Trumpf-Chefin hofft auf Friedrich Merz als Wirtschaftsminister

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Trumpf-Chefin hofft auf Friedrich Merz als Wirtschaftsminister

17 sec

Düsseldorf (ots) – Die Chefin des schwäbischen Maschinenbauers Trumpf, Nicola Leibinger-Kammüller, wünscht sich Friedrich Merz als Bundeswirtschaftsminister. “Es wäre gut für das Land, wenn Friedrich Merz mit seiner wirtschaftlichen Erfahrung ein tragendes Amt in der Politik bekäme. Auch im Range eines Ministers”, sagte sie der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Samstag). “Viele Unternehmen vermissen derzeit wichtige wirtschaftspolitische Impulse.”

www.nachrichten-heute.net:

Weiter betonte sie: “Anders als seine Kritiker meinen, ist es für mich kein Manko, dass Friedrich Merz zehn Jahre in der Wirtschaft tätig war und damit raus aus der Politik. Er kennt die Realität der Unternehmen, solche Politiker brauchen wir!”

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Zugleich kritisierte die Chefin eines der größten deutschen Familienunternehmen: “Die CDU hat ihren ordnungspolitischen Kompass verloren.” Die Koalition müsse die Themen Digitalisierung, Infrastruktur und Bildung beherzter anpacken.

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/4182549
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de