standard

Bahnexperte Knierim: Die Bahn steht vor dem Zusammenbruch

Berlin (ots) – Das privatisierungskritische Bündnis “Bahn für Alle” hat eine ernüchterndes Fazit von 25 Jahren Bahnreform gezogen. “Die Bahn steht vor dem Zusammenbruch”, schreibt der Sprecher des Bündnisses, Bernhard Knierim, in einem Beitrag für die Tageszeitung “neues deutschland” (Mittwochausgabe). “Ausfallende und verspätete Züge sind dafür nur das nach Außen sichtbare Zeichen.”

Am 1. Januar 1994 wurde die Deutsche Bahn AG als Zusammenschluss von Bundes- und Reichsbahn geschaffen. Knierim kritisiert, dass “Profitmaximierung das einzige Ziel der DB” wurde und “der Bund jede politische Steuerung mit Verweis auf die angebliche Eigenwirtschaftlichkeit ablehnt”.

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/4155439
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Presseportal