer heterogenen und sehr unterschiedlichen Ansammlung aus Kalksilikat-Gneis, pelitischem Gneis, Quarzit und Marmor überlagert. Der Mount Grace-Karbonatit, intrusiv wirkende Karbonatite und Körper von Synenit-Gneis kommen im autochthonen Paragneis über den Kerngneisen des Frenchman Cap-Doms vor. Es gibt zwei Arten von Karbonatit in der Region. Typ I, die Intrusionsphase und Typ II, die Ergussphase. Auch wenn sie selten im Kontakt gesehen werden, gilt der Typ I-Karbonatit als Basis für den weit verbreiteten pyroklastischen Fluss vom Typ II, der durch den Mount Grace-Karbonatit (Hoy, 1987) repräsentiert wird.

Alle bekannten regionalen Vorkommen von Tantal, Niob und seltenem Erdgestein werden mit der intrusiven Phase des Typs I in Verbindung gebracht. Die Phase des Typs II trägt, wenn überhaupt, Mineralien von wirtschaftlicher Bedeutung. Der Karbonatit vom Typ I (auch als REN-Karbonatit bekannt) befindet sich in der REN-Liegenschaft. Der Karbonatit ist ein Intrusivstock in Form einer halbkonkordanten Schicht, die für ca. 3 km durch Kartieren und Grabenaushub verfolgt wird. Die Breite variiert zwischen 10 und 200 Metern. Der Karbonatit verläuft generell von Nordwesten nach Südosten und fällt von 25 auf 45 Grad im Südwesten ab. Das Gestein verwittert zu einer grob strukturierten, gesprenkelten orange-braunen Farbe. Es besteht aus 60-80% Kalzit, 10-30% Apatit, Biotit/Phlogopit und zusätzlich aus Amphibol, Pyroxen, Titanit mit Magnetkies, Pyrit, Magnetit, Ilmenit, Molybdänit, Chalcopyrit, Pyrochlor and Monazit. Ausgedehnte Zonen von mafischem, biotitreichem Pyroxen-Amphibol-Fenit und kalihaltigem Feldspat-Albit-Fenit treten bei Änderungen an und innerhalb des Karbonatits auf. Im Nordwesten mit axialer Oberfläche und beiden Ausläufern, die 30 bis 45 Grad nach Südwesten abfallen. Der tafelförmige REN-Karbonatit vom Typ I steht im Mittelpunkt des wirtschaftlichen Interesses.

1988 beendete Teck Explorations Limited die Fluss-Schlick-Probenentnahme (89 Proben) aus vier Flussgebieten, 17,85 Linienkilometer Magnetometer-Vermessung, 15,35 Linienkilometer Spektrometer-/Szintillometer-Vermessung und 749 Meter Grabenaushub, Kartographierung und Probennahme. Die besten Niobwerte stammen aus dem ATR-2-Graben mit 0,19 Nb über eine Breite von 55 Metern. Karbonatit, das in allen Gräben ausgehoben wurde, zeigte im Durchschnitt 0,13 % Nb. Cerium und Lanthan zeigten sehr abweichende Werte, die jedoch nicht aufgezeichnet wurden. Diese Daten sind historisch und basieren auf den Bohrergebnissen, die von früheren Betreibern gemeldet wurden. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese Informationen, Berichte, Daten und Analysen zuverlässig und relevant sind.

Informationen zu Niob

Niob wird hauptsächlich in Form von Ferro-Niob verwendet, um hochfesten, niedriglegierten Stahl herzustellen, der wiederum leichteren und stärkeren Stahl für die Automobil-, Bau und Pipeline-Branche liefert. Die USA importieren 100 % ihres Niobbedarfs. Niob ist als strategisches Metall gelistet und wird in den USA, in China und mehreren europäischen Ländern für nationale Lagerbestände in Betracht gezogen.

Qualifizierter Sachverständiger

Andris Kikauka (P. Geo.), Vice President of Exploration bei MGX Minerals, hat die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung vorbereitet, geprüft und genehmigt. Herr Kikauka ist ein nicht unabhängiger qualifizierter Sachverständiger im Sinne der National Instrument 43-101-Standards.

Informationen zu MGX Minerals Inc.

MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Rohstoff- und Technologieunternehmen, das an globalen fortschrittlichen Rohstoff-, Energie- und Wasseranlagen beteiligt ist.

Weder die Canadian Securities Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (so wie dieser Begriff in den Richtlinien der Canadian Securities Exchange definiert ist) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit und Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (zusammengefasst “zukunftsgerichtete Informationen”) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen sind meist an Ausdrücken zu erkennen wie “glauben”, “erwarten”, “antizipieren”, “beabsichtigen”, “schätzen”, “potenziell” oder ähnlichen Ausdrücken, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen, die vom Unternehmen bereitgestellt werden, keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen und dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von solchen zukunftsgerichteten Informationen abweichen können. Der Leser wird auf die öffentlichen Unterlagen des Unternehmens für eine ausführlichere Diskussion über solche Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen verwiesen, die über das Profil des Unternehmens auf SEDAR unter http://www.sedar.com abgerufen werden können.

Quellenangaben:

Textquelle:MGX Minerals Inc., übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/133229/4153201
Newsroom:MGX Minerals Inc.
Pressekontakt:Jared Lazerson
President und CEO
Telefon: +1-604-681-7735

Web: http://www.mgxminerals.com

Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de