Artprice: Der „Toulouse Caravaggio“ wird an den Höchstbieter …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Artprice: Der „Toulouse Caravaggio“ wird an den Höchstbieter …

8 min

Paris (ots/PRNewswire) –

www.nachrichten-heute.net:

Der „Caravaggio aus Toulouse“ wird wohl nicht in Frankreich bleiben (zusammen mit den anderen 5 Gemälden des hervorragenden Barockkünstlers, über die das Land bereits verfügt).

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/644091/Artprice_Logo.jpg )

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

(Photo: https://mma.prnewswire.com/media/805522/Artprice.jpg )

Einen Monat nach Ablauf der offiziellen Begutachtungsfrist sieht der französische Staat offiziell davon ab, ein Finanzierungsangebot zu machen. Der Kunstsachverständige Eric Turquin, der mit dem Verkauf beauftragt wurde, hat nun die Möglichkeit, das Werk über die Grenzen Frankreichs hinaus anzubieten. Er erklärte dem Geschäftsführer und Gründer von Artprice, dass das Gemälde nach einer weltweiten Präsentationstour wahrscheinlich im Frühjahr 2019 in Toulouse zum Verkauf angeboten werden wird, dort wo das Abenteuer begonnen hat. Der Versteigerer Marc Labarbe, der von den Besitzern des Gemäldes kontaktiert worden war, wird bei diesem historischen Verkauf möglicherweise auch eine Rolle spielen.

Der Wert eines solchen Werkes ist natürlich schwer einzuschätzen, denn es ist einzigartig auf dem Markt. Im Jahr 2016 wurde ein Wert von 120 Millionen Euro angekündigt, das aber war bevor Salvator Mundi von Leonardo da Vinci für 450 Millionen (inkl. Gebühren) versteigert wurde, was darauf hindeutet, dass eine massive Nachfrage nach alten Meisterwerken besteht. Der Erwerb dieses Gemäldes – bei dem es sich vielleicht um die Schwester eines weiteren Meisterwerks von Caravaggio in der Galleria Nazionale d’Arte Antica in Rom handeln könnte – wird nicht nur Herzen der weltweit bedeutendsten Sammler höher schlagen lassen, sondern auch für die wichtigsten Museen der Welt von größtem Interesse sein.

In den letzten Jahren ist der Kunstmarkt durch die vorbildliche wirtschaftliche Zusammenarbeit mit den Museen effizienter und reifer geworden. In diesem Kontext entspricht die hervorragende Strategie von Eric Turquin der der Finanzmärkte; der Wert des Werkes wird nämlich vom Markt, nicht von einem qualifizierten Experten geschätzt werden. Eine öffentliche Versteigerung enthüllt den Wert eines Werkes nicht nur in den Augen der Öffentlichkeit sondern auch in den Augen der Schlüsselakteure des Kunstmarktes, die die großen Sammler beraten.

Die Verkaufsstrategie von Herrn Turquin könnte mit jener vergleichbar sein, die bei der Versteigerung vonThe Wild Bull Hunting (Banteng) (1855) von Raden Saleh angewandt wurde. Das Werk wurde in Indonesien vorgestellt, dann jedoch in der Stadt Vannes in der Bretagne vom Versteigerer Ruellan am 28. Januar 2018 zum Verkauf angeboten. Fernab vom Kapital des Kunstmarktes wurde The Wild Bull Hunting schließlich von einem indonesischen Sammler für 11,1 Million Dollar (8 922 240 Euro), den höchsten jemals in der Bretagne für ein Kunstwerk erzielten Preis) ersteigert.

Die Besitzer des Gemäldes und der Sachverständige, Herr Turquin, haben dem Französischen Staat genügend Zeit gelassen, um den „Caravaggio aus Toulouse“ erwerben zu können. Die Experten aus dem Louvre waren gleich nach dem Fund des Gemäldes auf einem Dachboden in Toulouse 2014 eingeladen worden, um es zu begutachten.

Die unvergleichliche Geschichte des Carvaggio-Gemäldes, die Artprice von Anfang an verfolgt hat, beginnt nämlich erst jetzt…

Testen Sie unsere Dienstleistungen (kostenlose Demo):

https://www.artprice.com/artist/23640/baishi-qi

Hier geht es zu unseren Abonnements:

https://www.artprice.com/subscription

Copyright ©2019 Thierry Ehrmann – http://www.artprice.com

Über Artprice:

Artprice ist Eurolist by Euronext Paris, SRD long only und Euroclear notiert: 7478 – Bloomberg: PRC – Reuters: ARTF.

