standard

Kommentar zu kreativen Lösungen für den Lehrermangel

Stuttgart (ots) – Die Not ist groß an den Schulen im Land, besonders an Grundschulen. Immer mehr Menschen ohne formale Lehrbefähigung unterrichten die Schüler. Die Tatsache eignet sich sehr zu markanten Aufschreien. Fahrlehrer und Fleischereifachverkäuferinnen unterrichten Kinder, klagt etwa die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Das muss nicht das Ungünstigste sein, wenn es sich um Berufsschüler der einschlägigen Branchen handelt.

Quellenangaben

Textquelle:Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/39937/4168111
Newsroom:Stuttgarter Nachrichten
Pressekontakt:Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de
Presseportal