standard

Geld für Braunkohleausstieg

Halle (ots) – Insbesondere vor dem Hintergrund der anstehenden Ost-Landtagswahlen wird Merkel nicht knauserig sein. Der Ball liegt dann bei den Ländern. Umsetzungsreife Ideen für den Wandel liegen noch nicht vor. Die Landesregierung muss mit Hochdruck entsprechende Konzepte erarbeiten lassen und angehen. Es wird hilfreich sein, wenn die Reviere “Sonderregionen” werden, wo unbürokratischer Planungen angegangen werden können. Milliarden vom Bund zu fordern ist eine Sache. Man muss dann mit dem vielen Steuergeld aber auch konkret etwas Vernünftiges anzufangen wissen. Und zwar schnell. Der Strukturwandel steht nicht an, er hat begonnen.

Quellenangaben

Textquelle:Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/47409/4158825
Newsroom:Mitteldeutsche Zeitung
Pressekontakt:Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200
hartmut.augustin@mz-web.de
Presseportal