Gründer: Thierry Ehrmann (siehe Who’s Who – zertifizierte Biographie) (c) https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2018/1 0/bio-2019-whos-who-thierry-ehrmann.pdf ).

Entdecken Sie Artprice im folgenden Video: https://www.artprice.com/video

Artprice ist der weltweit führende Anbieter von Datenbanken über Notierungen und Indizes. Es verfügt über mehr als 30 Millionen Indizes und Verkaufsergebnisse, die mehr als 700.000 Künstler abdecken. Artprice Images® bietet uneingeschränkten Zugang zur weltweit größten Datensammlung des Kunstmarktes, einer Bibliothek mit 126 Millionen Abbildungen oder Stichen von Kunstwerken von 1700 bis heute, versehen mit Kommentaren der hauseigenen Kunsthistoriker.

Artprice erweitert seine Datenbanken von 6300 Verkaufshäusern kontinuierlich und veröffentlicht durchgängig Kunstmarkttrends für die wichtigsten Presseagenturen und 7200 Pressetitel weltweit. Artprice gibt seinen 4,5 Millionen Mitgliedern Zugang zum weltweit führenden Standardmarkt für den Kauf und Verkauf von Kunstwerken. Artprice entwickelt sein Blockchain-Projekt auf dem Kunstmarkt. Es ist BPI-zertifiziert (nationales wissenschaftliches Gütezeichen Frankreichs); der im März 2018 von Artprice veröffentlichte Jahresbericht des Weltkunstmarktes 2017: https://www.artprice.com/artprice-reports/the-art-market-in-2017

Artprice ist Partner von Artron Group, dem chinesischen Marktführer im Kunsthandel, seiner soliden Partnerinstitution.

Über Artron Group:

„Artron Art Group (Artron), ein ganzheitlicher Industriekonzern für Kultur, der 1993 von Wan jie gegründet wurde und sich dem Erbe, der Förderung und der Verbreitung von Kunst widmet. Auf der Grundlage umfangreicher Daten bietet Artron dem Kunstgewerbe und Kunst-Liebhabern professionelle Dienstleistungen und Erfahrung mit hochwertigen Produkten anhand von integrierten IT-Anwendungen, fortschrittlichen Konzepten der digitale Wissenschaft und dank innovativer handwerklicher Tätigkeit und Materialien. Artron, das mehr als 60,000 Bücher und Auktionskataloge hergestellt hat, ist mit einem Buchdruckvolumen von 300 Millionen Kunstbüchern der größte Kunstbuchhersteller der Welt. Es verfügt über mehr als 3 Millionen gewerbliche Mitglieder des Kunstsektors und einen Durchschnitt von 15 Millionen Besuchern pro Tag; damit ist Artron die weltweit führende Internetseite für Kunst.“

Internetseiten von Artron: http://www.Artron.net

Jahresbericht 2017 für zeitgenössische Kunst von Artprice 2017 – freier Zugriff unter: https://www.artprice.com/artprice-reports/the-c ontemporary-art-market-report-2017

Zusammenfassung der Pressemitteilungen von Artprice:

http://serveur.serveur.com/Press_Release/pressreleaseen.htm

https://twitter.com/artpricedotcom

Neues von den Kunstmärkten:

https://twitter.com/artpricedotcom & https://twitter.com/artmarketdotcom

https://www.facebook.com/artpricedotcom3,4 Millionen Abonnenten

http://artmarketinsight.wordpress.com/

Entdecken Sie die zauberhafte Welt von Artprice unter http://web.artprice.com/video; Firmensitz im berühmten Museum für Zeitgenössische Kunst, The Abode of Chaos dixit The New York Times / The Abode of Chaos:

http://goo.gl/zJssd

https://vimeo.com/124643720

Das Museum für zeitgenössische Kunst The Abode of Chaos

https://www.facebook.com/la.demeure.du.chaos.theabodeofchaos9993,4 Millionen Abonnenten

Quellenangaben

Textquelle:Artprice.com, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/101616/4161913
Newsroom:Artprice.com
Pressekontakt:Thierry Ehrmann – ir@artprice.com
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)